Sport für ältere Menschen - Was geht, was nicht?

Sagt man nicht immer "Sport ist die beste Medizin?“. Und genau das ist auch richtig. Denn Bewegung hält gesund und lässt uns auch im Alter noch fit und aktiv durchs Leben gehen. Sport für ältere Menschen kann in richtiger Dosis angepasst an den jeweiligen körperlichen und geistigen Zustand dafür sorgen, dass Senioren und Rentner auch im hohen Alter noch lange unabhängig bleiben können. Wir geben im Folgenden ein paar Tipps worauf beim Sport für ältere Menschen geachtet werden sollte.

 

Fit bleiben im Alter - Sport für ältere Menschen

Wie wir finden, ein wichtiges Thema, denn: Wer langfristig fit bleiben will, der sollte nicht nur im Alter seine Kraft, Beweglichkeit und Ausdauer trainieren, sondern am besten früh genug damit anfangen. Schon das Treppensteigen kann im Alter zu einer unüberwindbaren Aufgabe werden - genauso wie ein ganz normaler Einkauf in Verbindung mit dem Tragen und Verstauen von Lebensmitteln. Nicht nur die alltäglichen Dinge fallen Dir mit Sport einfacher. Sport und Bewegung verhindern auch Verletzungen.

 

Sport für ältere Menschen beugt Verletzungen vor

Besonders im Alter werden Knochen brüchiger und Sehnen und Muskeln sind nicht mehr so stark wie früher. Gleichgewicht und Koordination nehmen ab und man ist nicht mehr so beweglich wie vorher. Folglich wird die Gefahr zu stürzen auch größer, was das Verletzungsrisiko ebenso maximiert. Es gibt quasi keine Ausreden im Alter keinen Sport zu treiben. Auch wenn Du unter bestimmten Krankheiten leidest, gibt es abgesprochen mit Deinem Arzt in der Regel immer Möglichkeiten bestimmte Übungen in Deine persönliche Bewegungstherapie einzubauen.

 

Sport für ältere Menschen schützt vor Krankheiten

Nicht nur körperliche Beschwerden können mit regelmäßiger Bewegung vorgebeugt oder gelindert werden. Dazu gehören auch Krankheitsbilder wie zum Beispiel Diabetes, Demenz, Arthrose, Herz und Kreislauf, Bluthochdruck, Übergewicht und weitere Erkrankungen. Für Bewegung ist es eben nie zu spät und Sport für ältere Menschen kann so einige Vorteile mit sich bringen. Auch im zarten Alter von 60 Plus kannst Du Dich noch entscheiden ob Du etwas für Deinen Körper tun möchtest, damit er lange fit bleibt. Regelmäßiges Training und ausreichende Bewegung verringert nämlich auch das Risiko von Schlaganfällen und anderen Herz und Kreislauferkrankungen.

 

Wer sich bewegt ist länger mobil und selbstständig

Das Argument schlechthin ist Selbstständigkeit. Sport für ältere Menschen ist nicht nur für die körperliche Gesundheit sehr wichtig, sondern auch für die psychische. Klar, wer sich bewegt, der trainiert auch seine Muskulatur, Koordination, Beweglichkeit und Standfestigkeit. Doch was Sport für ältere Menschen geistig bewirkt, das ist vielen nicht bewusst. Auch das Selbstbewusstsein profitiert enorm von Bewegung im Alter. Das Schema ist ganz einfach: Wer sich selbstständig bewegt und einen sicheren Stand hat, ist nicht auf andere Menschen angewiesen. Die Unsicherheit bei zerbrechlichen Personen, die stark unter Bewegungsmangel leiden, ist diesen oft immer anzusehen. Das wirkt sich selbstverständlich auch auf das Selbstbewusstsein aus. Ganz im Gegenteil zu den Menschen, die sich durch regelmäßiges Training und Bewegung selbst sicher bewegen können, denn diese strotzen meist vor Selbstbewusstsein.

 

Sport hilft ältere Menschen bei der Gewichtsregulierung

Wer sich wenig bis gar nicht bewegt, der bekommt vermutlich auch Gewichtsprobleme. Noch dazu kommt, dass Im Alter der Stoffwechsel langsamer wird, die Nahrungsaufnahme jedoch nicht daran angepasst wird. Das führt logischerweise in Verbindung mit nachlassender Bewegung zu einer Gewichtszunahme. Und jeder weiß, dass eine Gewichtszunahme langfristig weitere Konsequenzen hat, die zu Problemen führen. Dazu gehören durch Bewegungseinschränkungen auch Probleme wie Gelenkschmerzen, Rückenschmerzen, Bluthochdruck, Kreislaufbeschwerden und einige andere. Mit weniger Gewicht ist eben alles einfacher und Sport für ältere Menschen unterstützt fortlaufend dabei ein gesundes Gewicht zu bekommen und zu erhalten.

 

Die richtigen Übungen für ältere Menschen

Vor weg gesagt, ist beim Thema „Sport für ältere Menschen“ kein Leistungssport gemeint. Es geht nicht darum möglichst viel zu schwitzen und sich richtig auszupowern, sondern mäßig und an den jeweiligen körperlichen Gesundheitszustand angepasst zu trainieren und sich zu bewegen. Das kann auch ein ganz normaler Spaziergang sein, auch dieser fördert die Gesundheit. Dabei kommt es auch ganz auf Deine körperliche Verfassung an. Wir empfehlen bei Sporteinsteigern immer den Gang zum Hausarzt. Spreche mit ihm die jeweiligen Möglichkeiten durch. Je nach Gesundheitszustand kann das Training individuell angepasst werden. So kann auch Gruppensport in Betracht gezogen werden. Sport für ältere Menschen in einer Gruppe mit Gleichgesinnten ist nicht nur gut für einen selbst, sondern auch für die sozialen Kontakte - und das hat nichts mit dem Alter zu tun. Sport in Gruppen fördert das soziale Verhalten und wirkt sich positiv auf den Gemütszustand aus.

 

Fitnessübungen, Walking, Schwimmen, Radfahren

Neben auf Dich abgestimmte Übungen, Physiotherapien oder Gruppengymnastik kannst Du auch andere Möglichkeiten ausprobieren. Beim Schwimmen zum Beispiel werden Deine Gelenke geschont. Du bewegst Dich schwerelos im Wasser und hast ebenso die Möglichkeit Deine Gymnastikübungen alleine oder mit anderen zusammen durchzuführen.

Ebenso sind Nordic Walking oder Fahrradfahren sehr beliebt bei älteren Menschen. Beim Walking beispielsweise hast Du ebenfalls die Wahl ob Du lieber alleine, mit einer Freundin oder einem Freund oder in einer größeren Gruppe trainierst. Radfahren gilt allgemein als gute Variante Beweglichkeit, Muskelkraft und Gleichgewicht zu trainieren. Beim Fahrradfahren wird jedoch viel auf einmal gefordert. Darum solltest Du Dich langsam rantasten, Auf- und Absteigen üben und am besten nie alleine fahren. Hier merkt man schnell wie fit man ist. Deswegen ist Radfahren im Alter immer mit Vorsicht zu genießen. Ein Sturz kann nicht nur Dich, sondern auch andere gefährden. Beide Varianten liefern die Vorteile, dass das Training im Freien stattfinden kann. Die frische Luft versorgt das Gehirn mit Sauerstoff, was die Leistungsfähigkeit positiv beeinflusst. Ebenso kannst Du Dich unterhalten oder mit Musik in den Ohren den Alltag einfach mal bei Seite legen.

 

Sport für ältere Menschen hält fit und macht selbstständig

Bewegung hält nicht nur die junge Generation gesund, sondern lässt uns auch im Alter noch fit und aktiv durchs Leben gehen. Sport für ältere Menschen in Form von Gruppengymnastik, Schwimmen, Radfahren oder Nordic Walking, kann angepasst an den jeweiligen körperlichen und geistigen Zustand dafür sorgen, dass Senioren und Rentner auch im hohen Alter noch lange unabhängig bleiben können. Früh übt sich!

Du möchtest doch lieber mit Fitnessgeräten trainieren? Dann schaue Dir jetzt unser tolles Fitness Zubehör in unserem Onlineshop an, hier ist mit Sicherheit auch für Dein Training die passende Ausrüstung dabei.

 

Hier findest Du unser Fitness Zubehör

 

Zum Shop für Fitnessprodukte - Fitness Zubehör für Dein professionelles Training online im Shop kaufen.