Sitzsack Formen - Welche gibt es?

Die Form eines Sitzsackes ist inzwischen ebenso modern und teils unkonventionell wie die Idee eines Sitzsackes an sich zur Zeit seiner Erfindung. Neben den klassischen Kissen- und Tropfenformen gibt es inzwischen viele weitere mehr. Viele Formen für Sitzsäcke werden dabei nach wie vor an klassische Sitzmöbel angelehnt designend; Sitzsäcke für Kinder orientieren sich hingegen oft an bestimmten Mottos und wieder andere scheinen ganz eigenen Gesetzen zu folgen. Damit bieten Sitzsäcke für Dich die ideale Möglichkeit Dein eigenes Wohnkonzept zu kreieren und somit Deinen persönlichen Lebensstil zur Schau zu stellen. Nachfolgend wollen wir Dir die zahlreichen Sitzsack-Formen kurz und prägnant vorstellen, sodass Du beim nächsten Einkaufserlebnis nach Lust und Laune Deinen Geschmack befriedigen kannst.

 

Sitzsack-Formen: Sitzkissen

Eine der gängigsten Formen von Sitzsäcken ist diejenige des rechteckigen Kissens. Es handelt sich hierbei um einen Sitzsack, der über keine Lehne verfügt und somit eher zum Liegen geeignet ist. Tipp: Solltest Du in Deinem sitzkissenförmigen Sitzsack lesen wollen, lehne ein Teil des Sitzsackes gegen die Wand oder ein Möbelstück. So kreierst Du eine praktische Rückenlehne. Potentiell gibt es Sitzsäcke in Form eines Kissens in zig verschiedenen Größen und Farben. Selbst riesige Sitzsäcke mit bis zu 1000 Liter Füllung sind in dieser Sitzsack-Form erhältlich.

 

Sitzsack-Formen: Tropfenform

Sitzsäcke in Tropfenform erinnern an eine Kreuzung zwischen der Kissen- und der Sesselform, denn sie kombinieren das gemütliche Element von Sitzsäcken in der Kissenform mit der bequemen Rückenlehne der Sesselform miteinander. Damit sind tropfenförmige Sitzkissen ideal dazu geeignet, sich einerseits gemütlich einzukuscheln und andererseits einen möglichst guten Halt zu haben. Üblicherweise ist diese Form des Sitzsackes nur für eine Person ausgelegt. Das Material- und Farbenangebot ist hingegen vielseitig. Die Tropfenform gehört bei den Sitzsäcken zu den beliebtesten Varianten.

 

Sitzsack-Formen: Kugelform

Wie der Name es schon andeutet, sind Sitzsäcke in Kugelform rund wie ein Ball. Kugelförmige Sitzsäcke gibt es von kleinen Varianten, auf denen man bequem in Schneidersitz sitzen kann, bis hin zu XXL-Varianten, wo gleich mehrere Personen drauf Platz finden. Kugelförmige Sitzsäcke sind gut für bequemes Sitzen geeignet, bieten allerdings keine Rückenlehne. Je nach Volumen gibt es zudem Modelle auf Bodenniveau oder erhöhte Varianten. In letzteren Sitz Du fast wie in einem Stuhl ohne Lehne.

 

Sitzsack-Formen: Runde Kissen

Runde Sitzkissen erinnern an die Kugelform, besitzen aber charakteristisch eine abgeflachte Oberseite. Es handelt sich bei ihnen zumeist um Bodenkissen, die gerne als Ersatz für klassische Hocker oder schönere Fußschemel benutzt werden. Größere Modelle in runder Kissenform können aber ebenfalls zum Liegen geeignet sein.

 

Sitzsack-Formen: Würfelform

Die Würfelform von Sitzsäcken findet zumeist ebenso wie die runden Kissen Anwendung als Hocker oder Schemel. Mehrheitlich besitzen sie einen quadratischen Aufbau - Ausnahmen in rechteckiger Form finden sich jedoch auch hin und wieder im Angebot. Einige Vertreter der Würfelform besitzen zudem Standbeine und sollen damit noch mehr an Schemel erinnern.

 

Sitzsack-Formen: Kindersitzsäcke

Sitzsäcke für Kinder entsprechen oftmals anderen Schemen als die eher neutralen bisher genannten Sitzsack-Formen. Viele besitzen ein bestimmtes Motto (z.B. Pirat, Fee oder Teddy) und ahmen deswegen in der Form eben diese Mottos nach. Je nach Modell verfügen sie über Anhänge wie Ohren oder Nasen. Tipp: Immer darauf achten, dass die Anhänge gut vernäht sind und aus keinen kleinen Gegenständen bestehen, da diese von Kleinkindern verschluckt werden könnten.

 

Sitzsack-Formen: Sesselform

Sitzsäcke in Sesselform sind sehr beliebt, denn sie sind ungleich bequemer und moderner als ihre Vorbilder die Sessel. Sesselförmige Sitzsäcke genießen dabei die Vorteile von beiden Möbelarten: Die besitzen die Anschmiegsamkeit der Sitzsäcke und die praktische Lehne der Sessel. Manche Modelle können gar mit Armlehnen aufwarten und stehen damit in Sachen Halt klassischen Sesseln in nichts nach. Die Form und Höhe der Lehne und der Sessel variiert übrigens stark. Einige sind zudem eher eckig gestaltet, andere besitzen runde Formen.

 

Sitzsack-Formen: Sofaform

Verhältnismäßig wenig Verbreitung genießen im Moment noch Sitzsäcke in Form eines Sofas. Sicherlich ist dies auf die Größe und damit korrelierend den höheren Preis zurückzuführen. Dabei bieten gerade Sitzsäcke in Sofaform bequem Platz für gleich mehrere Personen und können gar teilweise als Schlafplatz herangezogen werden. Idealerweise kombinierst Du ein oder zwei Sitzsäcke in Form eines Sofas mit einem sesselförmigen Sitzsack. Die Vorteile an Sitzsäcken in Form eines Sofas sind zweifelsohne, dass sie so bequem wie ein Sitzsack und so praktisch und haltgebend wie ein Sofa sind.

 

Sitzsack-Formen: Liegenform

Sitzsäcke in Form einer Liege sind besonders beliebt für den Outdoor-Bereich, ersetzen sie doch wunderbar klassische Liegen. In Gegensatz zu diesen sind sie gemütlich, leicht transportierbar und ganzjährig im Freien nutzbar. So müssen zum Beispiel Auflagen bei drohenden Regen nicht mehr unbedingt ins Trockene geräumt werden. Aber auch im Innenbereich kann ein liegenförmiger Sitzsack Anwendung finden, wenn er als Alternative zur einer Chaiselongue genutzt wird. Typischerweise werden Sitzkissen in Form einer Liege übrigens wahlweise bestehend aus einem oder gleich zwei Elementen (Sitz- und Fußbereich) angeboten.

In eigener Sache: Du suchst noch den passenden Sitzsack und möchtest von der #DoYourFitness Markenqualität profitieren? Dann findest Du in unserem Outdoor Shop mit Sicherheit auch den passenden Sitzsack für Dein Zuhause.

 

HIER FINDEST DU UNSERE SITZSÄCKE

 

Zum Shop für Freizeitprodukte - Outdoorzubehör online kaufen