Yoga Block Vergleich – Kaufberatung für Yogaklötze

Beim Yoga gibt es viele verschiedene Hilfsmittel wie den Yoga Gurt, das Yoga Handtuch und den Yoga Block (auch genannt: Yogaklotz). Der Yoga Block ist ein praktisches Hilfsmittel, sowohl für Einsteiger als auch für Fortgeschrittene. Mit dem Yoga Block kommen Einsteiger leichter in Asanas und Fortgeschrittene können ihre Yogapraxis intensivieren. Jedoch gibt es auch Unterschiede zwischen den Blöcken, weshalb wir mit dieser Kaufberatungen einen Yoga Block Vergleich für Dich durchgeführt haben, um Dir zu zeigen, welcher Yogaklotz für welche Asanas am besten geeignet ist.

Du weißt schon, welchen Yoga Block Du für Deine Asanas benötigst? Dann schaue Dir jetzt unser riesiges Sortiment an unterschiedlichen Yogablöcken in zahlreichen trendigen Farb- und Designvariationen an.

 

Hier findest Du unsere Yoga Blöcke

 

Yoga Block Vergleich: Das Beste vom Besten – oder doch nicht?

Yoga Block Vergleich - finde heraus welcher Yogaklotz für Deine Übungen geeignet ist.Neben zahlreichen Webseiten, die einen Yoga Block Test anbieten, finden sich im Internet auch viele Portale, die einen Yoga Block Vergleich durchführen und Dir den besten Yoga Klotz der Welt präsentieren wollen. Um es kurz zu sagen: Den beste Yoga Block der Welt wirst Du nicht finden, auch wenn viele Seitenbetreiber Dir diesen gerne verkaufen würden.

Es ist grundsätzlich nicht möglich einen Yoga Block Vergleich durchzuführen, der Dir die besten Yoga Blöcke zeigt. Jeder Yoga Block hat abhängig vom Verwendungszweck seine Vor- und Nachteile. Bevor wir Dir also einen weiteren Vergleich vor die Nase setzen, der Dich kein Stück weiter bringt, möchten wir Dich viel lieber kompetent beraten und Dir die Verwendungszwecke der unterschiedlichen Blöcke näher bringen. Als Hersteller von hochwertigem Yoga Zubehör, wissen wir auf was Du achten musst, wenn Du Dir einen Yoga Block kaufen möchtest und genau dieses Wissen wollen wir mit Dir teilen.

 

Yogablöcke im Test - direkt beim Hersteller

Es ist nicht die Aufgabe von irgendwelchen Webseiten die Yoga Blöcke von unterschiedlichen Herstellern auf ihre Qualität und ggf. Mängel zu testen. Das ist Aufgabe von den Herstellern selbst!

Alle unsere Fitness- und Yogaprodukte werden zusammen mit erfahrenen Fitnesstrainern, Personal-Trainern, Fitness-Studio-Betreibern, Fitness- und Gesundheitskaufleuten sowie Yogalehrern entwickelt und müssen sich während der Produktion, vor dem Verkauf und während des Verkaufs einigen Tests unterziehen.

Wir testen permanent – zum Beispiel unsere Fitnessmatten!
Professionelle Fitnesstrainer und Yogalehrer testen z.B. verschiedene Fitnessmatten in verschiedenen Dicken in ihren Kursen mit unterschiedlichen Teilnehmern und in unterschiedlichen Kursen. Von Yoga / Pilates bis zu schweißtreibenden Workouts, wo die Matten unterschiedlichen Belastungen ausgesetzt sind. Anhand eines Auswertungsbogens müssen die Kursteilnehmer anschließend die Fitness- und Yogamatten über mehrere Trainingseinheiten testen und bewerten (Weichheit, Rutschfestigkeit, Geruch, angenehme Griffigkeit etc.). Du siehst, Qualität steht bei all unseren Produkten an erster Stelle.

Tipp: Schaue Dir auch unseren Yogamatten Vergleich an und finde die passende Matte für Deine Asanas.

Und nun wünschen wir Dir viel Spaß mit unserem Yoga Block Vergleich für die Blöcke von #DoYourYoga!

 

Materialien im Vergleich

In unserem Yoga Block Vergleich erfährst Du alles Wissenswertes über Yogaklötze.Ein Yoga Block kann aus verschiedensten Materialien bestehen. Sie können entweder aus Kunststoff, Holz oder Kork gefertigt sein. Der Vorteil der Blöcke aus Kunststoff ist, dass sie sehr leicht sind.

Sie haben ein Gewicht zwischen 150g und 250g. Deswegen eigenen sich diese Blöcke gut, um sie mit ins Yoga Studio oder zu Deiner Yoga Stunde im Freien zu nehmen. Dabei bestehen unsere #DoYourYoga Kunststoff-Blöcke aus hochverdichtetem EVA und sind in wunderschönen Farben eingefärbt. Der Kork Block hingegen ist mit 700g relativ schwer, besteht dafür aber aus einem Naturmaterial und ist aufgrund seines Gewichts eher für den Gebrauch zu Hause geeignet. Des Weiteren sind die Kork Blöcke von #DoYourYoga sehr robust und griffig. Naturmaterialien wie Kork und Holz sind sehr umweltfreundlich und vor allem etwas für Naturliebhaber. Kommen wir nun zur nächsten Variante: Unsere besonderen Holz Blöcke. Diese sind sehr leicht, formstabil und robust. Die aus 100% Bambus gefertigten Blöcke sind dabei für Anfänger sowie Fortgeschritten gleichermaßen geeignet und ideal für Pilates-Übungen und Yoga-Asanas.

Vergleicht man die Materialien miteinander, so stellt man fest dass alle ihre Vor- und auch Nachteile haben.

 

Wieso gibt es verschiedene Größen bei Yogablöcken?

Es gibt Yoga Blöcke in vielen verschiedenen Größen. Wir zeigen, warum es so viele Größen bei Yogaklötzen gibt.Ein Standard-Block ist 23 x 15 x 7,5 cm groß und für viele Yogastile und Übungen geeignet. Es gibt aber auch Blöcke in anderen Größen.

Stellt man einen Vergleich der Yoga Blöcke auf, stellt man fest, dass es auch dickere Blöcke gibt sowie welche die flacher und größer sind.

Sehr dicke Blöcke sind mit einer Größe von ca. 23 x 15 x 10 cm zum Beispiel besonders für Arm-Balance Übungen geeignet, da man mit diesen einen größeren Abstand zum Boden und so mehr Spielraum für die Beine hat.

Flachere und größere Yoga Blöcke hingegen, sind mit einer Größe von ca. 28 x 20 x 5 cm perfekt für die Ausführung von Meditationsübungen geeignet und durch die breitere Fläche gemütlicher, um diese als Sitzunterlage zu nutzen.

Welcher Block für Dich der Beste ist, hängt von dem Yogastil ab den Du praktizierst. Bei manchen Yogastilen werden viele Hilfsmittel benötigt, bei anderen wiederum kaum welche. Die Beratung liegt hier also eher darin, welche Größe Du für Deine individuelle Trainingseinheit benötigst.

 

Worauf solltest du beim Kauf eines Yogablocks achten?

Beim Kauf eines Yoga Blocks solltest Du auf drei Kriterien achten. Er muss stabil sowie leicht sein und er darf keine scharfen Kanten haben. Die Ecken sollten abgerundet sein, damit Du Dich nicht während Deiner Praxis verletzt. Ebenso muss ein Yoga Block robust sein und allen Anforderungen während der Yogapraxis standhalten. Du musst Dich draufstemmen und draufsetzten können. Zudem muss er griffig sein und Du darfst nicht abrutschen, auch wenn Deine Hände etwas schwitzen. Weiter sollte der Yoga Block nicht zu schwer sein. Es gibt zwar je nach Material Unterschiede im Gewicht, aber trotzdem muss er transportabel bleiben und leicht in der Handhabung.

All unsere Yoga Blöcke erfüllen diese Kriterien sehr zuverlässig. Wir haben zwar in unserem Beitrag keine Yogablock-Testsieger, Dir aber dafür unsere ehrliche Meinung zu der Beschaffenheit der Yoga Blöcke und was beim Kauf eines Blocks zu beachten ist mitzuteilen, liegt uns sehr am Herzen.  

 

Gibt es noch weiteres sinnvolles Yogazubehör?

Aber natürlich! Nicht nur der Yoga Block bringt Dich in Deiner Yogapraxis weiter! Vor allem ist hier noch der Yoga Gurt zu erwähnen. Gurte können zum Beispiel Deine verlängerten Arme oder Beine sein, wenn Du noch nicht flexibel und gelenkig genug bist. Doch nicht nur das: Gerade bei der Dehnung Deiner Beine hilft er Dir dabei die Hüfte noch weiter zu öffnen, wie zum Beispiel in der Königstaube. Yoga Gute gibt es in verschiedenen Längen und Ausführungen, beispielsweise mit Metall- oder Kunststoffring und er besteht zu 100% aus Baumwolle.

Hier findest Du neben einem Yoga Block eine riesige Auswahl an Yogazubehör für Deine Übungen.

Neben dem Gurt gibt es noch das Yoga Handtuch. Dieses schützt Deine Matte vor Verschmutzung und Dich vor Stürzen. Dabei sind einige unserer Handtücher so beschichtet, dass eine ausreichende Rutschfestigkeit besteht indem auf einer Seite Gummi-Noppen angebracht sind, während die andere Seite sehr gut Schweiß aufnimmt und damit zusätzlich besseren Halt gibt sowie für eine gemütlichere Atmosphäre sorgt. Unsere anderen Yoga Handtücher haben keine Noppen, sind aber größer und weicher, so dass Du Dich am Ende der Yogaeinheit, wenn es um die Entspannung geht, damit zudecken kannst.

 

Brauche ich immer ein Paar (2x) Yogablöcke zum Trainieren?

Nicht immer, aber praktisch ist es schon! Für viele Übungen reicht ein einzelner Block aus, da Du ihn meist nur auf einer Seite zur gleichen Zeit brauchst. Zum Beispiel um stabiler in gewissen Übungen zu sein, sei es bei dem Dreieck. Du kannst den Block dann von der einen zur anderen Seite wechseln. Bei den Arm-Balancen hingegen ist es komfortabler, wenn Du zwei Blöcke hast. Du stemmst dabei Deine Hände auf die Blöcke. Wenn Du nur einen Block hättest sind die Arme zu nah beieinander, was die Asanas erschwert. Also kommt es auch hier darauf an, wie weit Du in Deiner Yogapraxis bist und welche Übungen Du ausführen möchtest. Am besten kaufst Du Dir erst einmal einen einzelnen Block und wenn Du in Deiner Praxis fortgeschrittener bist, kannst Du Dir einen zweiten Block dazu kaufen - vielleicht einen in einer anderen Farbe?

 

Wie nutze ich einen Yogaklotz richtig?

Es gilt zahlreiche Übungen mit Yogablöcken. Wir zeigen Dir fünf davon!

Die Brücke

Bei der Brücke unterstützt Dich der Yoga Block (Yogaklotz). Du legst Dich mit dem Rücken auf dem Boden und stellst Deine Füße da auf wo Deine Knie sind. Die Arme liegen neben Deinem Körper auf dem Boden. Nun drückst Du Dein Becken in die Höhe, bis Dein Körper eine gerade Linie vom Kopf bis zu Deinen Knien bildet. Fächer die Arme etwas näher unter Deinen Schulterblättern zusammen und klemme den Yogaklotz zwischen Deinem Kreuzbein und dem Boden ein. Ob Du den Klotz hochkant und oder quer verwendest, liegt ganz bei Dir und womit Du Dich wohler fühlst. Der Klotz hilft Dir dieses Asana zu halten, wenn Du es aus eigener Kraft nicht schaffst.

 

Schulterdruck-Gleichgewicht

Kommen wir nun zu den Arm-Balancen von denen wir vorhin gesprochen haben. Gehe in die Hocke und öffne die Füße hüftweit. Nun wanderst Du mit den Händen zwischen Deinen Beinen nach hinten und stellst sie auf dem Yogablock auf. Jetzt „setzt“ Du Dich auf Deine Oberarme, stemmst die Arme auf den Block und versuchst die Füße vom Boden abzuheben. Dazu verlagerst Du Dein Gewicht nach hinten.

 

Der Pflug

Lege Dich mit dem Rücken auf den Boden und hebe Deine Beine in die Luft. Hole Schwung und bringe beide Beine mit Schwung hinter Deinen Kopf. Bei dieser Übung hilft Dir der Yogaklotz, wenn Du mit den Zehen nicht auf den Boden kommst. Stelle also den Yogaklotz hinter Deinem Kopf auf und „suche“ mit den Füßen danach. Versuche die Beine durchzustrecken und lege die Arme neben Deinen Körper oder falte sie auf Deinen Rücken und bringe die Schulterblätter so eng zusammen wie möglich. Achte bei der Übung auf Deinen Nacken und, dass das Gewicht von Deinen Schultern getragen wird.

 

Das Dreieck

Richte die Fersen beider Füße in einem weiten Ausfallschritt in einer Linie aus, wobei der vordere Fuß nach vorne und der hintere Fuß leicht schräg steht. Strecke Deine Beine durch und verteile das Gewicht gleichmäßig auf sie. Deine Hüfte ist seitlich geöffnet, wobei die vordere Hüfte nach vorne und die hintere nach hinten zieht. Ziehe Dich seitlich über das vordere Bein lang und setze die Hand auf den Block auf, den du zuvor dort positioniert hast.

 

Meditation

Auch bei der Meditation unterstützt Dich der Yoga Block perfekt! Bei der Meditation ist es wichtig, dass die Hüfte über Deinen Knien positioniert ist. Also setzt Du Dich am besten auf einen Yoga Block, so dass Du etwas erhöht sitzt. Auch führt der Sitz auf dem Block dazu, dass Du gerade sitzt und Deine Wirbelsäule in die Länge ziehst, wodurch er der ideale Begleiter ist, um den perfekten Meditationssitz zu finden.

 

Yogablock Kaufberatung

Konnten wir Dir mit unserer kleinen Yoga Block Kaufberatung weiterhelfen? Dann schaue Dir jetzt in Ruhe unsere riesige Auswahl an unterschiedlichen Yogablöcken an und finde das passende Zubehör für Deine Yogaübungen!

 

Hier findest Du unsere Yoga Blöcke

 

Zum Shop für Yogaprodukte - Yoga Zubehör online kaufen

Du hast noch offene Fragen oder benötigst eine weitere umfassendere Beratung? Gerne steht Dir hier unsere kostenlose Telefonberatung zur Verfügung: +49 (0) 2166 / 255 87 91

 

Aktuelle Blogbeiträge rund um Yogablöcke

Wir zeigen Dir 5 Übungen mit dem YogablockYoga-Reihe Teil 3 – 5 Übungen mit dem Yogablock (schwer)
Hier findest Du Übungen in mittlerer Schwierigkeit für Deinen YogablockYoga-Reihe Teil 2 – 5 Übungen mit dem Yogablock (mittelschwer)
5 einfache Yogablock Übungen für Anfänger.Yoga-Reihe Teil 1 – 5 Übungen mit dem Yogablock für Anfänger
Der Yogaklotz ist ein praktisches Hilfsmittel für Anfänger und Profis.Yogablöcke – Das praktische Hilfsmittel für Deine Yogaübungen