Yogamatte Vergleich: Welche Yogamatte soll ich kaufen?

Immer wieder bekommen wir von Kunden die Frage „Welche Yogamatte soll ich kaufen?“ gestellt, weshalb wir dies zum Anlass genommen haben, um eine ausführliche Yogamatten Kaufberatung zu erstellen. Wenn Du Dir nicht sicher bist, welche Yogamatte Du kaufen sollst bzw. welche Yogamatte zu Dir passt, dann findest Du hier mit Sicherheit eine Antwort darauf. Wir hoffen, Dir mit unserer Yogamatten Kaufberatung weiterhelfen zu können und wünschen Dir viel Spaß!

Du weißt schon welche Yogamatte Du kaufen möchtest? Dann geht es hier direkt zu unserem Onlineshop, wo Du zu günstigen Preisen hochwertige Yogamatten von unserer Marke #DoYourYoga kaufen kannst.

 

Hier findest Du unsere Yogamatten

 

#DoYourYoga bietet Dir Yogamatten, die Du sowohl Zuhause als auch Draußen nutzen kannst.

Yogamatte Vergleich – Doch alles nur Fake?

Im Internet gibt es unzählige Webseiten und unterschiedliche Blogs, die den Lesern angebliche Yogamatten Vergleiche präsentieren. Hier stellt sich jedoch die Frage, wer diese Yogamatten überhaupt vergleicht und ob die Yogamatten überhaupt jemals von selbiger Webseite getestet wurden. Zumindest werden keine Kosten und Mühen gescheut, um dem Leser einen angeblich seriösen und glaubwürdigen Yogamatten Vergleich zu präsentieren, der vielleicht aber gar nicht so glaubwürdig ist, wie er im ersten Moment scheint. Leider weißt Du am Ende nie, ob die jeweilige Seite wirklich einen neutralen Vergleich bieten möchte oder es sich zum Beispiel um einen gesponserten Vergleich handelt, wo gewisse Matten gegen Geld oder Leistung besser bewertet werden. Gewissheit hast Du also leider nie.

 

Yogamatte Tests sind Aufgabe der Hersteller

Das Testen der Produkte auf Qualität und Mängel sollte eigentlich Aufgabe der Hersteller sein, denn nur diese können Dich am Ende wirklich sinnvoll beraten und Dir zeigen, welche Yogamatte Du für Deine Übungen kaufen solltest. Schließlich ist nicht jede Yogamatte für alle Übungen bestens geeignet und selbst die beste Yogamatte der besten Yogamatten kann am Ende auch einfach nur eine einfache Yogamatte sein, mit der Du nichts anfangen kannst. Genau deshalb möchten wir als Hersteller von hochwertigen Matten keinen einfachen Yogamatten Test durchführen und irgendeinen Testsieger präsentieren, sondern eine wirklich professionelle Kaufberatung für unsere Matten anbieten. Wir zeigen Dir, welche Yogamatte Du für Deine speziellen Übungen verwenden solltest und auf welche Kriterien Du beim Kauf achten musst.

 

Was ein Yogamatten Vergleich wirklich ausmacht

In unserem Yogamatten Vergleich zeigen wir Dir eine große Auswahl an unterschiedlichen Matten unserer Marke #DoYourYoga. Dabei hat jede Matte ihre Eigenheiten, weshalb wir diese ausgiebig von erfahrenen Yogalehrern und Teilnehmern von Yoga-Kursen testen lassen. So können wir sicherstellen, dass jede von uns entwickelte Yogamatte vor dem Verkauf umfassend getestet wurde und eine maximale Qualität aufweist. Qualität und eine umweltfreundliche Produktion unserer #DoYourYoga Produkte gehört bei uns mit zu den wichtigsten Kriterien.

 

Was ist Yoga eigentlich?

Yoga ist eine der ältesten Lehren, die sich mit der Gesamtheit des Menschen – also Körper, Geist und Seele – und seiner Harmonie und Einheit beschäftigt. Yoga verfolgt ein zeitloses Ziel von Ruhe und Einklang mit Dir selbst. Deswegen ist Yoga auch heute wieder so modern wie vor Jahrtausenden. Das Gute ist, Du brauchst gar nicht viel um dieses Ziel anzustreben. Zu aller erst jedoch eine Yogamatte. Aber Yoga ist nicht gleich Yoga und deswegen ist auch nicht jede Yogamatte für jeden Stil geeignet. Es gibt eine Reihe von verschiedenen Stilen, von ruhigen meditativen Stilen wie Yin-Yoga, bis hin zu extrem körperlichen und fordernden wie Power-Yoga oder Ashtanga-Yoga. Und aus diesem Grund muss die Yoga Matte zu Dir und Deinem Yoga Stil passen:

Yogamatten in coolen Design im Vergleich von #DoYourYoga.

Yogamatte – Eine Übersicht unserer Matten im Vergleich

Modell

Shitala & Suri

Rubin

Sampati

Größe

183 x 61 x 0,5 cm

183 x 61 x 0,4 cm

183 x 61 x 0,5 cm

Geeignet für










Für alle Yogaarten, Aerobic, Pilates, Gymnastik, Rücken- & Bauchmuskeltraining sowie Schwangerschafts-Gymnastik

Optimal für schweißtreibende Yogastile

Alle Yogaarten, Aerobic, Pilates, Gymnastik, Rücken- und Bauchmuskeltraining sowie Schwangerschafts-Gymnastik

Beliebt bei Yogalehrern


Naturliebhaber

Alle Yogaarten, Aerobic, Pilates, Gymnastik, Rücken- und Bauchmuskeltraining sowie Schwangerschafts-Gymnastik

 

Material

TPE

Naturkautschuk

Jute/ECO-PVC

Abwaschbar

Leicht abwaschbar

Pflege mit Gemisch aus Wasser und Teebaumöl

Leicht abwaschbar

Besonderheiten












Beliebte Allrounderin in bester Qualität

Hervorragende Rutschfestigkeit und hohe Dämpfung

5 mm Durchmesser: Richtig bequem beim Vierfuß- / Kniestand

Hypo-allergen

Extrem rutschfest, elastisch & widerstandsfähig

Hautfreundlich

Naturprodukt, anfangs geruchsintensiv

Schön weich

Sehr leicht

Extrem robust und abriebfest

Für Naturliebhaber

Hautfreundlich

Exzellente Geruchsneutralität

 

Wofür brauche ich eine Yogamatte?

Unser Onlineshop bietet Dir eine große Auswahl an Yogamatten in vielen verschiedenen Farben.In erster Linie ist eine Yogamatte eine Unterlage, die Dich vor Kälte und Verschmutzung schützt und dem Körper beim Ausführen Deiner Asanas helfen und Deine Gelenke schonen soll. Bei körperlich anstrengenden Positionen verhindern die rutschfesten Beschichtungen der Yogamatten Stürze. Sie schützen Dich also optimal vor Druckschmerzen und Verletzungen während der Yogapraxis. In vielen Punkten ist die Yogamatte einer Gymnastikmatte sehr ähnlich, aber der Unterschied liegt in der Dicke und der Beschaffenheit der Matte.

Mit einer Yogamatte kann man sein Training immer und überall ausführen. Sei es zu Hause, draußen im Park, in der Mittagspause im Büro oder im Yoga Studio. Deswegen ist es auch wichtig, dass sich die Matten problemlos zusammenrollen und transportieren lassen. Bei der Entwicklung von unseren #DoYourYoga Yogamatten wird dies natürlich berücksichtigt, da eine leichte Handhabung und der Platzbedarf eine wichtige Rolle spielen. Um Dir den Transport einfacher zu gestalten, schau in unserem Onlineshop nach unseren tollen Taschen! Wir haben Taschen in verschiedensten Varianten und tollen trendigen Farben.

Bei jeder Yoga Art ist eine Yogamatte sinnvoll. Nur die Dicke der Matte entscheidet darüber für welchen Stil sie geeignet ist. Je fester eine Yogamatte ist, desto besser unterstützt sie Dich bei der Ausführung körperlich anspruchsvoller Asanas.

Die Vorteile von Yogamatten auf einen Blick

  • Schutz vor Kälte und Verschmutzung
  • Bieten festen Halt
  • Gelenkschonend (je nach Dicke)
  • Leicht zu transportieren
  • Einfache Reinigung

 

Welche Kriterien sind wichtig?

1. Das Material einer Yoga Matte

Das Material einer Yogamatte spielt bei der Kaufentscheidung eine wichtige Rolle.Das Material ist wichtig, da es die Langlebigkeit, die Umweltfreundlichkeit, die Rutschfestigkeit und den Komfort der Yogamatte beeinflusst. Es gibt Kunststoff, Naturkautschuk, Jute, Baumwolle, Schurwolle und Kork. Diese Materialien haben unterschiedliche Eigenschaften und sind demnach für gewisse Yogastile mehr oder weniger zu gebrauchen.

Der Vorteil von PVC ist, dass er sehr robust, rutschfest und leicht zu reinigen ist, aber leider nicht sehr umweltfreundlich. Jute Matten dagegen sind umweltfreundlich und sehr griffig, was sie zum perfekten Begleiter bei anspruchsvollen Übungen macht. Langes Liegen oder Sitzen ist auf Jute Matten jedoch nicht zu empfehlen, da sie sehr unbequem sind.

Unsere Matten aus Naturkautschuk sind super bequem, umweltfreundlich und rutschfest. Yogalehrer schwören darauf! Hier ist die Reinigung etwas aufwendiger, als bei anderen Materialen, aber auch nicht besonders schwer!

 

2. Wie Dick soll eine Yoga Matte sein?

Über die Dicke der Yoga Matte haben wir jetzt schon viel gesprochen und sie ist sehr entscheidend beim Kauf. Umso dünner und fester eine Yoga Matte ist, desto besser ist sie für körperbezogene Stile geeignet. Eine dicke Yoga Matte empfiehlt sich bei ruhigere Asanas, wo Du viel liegst und sitzt.

Bei der Ausführung von Balance-Übungen wird eine dicke Matte schnell wackelig und instabil. Viele denken, dass eine dicke Matte automatisch besser ist, da sie bequemer ist, jedoch beeinflusst die Dicke die Standfestigkeit bei statischen Halteübungen wie dem Baum. Deswegen sind dünne Yoga Matten sowohl für schwierige fortgeschrittene Übungen, als auch für Anfänger geeignet. Es gibt Yoga Matten zwischen 0,2 und 1,5 cm. Ein guter Kompromiss ist hier eine Yoga Matte Zwischen 0,3 und 0,5 cm.

Überlege Dir, was für Dich die optimale Dicke ist: Was ist Dir wichtiger? Komfort oder Rutschfestigkeit? Transportierst Du die Matte oft oder nutzt Du die Yogamatte lediglich Zuhause? Welche Übungen möchtest Du auf der Matte machen?

 

3. Warum muss meine Yogamatte rutschfest sein?

Rutschfeste Yogamatten in hochwertiger Qualität findest Du bei #DoYourYoga - Dein Onlineshop für Yogamatten mit starker Rutschfestigkeit.Die Rutschfestigkeit der Yogamatte ist sehr wichtig, da sie für Deine Sicherheit während der Übungen verantwortlich ist. Das Material beeinflusst die Rutschfestigkeit. Die PVC-Matten sind sehr rutschfest und deswegen gut geeignet.

Baumwoll- & Jute-Yogamatten sind aufgrund der groben Struktur auch rutschfest, nur weniger komfortabel als die PVC Matten. Um die Rutschfestigkeit der Matten zu erhalten, solltest Du darauf achten, Deine Yogamatte immer sauber zu halten. Staub und Schmutz sind die häufigsten Ursachen für eine geringe Rutschfestigkeit.

Achtung: Die Matten solltest Du nicht in der Maschine reinigen. Am besten ist es, wenn Du sie mit einem schonenden Bio-Reiniger einfach abwischst oder sie mit der Hand wäschst.

Es empfiehlt sich auch immer, einfach ein Yogahandtuch zu nutzen. Das schont die Oberfläche und fängt ein paar Schweißtropfen ab. ;-)

 

4. Auch auf das Design kommt es an

Natürlich steht das Design nicht im Vordergrund bei der Auswahl einer Yogamatte. Aber wir wollen trotzdem, dass Dir die Matte gefällt, Du Dich damit identifizierst und Dich freust, wenn Du sie benutzt. Eine schöne Yogamatte kann Dich zum Sport motivieren.

 

5. Wie Umweltfreundlich ist eine Yoga Matte?

Ob Deine Yogamatte umweltfreundlich hergestellt wurde ist ein wichtiges Kriterium für Yogis. Die PVC-Matten sind unter dem Gesichtspunkt der Umweltfreundlichkeit am schlechtesten zu bewerten. Jedoch ist unser gesamtes Yogamatten-Sortiment frei von Lösungsmitteln, Benzolen, Phthalaten und Schwermetallen. Die enthaltenen Weichmacher sind für den Lebensmittelbereich zugelassen und somit für die Gesundheit unbedenklich.

Yogamatten aus thermoplastischen Elastomeren - kurz TPE - sind echte Leichtgewichte mit weicher Oberfläche und einer hervorragenden Dämpfung. Bei TPE handelt es sich um Kunststoffe, die sich durch Wärmezufuhr verformen lassen. TPE-Yogamatten sind frei von PVC und Latex, und werden ohne gesundheitsschädliche Weichmacher hergestellt. In Sachen Rutschfestigkeit stehen sie den aus PVC gefertigten Matten in nichts nach und punkten hier in ökologischer Hinsicht, da sie zu 100% biologisch abbaubar bzw. recyclebar sind. TPE ist im Vergleich zu anderen Materialien etwas empfindlicher und z.B. nicht dafür geeignet, ein forderndes Workout mit Schuhen zu absolvieren. Zum Vergleich: Für ein Yoga-, Pilates- oder Fitnessworkout sind TPE-Matten bestens geeignet und wer pfleglich damit umgeht, hat mit diesen auch viele Jahre Freude.

 

6. Platzbedarf der Yoga Matte

Günstige Yogamatten in hochwertiger Qualität. Wir starten den Vergleich und zeigen Dir unsere Yogamatten in tollen Designs und vielen Farben.Es gibt zwei Möglichkeiten, wie eine Yoga Matte verstaut werden kann: Zusammenrollen oder falten. Das Zusammenrollen der Matten wird häufiger gemacht. Im Vergleich zu gefalteten Yoga Matten sind Rollen weniger unhandlich und lassen sich leichter in extra dafür vorgesehenen Taschen unterbringen. Gefaltete Matten sind starrer, lassen sich jedoch Zuhause gut verstauen.

 

7. Formstabilität der Yoga Matte

Die Entlastung der Gelenke und der Wirbelsäule sind die wichtigsten Aufgaben einer Yogamatte. Damit sie diese Aufgabe nachhaltig erfüllen kann, muss das Material formstabil sein und über ein gutes Rückstellvermögen verfügen. Es gilt: Je formstabiler die Yogamatte ist, desto größer ist die Neigung des Kunststoffs nach dem Ende einer Belastung wieder seine ursprüngliche Form einzunehmen, ohne dabei an Festigkeit zu verlieren.

Diese Eigenschaft ist für die Langlebigkeit des Produkts entscheidend. Die Matte würde dann nicht mehr stärkere Druckwechsel dämpfen und auch im Liegen würde die optimale Lage durch die Druckstellen beeinträchtigt werden.

 

Yogamatten: Material im Vergleich

Wir haben jetzt schon mehrfach erwähnt, dass die Wahl von dem Yogastil abhängt, den Du praktizieren möchtest. Darüber hinaus gibt es noch mehr Fakten, die bei der Wahl einer Yogamatte eine Rolle spielen.

So eignen sich zum Beispiel Baumwollmatten für anstrengende Yogaformen wie Ashtanga-Yoga. Reine Baumwollmatten sind sehr dünn und haben eine schlechte dämpfende Wirkung, weshalb sie häufig als Auflage auf PVC genutzt werden. Sie sind an Deinen Füßen sehr rutschfest, aber als Auflage direkt auf dem Boden können sie – je nach Boden – doch relativ schnell verrutschen, weswegen sie sich vor allem Zuhause gut nutzen lassen. Im Folgenden zeigen wir Dir einen kleinen Vergleich der Materialien, damit Du besser einschätzen kannst, für welche Zwecke die jeweiligen Yogamatten geeignet sind.

Jutematten
Bikram-Yoga (Hot Yoga), Power-Yoga, Vinyasa-Yoga sind Yoga Stile bei denen man sehr ins Schwitzen kommt, daher eigenen sich Jute Matten hier perfekt! Die extrem rutschfesten Matten sind sehr robust, leicht und dünn und damit perfekt für die Reise oder das Training im Studio. Da reine Jutematten sehr kratzig sind, werden sie häufig mit Kunststoff vermischt.

PVC-Matten
PVC-Matten glänzen im Vergleich durch ihre Langlebigkeit und Haltbarkeit, weswegen sie sehr gut für fordernde Stile wie Ashtanga- und Power-Yoga, Bikram-Yoga (Hot Yoga) und Vinyasa-Yoga geeignet sind. Sie sind zudem rutschfest, wobei es sich trotzdem empfiehlt ein Yoga Handtuch darunter zu legen. Diese widerstandsfähigen Matten haben eine gute schützende Wirkung. Vorteilhaft ist, dass die Oberseite ebenso wie die Unterseite rutschfest ist.

Kautschukmatten
Unsere Kautschukmatten sind all Zeit bereit. Da sie sehr bequem sind lassen sich auf ihnen sowohl Yogaformen wie Hatha-Yoga, Kundalini-Yoga, Yin-Yoga und Meditation ausführen, als auch anspruchsvolle Formen wie Ashtanga- und Power-Yoga, Bikram-Yoga (Hot Yoga) und Vinyasa-Yoga. Kautschuk hat eine gut isolierende Wirkung, ist natürlich abbaubar und extrem robust. Zudem sind Kautschukmatten leicht zusammenrollbar und gut zu transportieren.

 

Unsere Modelle im Yogamatten Vergleich

Rutschfeste Yogamatten im Vergleich. Hier kannst Du Matten mit kreativen Designs günstig kaufen.Das Einsteigermodell:Avatara Classic

Wenn Du gerade erst am Anfang bist und noch herausfinden möchtest, ob Yoga „Deins“ ist, dann empfehlen wir Dir unsere „Classic“. Mit dieser Matte von #DoYourYoga erwirbst Du ein tolles Einsteigermodell zu einem erstklassigen Preis.

Die 3 mm dicken und 183 cm lange Unterlage aus PVC ist erstklassig verarbeitet und in vielen ansprechenden Farben erhältlich.

Die „Avatara Classic“ gleicht von der Herstellung und Qualität unserer ehemaligen „Annapurna“, nur kommt sie im Design etwas frecher und extravaganter daher.

Wenn Du es lieber etwas stylischer und ausgefallener magst, dann lockt Dich die „Avatara“ sicherlich noch häufiger auf die Matte.

Sollte Dich das Yogafieber dann gepackt haben und Du merkst, dass Du wirklich „auf der Matte“ bleiben möchtest, dann haben wir verschiedene wirklich hochwertige Yogamatten im Sortiment, die aufgrund der Verarbeitung sehr gelenkschonend sowie rutschfest sind und somit dem erfahrenen Yogi eine wunderbare Begleitung für die tägliche Praxis bieten.

Die „Classic“ kann Dir dann aufgrund ihrer Leichtigkeit und guten Verstaubarkeit als ideale Begleiterin auf Reisen oder für Outdoor-Events weiterhin gute Dienste leisten.

 

Tolle Yogamatten für Deine Meditationsübungen zu günstigen Preisen.

Die etwas andere: Jute-Yogamatte „Sampati

Diese außergewöhnliche Qualitäts-Yogamatte ist aus Jute/ECO-PVC gefertigt und einfach mal was anderes!

Die Jute-Fasern verleihen der Matte eine besondere Haptik und außergewöhnliche Optik.

Dabei ist die Yogamatte sehr Robust und steht in zahlreichen Farbvariationen zur Auswahl. Hier ist mit Sicherheit auch das richtige Design für Deinen Geschmack dabei.

Verfügbar ist dieses Modell in den Maßen 183 x 61 x 0,5 cm.




 

In unserer umfassenden Yogamatten Kaufberatung erfährst Du, welche Yogamatte Du für Deine Übungen benötigst.Das Profimodell: Naturkautschukmatte „Rubin

Unsere Kautschukmatte „Rubin“ ist unser Profimodel und wird sehr gerne von Yogalehrern genutzt. Naturkautschuk weist im Yogamatten Vergleich eine hohe Elastizität auf, ist sehr widerstandsfähig und reißfest. Zudem ist sie wasserabweisend.

Allerdings ist das Material für starke Allergiker nur bedingt geeignet, da Naturkautschuk in wenige Fällen Allergien auslösen kann. Das hochwertige Material ist rutsch- und abriebfest und hautfreundlich. Im Vergleich zu den PVC-Matten ist sie etwas geruchsintensiver, was normal für den Naturkautschuk ist und für die Qualität spricht.

Wer sehr geruchsempfindlich ist, der lässt das gute Stück einfach ein bis zwei Tage aushängen, dann ist auch der „Neugeruch“ komplett verflogen. Trotz der nachhaltigen und veganen Produktion verspricht unsere „Rubin“ eine optimale Kombination aus Griffigkeit, Haltbarkeit und Rutschfestigkeit. Sie ist komplett biologisch abbaubar.

 

Sehr leichte TPE Yogamatten von #DoYourYoga mit sehr starker Rutschfestigkeit.Die Allrounder: Unsere Yogamatten „Shitala“ und „Suri

„Shitala“ und „Suri“ sind wunderbare Allrounder-Yogamatten in bester Qualität zu einem günstigen Preis. Die ultraleichten TPE-Matten sind extrem rutschfest und durch die hohe Dämpfung für eine gelenkschonende Praxis bestens geeignet.

Die griffigen Allrounder gibt es in vielen ansprechenden Farben und durch die Leichtigkeit kannst Du sie problemlos mit ins Studio nehmen.

Die Matten eignen sich aufgrund der Rutschfestigkeit und der hohen Dämpfung prima für schweißtreibende Yogastile wie Vinyasa-, Ashtanga- oder Poweryoga sowie Pilates.

Aber auch für die ruhige Yogapraxis sind „Shitala“ und „Suri“ einfach prima, da sie - obwohl sie nur einen 5 mm Durchmesser haben, einfach richtig bequem sind und beim Vierfuß- / Kniestand ein Umschlagen der Matte nicht notwendig ist.

Im Vergleich unterscheiden sich die Matten nur im Design, die „Suri“ kommt im Vergleich noch etwas frecher wie auch frischer daher und ist in tollen Sommerfarben erhältlich. Beide Matten bestehen durch das hervorragende Preis-/Leistungsverhältnis.

 

Die Besten Yoga Übungen

Happy Baby Pose – (ANANDA BALASANA)
Die „Happy Baby“ Pose hilft Dir dabei Dich zu entspannen und das gesamte Nervensystem zu beruhigen, da Du Dich wieder wie im Mutterleib fühlst. Darüber hinaus stärkt diese Übung Deine Beine, die Oberschenkel und die Hüftmuskulatur. Durch die Dehnung Deiner Leisten wird Deine Hüfte flexibler. Falls Du mit Deinen Händen Deine Füße nicht erreichst, hilft Dir hier ein Yogagurt. Lege Dich mit dem Rücken auch den Boden und winkle Deine Beine an. Greife nun Deine Zehen und ziehe damit Deine Knie in Richtung Boden. Der gesamte Rücken liegt dabei auf dem Boden auf und dann schaukelst Du hin und her wie ein Baby und massierst dabei Deinen Rücken.

 

Drehsitz – ARDHA MATSYENDRASANA
Mit diesem Asana wird das sympathische Nervensystem gestärkt und hilft Dir wenn Du unter innerer Unruhe leidest. Psychisch sorgt diese Übung dafür, dass Du Stress abbaust, ruhiger wirst und harmonisierend. Setze Dich aufrecht hin, winkle ein Bein an und kreuze es über das andere Bein. Mit der Einatmung ziehst Du die Wirbelsäule lang und drehst Dich mit der Ausatmung zur Seite. Die hintere Hand setzt Du auf dem Boden auf und die vordere drückt vorsichtig an Dein Knie um die Dehnung zu intensivieren.

 

Krähe – BAKASANA
Die Krähe hilft Dir Deinen Geist gesund zu halten, beugt Nervenproblemen vor und stärkt Dein Selbstbewusstsein, Deinen Mut, Deine Konzentration und Deine Willenskraft. Komme aus der Hocke auf die Zehenspitzen und beuge Dich nach vorne. Setze die Hände auf dem Boden auf und schiebe Deine Knie in die Achselhöhlen. Runde Deinen Rücken, presse die Hände fest in den Boden und verlagere Dein Gewicht nach vorne bis Du die Zehen vom Boden abheben kannst.

 

Das ganze Rad – Urdhva Dhanurasana
Das Rad treibt Deinen Kreislauf an und hilft Dir bei Deiner Tiefenatmung, da es den Brustkorb dehnt und befreit. Dieses Asana ist nichts für Einsteiger und Du solltest Dich langsam herantasten. Lege Dich mit dem Rücken auf den Boden und stelle Deine Füße knapp hinter Deinem Po auf. Setzte Deine Hände hinter Deinem Kopf auf, so dass sich Deine Fingerspitzen unter Deinen Schultern befinden. Nun gibst Du gleichzeitig Druck auf Hände und Füße und hebst Deinen Körper vom Boden ab.

 

Das Kamel – Ushtrasana
Das Kamel ist gut für Deinen Kreislauf und schult Deinen konzentrierten Atem. Komme in den Kniestand und spanne die Oberschenkel an. Drehe den Oberschenkel leicht nach innen und presse sie nach vorne. Mache nun Deinen Rücken lang und beuge Dich langsam aus den Brustwirbeln nach hinten. Führe beide Arme nach hinten und greife nach Deinen Fußknöcheln oder lege sie auf Deine Fußsohlen.

 

Das Krokodil – Makarasana
Lege Dich mit geradem Rücken auf Deine Matte. Deine Arme legst Du links und rechts waagerecht von Dir weg. Nun ziehst Du beide Knie zu Dir heran und machst Dich zu einem Paket, Deinen Po legst Du etwas weiter rechts an die Matten Kante und legst Deine Beine nach links auf dem Boden mit der Ausatmung ab. Achte darauf, dass Deine Schultern den Boden berühren. Du wirst eine starke Dehnung in der Wirbelsäule spüren. Diese Übung entspannt Deinen gesamten Rücken und hilft vor allem vor dem schlafen runter zu kommen. Bleibe so lange wie Du möchtest in dieser Haltung und höre auf Deinen Atem. Vergiss die andere Seite nicht.

 

Berghaltung – Tadasana
Die Berghaltung entspannt Deine Atmung, erdet Dich und vermindert Stress. Stelle Dich aufrecht hin und bringe Deine Füße zusammen. Verteile Dein Gewicht gleichmäßig auf Deine Füße und spanne Deine Oberschenkel leicht an. Ziehe Dein Bauchnabel leicht nach innen, strecke Deine Wirbelsäule in die Länge und ziehe die Krone des Kopfes in Richtung Himmel.

 

Krieger 2 – Virabhadrasana 2
Der Krieger 2 fördert Deine Konzentration, bringt Dich wieder ins Gleichgewicht und stärkt Dein Selbstbewusstsein sowie auch Deine Ausdauer.Setze einen weiten Schritt nach hinten, so dass Deine Füße auf einer Linie sind. Der hintere Fuß ist im 90 Grad Winkel eingedreht, der vordere zeigt nach vorne. Beuge das vordere Bein in einem rechten Winkel und achte drauf dass Dein Knie über dem Fußgelenk bleibt. Öffne die Hüfte so weit wie möglich und drehe beide Oberschenkel nach außen. Strecke die Arme parallel zum Boden nach vorne und nach hinten aus.

 

Ganze stehende Vorbeuge – Uttanasana
Die ganze stehende Vorbeuge entspannt die Augen. Beuge den Oberkörper aus der Hüfte nach vorne und ziehe den hinteren Oberschenkelmuskel und die Sitzknochen nach oben. Ziehe die Schulterblätter weg von den Ohren und lege die Hände flach auf den Boden. Wenn nötig beuge die Beine und ziehe den Nacken in die Länge. Mit der Einatmung ziehst Du die Kopfeskrone nach unten und Deinen Körper in Richtung Deiner Beine. Dein Blick geht zu den Beinen.

 

Das Boot – (Paripurna) Navasana
Setze Dich mit geradem Rücken und langen Beinen auf Deine Matte. Winkle nun die Beine an und hebe sie vom Boden ab. Mit der nächsten Einatmung streckst Du Deine Beine soweit hoch bis diese ein „V“ bilden und streckst gleichzeitig die Arme in Richtung Deiner Knie aus.

Grüne Yogamatte mit außergewöhnlichem Design von #DoYourYoga.

Das war es auch schon! Wir hoffen, dass Dir unser kleiner Yogamatten Vergleich bzw. unser Ratgeber weiterhelfen konnte und unsere vorgestellten Übungen Dich ein wenig inspiriert haben.

Eine große Auswahl der vorgestellten Yogamatten unserer Marke #DoYourYoga findest Du in unserem Onlineshop zu günstigen und fairen Preisen. Des Weiteren findest Du bei uns auch eine riesige Auswahl an weiterem Yoga Zubehör für Deine Übungen.

 

Hier findest Du unsere Yogamatten

 

Zum Shop für Yogaprodukte - Yoga Zubehör online kaufen

Solltest Du festgestellt haben, dass Yoga vielleicht doch nichts für Dich ist, können wir Dich vielleicht mit unserem umfassenden Fitness Zubehör überzeugen. Wie wäre es zum Beispiel mit einer hochwertigen Fitnessmatte oder ein wenig Krafttraining mit unseren Hanteln? Wir wünschen Dir auf jeden Fall viel Spaß beim Durchstöbern!