Welche Yoga Arten gibt es?

Wähle Deine Yoga Art:

 Yin Yoga

 Vinyasa Yoga

 Viniyoga

 Hatha Yoga

 Bikram Yoga

    Weitere folgen...

In der westeuropäischen Yogapraxis gibt es viele unterschiedliche Yoga-Stile / Yogastile bzw. Yoga-Arten, die zumeist aus dem sogenannten Hatha Yoga hervorgegangen sind. Hatha Yoga hilft Dir dabei, eine Einheit zwischen Geist und Körper herzustellen. Dafür machst Du spezielle Übungen, die sogenannten Asanas. Außerdem gehören Atemübungen und Entspannung zum Hatha Yoga.

Wie unterscheiden sich die verschiedenen Yoga Arten?

Die Asanas findest Du in fast allen der gängigen Yoga Arten wieder. Allerdings werden sie dort je nach Variante schneller oder langsamer ausgeführt, mit speziellen Yogahilfsmitteln wie einem Yoga Block oder Yoga Rad besonders lange gehalten oder in ihrer Frequenz am Atemrhythmus ausgerichtet. Wir stellen Dir die Yoga Arten Vinyasa Yoga, Bikram Yoga / Hot Yoga sowie Yin Yoga vor und erklären Dir, was Du Dir unter dem Yogastil Viniyoga vorstellen kannst.

Für jeden der Yoga Arten findest Du hier eine Erklärung der Bedeutung, Informationen zur speziellen Yoga Wirkung des jeweiligen Stils und Trainingstipps, zum Beispiel für Dein Yogatraining zuhause. Auch für spezielle gesundheitliche Anliegen wie Entspannung vom Alltagsstress, eine bessere Haltung oder die Linderung von Nacken- oder Schulterschmerzen findest Du in unserer Yoga-Hilfe Empfehlungen.

Welcher Yogastil passt zu mir?

Jeder unserer ausgewählten Yoga Arten hat einen anderen Schwerpunkt in der Yoga-Wirkung. Manche Yoga Stile helfen Dir dabei, Dich richtig auszupowern und ins Schwitzen zu kommen. Wenn Du darauf Lust hast, solltest Du Dir unbedingt mehr zu Vinyasa Yoga und Bikram Yoga durchlesen! Insbesondere die letztgenannte Variante, Bikram Yoga, hat es unter dem Namen Hot Yoga in die Trainingsroutine vieler Hollywoodstars geschafft. Wie der Name verrät, geht es dabei ganz schön heiß her: Der Yogaraum wird für die Asanas nämlich etwa auf Körpertemperatur erhitzt.

Eine ganz andere Yoga Wirkung findest Du beim Yogastil Yin Yoga: Hier kannst Du ganz ohne Wettbewerbsdruck loslassen, Dir viel Zeit für die einzelnen Asanas nehmen und in der Meditation Deinen inneren Frieden finden. Diesen sanften, passiven Yogastil solltest Du aber nicht unterschätzen: Durch die langen Haltezeiten ist die Yin Yoga Wirkung sehr effektiv!

Ist Viniyoga auch ein Yogastil?

Viniyoga ist keiner der Yoga Arten im engeren Sinne. Vielmehr handelt es sich beim Viniyoga um ein ganz individuell auf Dich und Deine Bedürfnisse ausgerichtetes Yogatraining. Im Gegensatz zu den oben genannten Yogaarten wird Viniyoga nicht in Gruppen unterrichtet, denn die einzelnen Asanas werden von Deinem Yogalehrer ganz auf Dich, Deine Bedingungen und Bedürfnisse, sogar auf Deine Tagesform angepasst.