Outdoor Sitzsack / Sitzsack für Draußen verwenden?

Sitzsäcke sind modern, stylisch und zudem extrem bequem. Sie werten mit diesen besonderen Eigenschaften längst nicht mehr nur das heimische Wohnzimmer, sondern auch die eigene Terrasse, den Balkon oder den Garten auf. Auch Bars und Restaurants haben den Sitzsack Trend unlängst erkannt und arrangieren ihre Outdoor-Bereiche neu. Ihre Lounges warten so zum Beispiel mit den neusten XXL-Sitzsäcken oder gemütlichen Sitzsäcken in Liegenform auf und laden so zu einem gemütlichen Kaffee im Sonnenschein ein.

Outdoor-Sitzsäcke sind so konzipiert, dass sie den Jahreszeiten trotzen und somit ganzjährig für ein besonderes Wohlgefühl und einen hohen Komfort unter dem freien Himmel sorgen können. Sie bestehen aufgrund ihres Einsatzgebietes aus besonders hochwertigen, wetterfesten Materialien. Natürlich verlieren sie trotz allem nicht ihren typisch anschmiegsamen Charakter und passen sich stets ideal den eigenen Körperproportionen an.

Outdoor-Sitzsäcke sind also der Hingucker schlechthin für Deinen Garten oder Deine Terrasse. Durch ihre farbenfrohen Bezüge, gewitzte Muster und  das große Volumen fallen sie auf und sind ein richtiges optisches Highlight. Ob Du Dich nur einfach gemütlich mit Deinen Freunden auf der Terrasse sonnen willst oder bei einer lauen Sommernacht lieber gleich draußen schläfst: Dein Outdoor-Sitzsack ermöglicht Dir all dies und noch viel mehr!

 

Outdoor-Sitzsäcke für den Garten und die Terrasse

Outdoor-Sitzsäcke werden im besonderen Maße beansprucht. Regen, Schnee, aber auch die Sonne beeinträchtigen bei unzureichender Qualität oder falscher Handhabe die Langlebigkeit der Sitzsäcke. Um lange Freude an Deinem neuen Outdoor-Sitzsack zu haben, solltest Du folgende Dinge beim Kauf beachten:

  • Der Sitzsack muss witterungsbeständig sein, d.h. Regen, Schnee etc. abkönnen.
  • Der Sitzsack muss wasserabweisend sein und besonders schnell trocknen.
  • Der Sitzsack muss frostsicher sein, um auch im Winter stets einsatzbereit zu sein.
  • Der Sitzsack muss UV-beständig und lichtecht sein, um nicht mit der Zeit auszubleichen.

Normale Sitzsäcke sind für den Gebrauch im Outdoor-Bereich nämlich nicht geeignet. Allerhöchstens kann man sie bei schönem Wetter im Halbschatten gebrauchen. Outdoor-Sitzsäcke zeichnen sich hingegen dadurch aus, dass sie aus besonders wetterbeständigen Materialien gefertigt werden, um jeglichen wetterbedingten Widrigkeiten zu trotzen. Sie sollten so zum Beispiel stets rasch nach einem Regenschauer trocknen, sodass Du Dich unbedenklich jederzeit auf ihnen niederlassen kannst. Dazu trägt vor allem der Bezug bei, der Wasser abweisen sollte. Aber auch die Füllung ist von entscheidender Bedeutung. EPS-Kügelchen sind so zum Beispiel wasserabweisend und können nicht schimmeln. Schaumstoff nimmt hingegen Wasser auf und kann schimmeln. Ebenso sind Naturstoffe wie Dinkel nicht für den Outdoor-Bereich geeignet.

Verschmutzungen durch Erde, Essen etc. treten natürlich unweigerlich bei Outdoor-Nutzung auf. Outdoor-Sitzsäcke sollten folglich besonders leicht zu reinigen sein. Am besten achtest Du auf einen abnehmbaren und waschbaren Bezug. Auch droht der Bezug über die Zeit bedingt durch die UV-Strahlen auszubleichen. Achte also bei Kauf unbedingt auf Hinweise zur UV-Verträglichkeit Deines Outdoor-Sitzsacks. Je nach Anspruchsbereich empfiehlt sich auch der Kauf eines zusätzlichen Schonbezuges.

Bei Nutzung im Pool- oder Strandbereich muss der Outdoor-Sitzsack noch über weitere Eigenschaften verfügen. Unter anderem sollte der Sitzsack Chlor und Salz abkönnen. Es drohen sonst ausgebleichte Flecken. Spezielle Outdoor-Modelle sind übrigens auch für eine Anwendung im Wasser ausgelegt. Sie besitzen einen zu 100% wasserdichten Bezug.

 

Die richtige Form für Deinen Outdoor-Sitzsack

Je nach Verwendungszweck bietet sich eine andere Form für Deinen neuen Outdoor-Sitzsack an. Unlängst ist auch die Auswahl für den Outdoor-Bereich ebenso vielfältig geworden wie diejenige der Indoor-Varianten. Outdoor-Sitzsäcke gibt es in tropfenförmig, rund, eckig, mit und ohne Lehnen, als Liege oder XXL-Kissen. Jede Form bietet dabei eine ganz eigene, charakteristische Sitz- und Liegemöglichkeit. Outdoor-Sitzsäcke in Sesselform geben zum Beispiel mehr Halt und eignen sich für ein aufrechtes Sitzen. Eckige Modelle laden hingegen eher zum Hinfläzen ein.

Ebenso variierte die Anzahl an Personen, mit denen sich ein Outdoor-Sitzsack nutzen lässt je nach Modell. Gerade die XXL-Varianten sind ideal dafür, wenn Du Dich mit Freunden oder Familie gemeinsam in den Sitzsack kuscheln willst. Aber Obacht: Nur weil in einem Angebot etwas von XXL steht, muss nicht unbedingt mehr als eine Person auf einem Sitzsack Platz finden.

Wenn Du gleich ein einheitliches Bild kreieren will, kannst Du zu einem Lounge-Set greifen. Dein Vorteil: Outdoor-Sitzsäcke sind so leicht und handlich, dass Du sie jederzeit umstellen und neu kombinieren kannst. Hast Du Dich sattgesehen an einem Arrangement, änderst Du es einfach ab. Tipp: Nicht jede Größe ist unbedingt für Deine Terrasse oder Deinen Balkon geeignet. Zu große Modelle engen schnell ein und lassen ein beklemmendes Gefühl zurück.

Alles in allem entscheidet also der Verwendungszweck über die Form Deines neuen Outdoor-Sitzsacks. Wer sich vorab bewusst wird, wie und wo er ihn einsetzen will, kann hier geschickt kaufen.

 

Der große Vorteil bei Outdoor-Sitzsäcken

Wie eben bereits erwähnt, ist ein großer Vorteil bei Outdoor-Sitzsäcken, dass sie handlich und leicht sind. Damit kannst Du sie gemütlich jederzeit neu positionieren und so ein ganz neues Ambiente auf Deiner Terrasse kreieren. Ein Mitwandern mit der Sonne ist so zum Beispiel überhaupt kein Problem mehr – auch wenn Du gerade Mal alleine bist.

Außerdem sind Outdoor-Sitzsäcke ganzjährig nutzbar. Im Herbst kannst Du in ihnen Dich des fallenden Laubes erfreuen - eingekuschelt in einer dicken Decke und mit einem heißen Tee in der Hand. Im Frühjahr locken die ersten warmen Sonnenstrahlen zu einem morgendlichen Kaffee auf die Terrasse und im Sommer lacht die Sonne von früh bis spät vom Himmel.Selbst winterlicher Frost kann Sitzsäcken längst nichts mehr anhaben. Auch wenn wir Dir trotz allem empfehlen wollen auch Outdoor-Sitzsäcke im Winter lieber sicher und vor allem trocken zu verstauen, wenn Du sie zu dieser Jahreszeit gegebenenfalls eh nicht nutzt. Stelle sie lieber aktiv raus, wenn Du sie doch einmal zum Beispiel zu Silvester nutzen willst.

 

Was man bei Kauf beachten sollte

Beim Kauf eines Outdoor-Sitzsackes gibt es einiges zu bedenken. Natürlich ist die Qualität immer das A und O, aber darüber hinaus solltest Du einige weitere Aspekte beachten. Unter anderem sollte der Bezug waschbar sein – idealerweise sogar in der Waschmaschine. Die Innenfüllung sollte sich ferner in einen extra Innenbezug befinden. So sparst Du Dir beim Waschen des Bezuges ein lästiges Umfüllen. Der Außenbezug sollte hierzu eine große Reißverschlussöffnung besitzen. Ebenso sollten die verwendeten Materialien nicht allergen oder staubend sein, sodass Du jederzeit ohne Bedenken in Deinem Outdoor-Sitzsack entspannen kannst.

 

Outdoor-Sitzsäcke für Kinder

Wer Kinder hat, wird wohl auch für seine Kleinen einen passenden Outdoor-Sitzsack finden wollen. Diese zeichnen sich vor allem durch ein geringeres Volumen aus. Dieses geringere Volumen ist von Nöten, da Kinder bei einem zu großen Volumen keinen Halt finden. Ebenso fällt es ihnen leichter kleinere Outdoor-Sitzsäcke selbstständig zu transportieren, was ja letztendlich einer der Clous an Sitzsäcken ist. Auch fällt es Kindern bei formlosen Sitzsack-Varianten einfacher diese in Form zu bringen, wenn sie nicht ganz so groß sind. Darüber hinaus freut es natürlich Kinder ganz besonders, einfach ihren ganz persönlichen, eigenen Sitzsack zu besitzen. Den können sie dann auch nach Lust und Laune benutzen, bespielen und durch die Gegend schleppen!

 

Outdoor-Sitzsäcke für Jugendliche

Zwar gibt es auch für Jugendliche spezielle Outdoor-Sitzsäcke, wir empfehlen Dir aber lieber dazu gleich normale Versionen für Erwachsene zu kaufen. Diese sind neutral und auch noch in den kommenden Jahren nutzbar. Gerade Jugendliche sind nämlich bekannt dafür schnell ihren Geschmack zu ändern. Was im einen Moment noch cool ist, kann im nächsten schon wieder uncool sein. Wer hier neutral kauft, hat folglich länger Freude an seinem Sitzsack. Auch kann ein neutrales Modell auch einmal im gemeinsamen Wohnzimmer stehen ohne dass man gleich das Gefühl bekommt sich in einem Jugendzimmer zu befinden.

Außerdem bevorzugen die meisten Jugendlichen die XXL-Varianten von Outdoor-Sitzsäcken. Sie können sich so mit Freunden gemeinsam auf diesem niederlassen oder auch dem/der ersten eigenen Freund/in ein wenig näherkommen!

 

Unser Fazit zu Outdoor-Sitzsäcken

Outdoor-Sitzsäcke sind aufgrund ihrer besonderen Eigenschaften ideal für Terrasse, Balkon und Garten geeignet. Sie sind leicht, formbar, bieten Halt und Gemütlichkeit und sind zudem noch ganzjährig einsatzbereit. Somit sind sie ideal auch für Dich geeignet! Ob nun als Ergänzung zu klassischen Gartenmöbeln oder als eigene Lounge: Das Anwendungsgebiet ist breit aufgefächert.

Erste Modelle lassen sich bereits abhängig von der Größe ab um die 80 Euro erwerben. Markenprodukte veranschlagen jedoch schnell 200 Euro und mehr. Zu welchem Modell, welcher Marke und welcher Form Du greifst, obliegt ganz allein Dir, Deinen Verwendungszweck und Deinem Geschmack.

In eigener Sache: Du suchst noch den passenden Sitzsack und möchtest von der #DoYourFitness Markenqualität profitieren? Dann findest Du in unserem Outdoor Shop mit Sicherheit auch den passenden Sitzsack für Dein Zuhause.

 

Hier findest Du unsere Sitzsäcke

 

Zum Shop für Freizeitprodukte - Outdoorzubehör online kaufen