Lacrosse Ball kaufen - Massageball Kaufberatung

Hier findest Du eine große Auswahl an Lacrosse Bällen von #DoYourFitness zum günstigen Preis.Dem Körper etwas Gutes tun: Beim Lacrosse Ball handelt es sich um einen Massageball, der sich optimal für die Triggerpunktmassage eignet.

Hervorragend passend ist der Massageball für das Faszientraining. Hierbei wird mit dem Faszienball das kollagene Netzwerk aus Bindegewebe trainiert, welches die Organe, Sehnen, Muskeln und Knochen zusammenhält. Dieses besteht aus Bindegewebszellen, Elastin, Kollagen und enthält auch Nervenzellen, die Schmerzsignale an das Gehirn weiterleiten.

Spitzensportler haben schon längst entdeckt, dass sich durch die Faszienfitness auch die Muskeln massieren und trainieren lassen. Dieses Training ist aber auch Zuhause möglich: Wer trainieren möchte, braucht nur einen Faszienball und sollte sich über die passenden Übungen zum Faszientraining informieren – schon kann es losgehen!

Das Beste: Du brauchst nicht einmal zu einem teuren Masseur zu gehen, wo Du noch lange auf einen Termin warten musst. Es reicht völlig aus, wenn Du Dir einen Lacrosse Ball zulegst, mit dem Du Dich selbst massieren kannst. Das spart Zeit, Geld und Du brauchst nicht einmal vor die Tür zu gehen.

Faszienkugel: Eine Faszienkugel lässt sich auf vielfältige Weise und an nahezu jeder Körperpartie verwenden. Somit eignet sie sich perfekt für Triggerpunkt- und Faszienmassagen um zum Beispiel tiefsitzende Verspannungen zu lösen. Zudem lässt sich die Kugel optimal als Handtrainer verwenden, wenn Du Greifübungen durchführen möchtest.

Wenn Du Dir jetzt schon sicher bist und keine Zeit mehr verlieren möchtest, kannst Du über den #DoYourSports Onlineshop einen hochwertig produzierten Lacrosse Ball kaufen und von günstigen Preisen profitieren. Dabei steht Dir eine riesige Auswahl an Designvariationen zur Verfügung, wo mit Sicherheit auch Du einen Lacrosse Ball findest, der zu Deinem Style passt.

 

Hier findest Du unsere Lacrosse Bälle

 

Ansonsten wünschen wir Dir noch viel Spaß mit unserem umfangreichen Lacrosse Ball Ratgeber bzw. unserer Kaufberatung für Massagebälle und hoffen, dass wir Dir mit wichtigen Informationen rund um die Selbstmassage weiterhelfen können.

Übugen, wie Du einen Lacrosse Ball beim Training richtig einsetzt.

Der Lacrosse Ball: Ein neuer Massageball

Ein Massageball, der auch physiotherapeutischen Ansprüchen genügt, sorgt für eine bessere Sensibilisierung und Wahrnehmung des Körpers. Zum Einsatz kommen Massagebälle nicht nur bei Verspannungen, sondern auch bei Muskelschmerzen, Zerrungen oder Verhärtungen. Bereits seit 2.600 v. Chr., als die ersten Massagetechniken in Indien und China entwickelt wurden, sind die verschiedensten Massagetechniken fester Teil der medizinischen Behandlung.

Aus diesen Ursprüngen heraus hat sich eine Vielfalt von Techniken, Anwendungen und Therapieformen entwickelt, die eben auch bei Massagebällen zum Einsatz kommen können. Um die Durchblutung zu fördern, wird die Haut mit dem Ball bearbeitet, sodass Muskulatur und Gewebe wieder aufgelockert werden. Unter anderem lassen sich sogar Stauungen im Zellgewebe oder im Lymphbereich lösen. Weil die Bälle eine äußerst handliche Form besitzen, lassen sich auch Hände und Füße bestens damit massieren.

Mit Massagebällen wirkungsvoll nervige Verspannungen und Schmerzen behandeln.Bevor der Lacrosse Ball als Massageball entdeckt wurde, hat man zur Selbstmassage übrigens in erster Linie Tennisbälle genutzt. Allerdings ist die Oberfläche von Tennisbällen relativ weich, sodass sich diese nicht besonders gut für intensive Massagen eignen.

Mit dem Lacrosse Ball, der einen äußerst starken Härtegrad besitzt, lassen sich hingegen auch intensive Massagen durchführen, wodurch Schmerzen gelindert und Verspannungen gelöst werden.

Dank seines geringen Durchmessers kannst Du mit Deinem Lacrosse Ball auch Regionen in der Muskulatur erreichen, die sich mit einer doch etwas sperrigen Schaumstoffrolle nicht erreichen lassen.

Möchtest Du während der Massage mit einem Faszienball tiefere Schichten des Gewebes erreichen, reicht es übrigens völlig aus, wenn Du den Druck auf den Massageball erhöhst.

Der Lacrosse Ball zeichnet sich übrigens dadurch aus, dass er äußerst lange haltbar ist. Das macht diesen Faszienball zu einem treuen Begleiter über Jahre hinweg. Weil der Lacrosse Ball relativ klein ist, kannst Du Deinen Massageball auch jederzeit überall hin mitnehmen und brauchst unterwegs nicht auf Deine gewohnte Massage zu verzichten.

 

Für das individuelle Training einen Lacrosse Ball kaufen

Trainiert werden mit dem Lacrosse Ball vorwiegend die Faszien, also ein organisches Bindegewebe-Konstrukt, welches dem gesamten Körper als umspannendes und verbindendes Spannungsnetzwerk dient. Werden die Faszien zu stark belastet oder bewegt sich der Mensch zu wenig, können die Faszien verkleben bzw. sich verdrehen. Durch die Selbstmassage werden die Faszien wieder geschmeidiger. Weil bei der Selbstmassage mit einer Faszienkugel auch das eigene Körpergewicht eingesetzt wird, können die Anwender relativ wenig falsch machen. Allerdings empfiehlt es sich, vorab eine Übungseinheit mit dem Lacrosse Ball in Begleitung eines Physiotherapeuten durchzuführen.

 

Ratgeber: Warum das Faszientraining so wichtig ist

Das Training mit einer Faszienkugel bzw. einem Lacrosse Ball unterscheidet sich übrigens ganz gravierend vom herkömmlichen Training einzelner Muskelgruppen. Der Grund: Wenn Du Dich für ein Training mit einer Faszienkugel entscheidest, trainierst Du nicht nur einzelne Muskelgruppen, sondern im Prinzip den ganzen Körper.

Ob das Training tatsächlich förderlich ist, wurde lange in der Fachwelt diskutiert. Letztlich hat sich aber herausgestellt, dass der Massageball ein optimales Trainingsmittel darstellt. Durch das Training mit einem Lacrosse Ball lassen sich Gelenk- und Muskelschmerzen ebenso effektiv lindern wie muskuläre Verspannungen.

 

Ratgeber: Warum tut der Lacrosse Ball dem Körper gut?

Massagen zählen zu den ältesten Heilmethoden der Menschheit überhaupt, die auch in allen Kulturkreisen verbreitet sind und über deren Wirksamkeit es längst keine Zweifel mehr gibt.

Mit traditionellen Massagen wird die Durchblutung gefördert, wodurch die behandelten Regionen besser mit Nährstoffen versorgt werden. Darüber hinaus werden Verklebungen, die sich zwischen den Gewebeschichten bilden können, ebenso abgebaut wie Lymphflüssigkeit.

Ein weiterer positiver Nebeneffekt besteht darin, dass durch eine Massage die Entspannung enorm gefördert wird. Denn während der Massage schüttet der Körper weniger Stresshormone aus, während erheblich mehr Glückshormone gebildet werden. Darüber hinaus lassen sich chronische Schmerzen – beispielsweise Migräne – erfolgreich lindern.

Auch perfekt für Deine Selbstmassage geeignet: Die #DoYourFitness Faszienrolle

Mit der #DoYourFitness Faszienrolle kannst Du effektiv Deine Faszien trainieren.

Massageball für Anfänger und ambitionierte Sportler

Einen Massageball zu kaufen, lohnt sich sowohl für Anfänger die einen Einstieg in die Selbstmassage suchen, wie auch für ambitionierte Sportler. Schließlich kannst Du mit einem Massageball nicht nur für ausreichend Entspannung nach einem anstrengenden Workout sorgen, sondern zugleich auch Deine Leistungsfähigkeit steigern und Verletzungen vorbeugen.

Bei der Triggerpunktmassage mit einem Massageball solltest Du darauf achten, dass Du mit dem Massageball auf dem Triggerpunkt, also an der Stelle der Muskulatur, die besonders verkrampft ist, verharrst. Für diesen Zweck eignet sich ein Lacrosse Ball bestens, weil sich die verkrampften Zonen damit bestens lockern lassen. Allerdings kann es anfangs schmerzhaft sein, wenn mit dem Massageball auf dem Triggerpunkt verharrt wird. Das bedeutet allerdings nicht, dass du bei der Selbstmassage mit dem Faszienball etwas falsch machst. Langfristig gesehen wird Dir Dein Körper diese vorübergehenden Schmerzen nämlich danken.

 

Ratgeber: Verwendungszwecke für einen Massageball

Verwende Massagebälle für die Gesundheit Deines Körpers.Die Selbstmassage mit Hilfe eines Massageballs ist übrigens nicht nur ein Mittel gegen Schmerzen und Verspannungen. Zugleich wird durch die Massage auch der Stoffwechsel angeregt, was wiederum entspannend wirkt und eine wohltuende Wirkung auf die Psyche hat. Dadurch wird die eigene körperliche Verfassung erheblich verbessert und auch die Wahrnehmung des eigenen Körpers gesteigert. Im Rahmen einer ganzheitlichen Therapie können sich Massagen sogar bei Angstzuständen oder Depressionen positiv auf den Patienten auswirken.

Auch verschiedene Schönheitsprobleme wie etwa Cellulite lassen sich durch Massagen in den Griff bekommen. Denn Cellulite – die sogenannte Orangenhaut – kann entstehen, wenn das Bindegewebe an der betroffenen Stelle der Haut zu schwach ist. Neben Massagen helfen in diesem Fall auch sportliche Aktivitäten, viel Bewegung sowie eine gesunde und bewusste Ernährung. Durch die Massage mit einem Ball wird hingegen die Durchblutung der Haut gefördert, sodass diese elastischer und straffer wird.

Üblicherweise werden Massagebälle genutzt, um gezielt verschiedene Hautnerven anzuregen. Auch das geschieht im Rahmen einer Physiotherapie, bei der bestimmte Nerven und Muskeln sensibilisiert werden sollen. Denn das Rollen auf der Haut löst auf den gesamten Körper einen großflächigen Reiz aus. Dadurch, dass während der Massage unterschiedlicher Druck auf die verschiedenen Zonen der Haut ausgeübt wird, werden neben den Muskeln auch die unter der Haut befindlichen Nervenbahnen angeregt. Besonders positiv wirkt sich eine Massage aus, wenn die Reflexzonen der Fußsohlen oder die Innenflächen der Hände mit dem Ball stimuliert werden.

Grundsätzlich lassen sich ein Lacrosse Ball oder andere Massagebälle überall verwenden und optimal in die alltägliche Routine einbauen. Verspannungen der Muskulatur entstehen nämlich nicht nur durch Fehlhaltungen, sondern auch durch Stress. Wenn Du also im Beruf unter starker Anspannung stehst oder Hektik und Ärger Deinen Alltag bestimmen, solltest Du diesen Stress nach Feierabend lösen. Mit einem Lacrosse Ball oder anderen Massagebällen kannst Du die Muskeln sowohl entspannen als auch mobilisieren. Sobald sich dann die Hektik gelegt hat, sorgt die Massage für Entspannung, sodass sich Dein Körper optimal regenerieren kann.

 

Massageball Greifübungen

Eingesetzt werden die Bälle aber auch für Greifübungen und das Einstudieren koordinativer Bewegungsmuster. Mit derartigen Übungen kannst Du die Reaktion Deiner Finger und Hände trainieren. Dabei stimulierst Du aber nicht nur die Haut, sondern auch Dein Gehirn.

Grund dafür ist, dass durch das Gehirn die Fertigkeiten der Hände gesteuert werden. Du kannst das Greiftraining also auch optimal mit einem Gedächtnistraining kombinieren.

Ebenso kannst Du den Ball nutzen, wenn Du einfach einmal abschalten oder Übungen zur Entspannung durchführen möchtest.

 

Wie Du einen Lacrosse Ball einsetzt

Greifübungen mit einem Massageball / Lacrosse Ball - perfekt für den Alltag.

Mit einem Lacrosse Ball lassen sich die Muskeln im ganzen Körper massieren und das geht denkbar einfach: Du musst den Faszienball lediglich über die verspannten Stellen der Muskulatur rollen. Dabei kannst Du den Massageball sowohl auf einem Stuhl als auch an der Wand oder auf dem Boden verwenden. Hervorragend eignet sich der Faszienball zur Massage von Schultern, Brust, Armen, Gesäß, Rücken und Füßen. Mit einem Faszienball kannst Du also nicht nur Deine Mobilität auf schnelle Art und Weise steigern, der Faszienball ist auch ein hervorragendes Instrument zur Linderung von Schmerzen.

Für die Anwendung des Massageballs, wird dieser entweder auf den Boden oder an die Wand gelegt, sodass Du Dich mit dem Rücken dagegen lehnen und den Ball rollen lassen kannst. Dadurch lassen sich auch Stellen massieren, die allein nur schwierig zu erreichen sind, ohne dass eine zweite Person für die Massage zur Verfügung steht.

Um die Massage gezielt auszuführen, muss ein unterschiedlicher Druck auf die jeweilige Stelle ausgeübt werden. Beispielsweise lassen sich mit dem Ball die Reflexzonen an den Fußsohlen hervorragend stimulieren, was sich wiederum wohltuend auf den kompletten Organismus auswirkt. Bei der sogenannten Reflexzonenmassage wird Druck auf verschiedene Stellen an den Fußsohlen ausgeübt. Das Besondere daran: Jeder dieser Punkte – die sogenannten Reflexzonen – ist mit einem anderen Teil des Körpers verbunden und übt eine gewisse Wirkung auf bestimmte Organe aus. Daher werden in der Naturheilkunde die Füße auch als das Spiegelbild des menschlichen Körpers bezeichnet.

Auch perfekt für Deine Selbstmassage geeignet: Die #DoYourFitness Igelbälle

Ein Igelball ist bestens für die Selbstmassage geeignet und sollte zu Deiner Grundausstattung gehören.

Das sind die wichtigsten Regeln für die Selbstmassage

Wenn Du eine Faszienkugel kaufen möchtest, solltest Du daran denken, dass es sinnvoll ist etwa ein- bis dreimal wöchentlich Zeit aufzubringen, um mit einer Faszienkugel die Übungen zu absolvieren.

Während des Trainings mit einem Lacrosse Ball solltest Du Dich auf keinen Fall ablenken lassen, denn die Faszienkugel hilft optimal dabei, in den eigenen Körper hinein zu spüren. Wer regelmäßig mit einem Massageball trainiert, kann also auch selbst die Punkte am Körper erfühlen, an denen eine Simulation nötig ist.

Wenn Du langsam mit der Faszienkugel trainierst, kannst Du diese Übungen außerdem optimal in den Cool-Down-Part Deines täglichen Workouts integrieren.

 

Ratgeber: Lacrosse Ball Übungen für Zuhause

Die Lacrosse Bälle von #DoYourFitness sind effektive Massagebälle für die Selbstmassage des unteren und oberen Rückens.Selbstmassage oberer Rücken
Grundsätzlich funktioniert die Selbstmassage mit einem Faszienball - wie dem Lacrosse Ball - ähnlich wie mit einer Massagerolle.

Für die Selbstmassage des oberen Rückens sitzt Du ggf. auf einer Fitnessmatte, während der Massageball hinter Dir liegt.

Du kommst auf dem Faszienball zum Liegen, sobald Du Dich anschließend zurücklehnst.

Wenn Du das gemacht hast, hebst Du Dein Gesäß an, um eine möglichst gerade Position einzunehmen. Während der Rücken gerade und gestreckt ist, sollte der Bauch angespannt sein. Anschließend rollst Du Dich unter Zuhilfenahme Deiner Beine auf dem Faszienball vor und zurück, um den Bereich zwischen der unteren und der oberen Brustwirbelsäule bis zum Halsansatz abzudecken.

 

Selbstmassage unterer Rücken
Natürlich lässt sich auch der untere Rücken mit einem Lacrosse Ball mittels Selbstmassage stärken. Dieser Bereich erstreckt sich vom Gesäß aus über die Lendenwirbelsäule bis hinauf zu den Rippen. Auch für die Selbstmassage in diesem Bereich rollst Du mit gestrecktem Rücken und angespanntem Bauch über die Faszienkugel. Allerdings liegen die Arme bei der Selbstmassage in diesem Bereich locker auf dem Bauch. Als Ausgangsposition für die Selbstmassage setzt Du Dich auf die Faszienkugel und lässt Dich in die Startposition gleiten. Natürlich kannst Du Dich dabei auch seitlich mit den Händen abstützen, weil die Balance auf einer Faszienkugel wesentlich schwieriger zu halten ist, als es bei einer Massagerolle der Fall ist.

Falls Du Dir nun einen Lacrosse Ball kaufen möchtest oder Interesse an andere hochwertige Produkte rund um die Selbstmassage hast, findest Du eine große Auswahl im #DoYourSports Onlineshop. Viel Spaß!

 

Hier findest Du unsere Lacrosse Bälle

 

Zum Shop für Fitnessprodukte - Sportgeräte online kaufen

Tipp: Auch die #DoYourFitness Faszienrollen, die Nica Igelbälle und der Globo Massageball eignen sich hervorragend für die Selbstmassage - hier findest Du eine Übersicht weiterer Massageprodukte.