Dartpfeile Bestandteile – Wie werden Darts zusammengebaut?

Darts bestehen aus den unterschiedlichsten Bestandteilen. Nachfolgenden wollen wir Dir die Funktion dieser einzelnen Bestandteile näher erläutern und auf ihre Besonderheiten näher eingehen. Auch gehen wir in diesem Text auf die Besonderheiten von Soft- und Steeldarts ein. Grundsätzlich entscheiden sich die Darts für beide Dartformen nicht voneinander, aber einige spezifische Besonderheiten gibt es doch.

Grundlegend kannst und solltest Du sogar beim Dart die einzelnen Bestandteile Deines Darts so wählen, dass sie Deine individuelle Wurftechnik optimal unterstützen. Jeder Dartpfeil ist nämlich ein zuhöchst individuelles Konstrukt. Was der eine als optimal empfindet, ist für den anderen ein Graus. Nur wer den perfekten Dart für sich gefunden hat, kann unter idealen Bedingungen spielen. Die Frage der einzelnen Bestandteile Deines Darts ist also von zentraler Bedeutung.

 

Wie findest Du den perfekten Dart?

Den perfekten Dart zu finden ist nicht leicht. Hier gilt es viel auszutesten und zu variieren. Wer sich dann im Anschluss beim Austesten kritisch hinterfragt, hat gute Chance seinen ganz persönlichen perfekten Dart früher oder später zu finden. Das benötigt aber wie gesagt viel Zeit. Es reicht nicht ein Bestandteil beim Dart auszutauschen und ein-, zwei Würfe zu tätigen. Man muss sich und dem neuen Bestandteil seines Darts schon ein wenig Zeit zugestehen. Es dauert bis man seinen Wurf auf die Änderung eingestellt hat und somit solide Leistungen erzielen kann.

Manche Spieler ändern übrigens auch nach zig Jahren noch einmal einen Bestandteil ihres Darts ab. Das hat oftmals aber eher etwas mit dem Kopf zu tun. Nach langen Durststrecken haben diese Spieler oftmals das Gefühl etwas an sich oder ihrem Dart zu ändern. Dies kann auch durchaus erfolgreich ausfallen, weil ein neuer Dart immer zugleich einfach die Lust neu entfacht ihn auszutesten.

 

Tip oder Point?

Die Spitze des Darts wird Tip oder Point genannt. Sie besteht beim Steeldart aus Eisen und bei Softdart aus Kunststoff. Grundsätzlich sollte niemals mit einer Stahlspitze auf einer Softdartscheibe gespielt werden. Es drohen Beschädigungen der Elektronik! Wer Softdarts hat und auf eine Steeldartscheibe werfen will, sollte lieber aufschraubbare Stahlspitzen (Conversion Points) benutzen.

Die Spitzen haben unter unterschiedliche Ausführung und Länge. Die Stahlspitzen sind zum Beispiel entgegen des Namens leicht abgerundet, was sich positiv auf die Abnutzungsrate des Dartboards und den Halt der Darts im Boardmaterial auswirkt. Auch bewegliche Spitzen (Powerpoints oder Hammerheads) sorgen für einen erhöhten Halt. Die Spitze ist ein Bestandteil des Darts, der ständig ausgetauscht werden muss beim Softdart. Sie verbiegen und splittern nämlich gerne einmal. Dank Gewinde ist ein Austausch jedoch problemlos möglich.

 

Was ist ein Dart Barrel?

Das Barrel ist der wichtigste Bestandteil des Darts, denn an ihm greifen die meisten Spieler den Dart. Zudem ist es mit Abstand der schwerste Bestandteil des Darts. Alle anderen Bestandteile nehmen insgesamt nur um die 2g ein. Barrels wiegen ein zigfaches dieses Wertes. Da das Gewicht die Wurftechnik, aber auch die Flugbahn des Darts massiv beeinflusst, ist die Auswahl des Barrels von enormer Bedeutung.

Barrels variieren im Aufbau, dem Gewicht, dem Material und der Griffigkeit. Sie werden aus Metallen wie Nickel oder Eisen gefertigt. Als besonders hochwertig gilt Wolfram (Tungsten), denn es erlaubt aufgrund seiner hohen Dichte die Formung eines maximal dünnen Barrels ohne zeitgleiche Gewichtszunahme. Das Barrel grundsätzlich sollte einen möglichst dünnen Durchmesser aufweisen, da sonst andere Darts abgelenkt werden könnten.

Da die meisten Spieler den Dart am Barrel greifen, ist es enorm wichtig, dass dieses eine ausreichende Griffigkeit besitzt. Hierzu tragen vor allen Rillen, Fräsungen und Griffmulden bei. Auch die Barrelform ist von Bedeutung. Tropfenförmige Barrels sind nämlich kopflastig und damit besser für Spieler mit schwachem Wurf geeignet. Gleichdicke zylinderförmige Barrels sollten hingegen in Zusammenspiel mit einem kräftigen Wurf genutzt werden.

Die Länge des Barrels, aber auch des Shafts wird von der Grifftechnik des Spielers beeinflusst. Du solltest hier darauf achten, dass Deine Finger ausreichend Platz haben. Das heißt Du solltest Finger, die nicht an der Führung beteiligt sind, problemlos abspreizen können, während die restlichen Finger den Dart sicher und stabil halten können.

 

Was ist ein Dart Shaft?

Der Shaft ist ein weiterer Bestandteil des Darts. Er verbindet den Flight und das Barrel miteinander. Sie lassen sich aus Nylon, Plastik, Aluminium und dergleichen finden. Das Spiel beeinflussen tut vor allem die Länge. Du solltest zu Anfang eher zu einem längeren Shaft greifen. Dieser stabilisiert den Dart nämlich und verlagert den Schwerpunkt nach hinten. Diese Verlagerung trägt dazu bei, dass die Darts im Board leicht hängen und sich somit der Raum für andere öffnet. Einige wenige Spieler führen den Dart auch am Shaft. Diese sollten auf eine ausreichende Griffigkeit in diesem Bereich achten.

 

Was ist ein Dart Flight?

Dart Flights sind die Flügel des Darts. Am besten kannst Du die Funktion dieses Bestandteils des Dart nachvollziehen, wenn Du einfach einmal einen Dart ohne Flights wirfst. Der Dart wird nämlich durch den Flight in der Flugbahn stabilisiert. Flights werden in Polyester, PET und Nylon angeboten. Die Stoffe sollten möglichst stabil und fest sein, um Rissen und Knicken vorzubeugen. Ebenso wie die Tips handelt es sich bei den Flights um reine Austauschprodukte.

Dieser Bestandteil des Darts besitzt unterschiedliche Formen wie Heart, Slim oder Pear. Zumeist findet jedoch die Standard-Form Anwendung, da sie in Zusammenspiel mit den meisten Darts die stabilsten Flugbahnen aufweist. Wer sich ran traut, kann aber gerne einmal die Form variieren. Die Flächenangaben sind übrigens nur für die Orientierung. Mehr Oberfläche lässt nicht auf mehr Auftrieb schließen.

 

Weitere Bestandteile des Darts

Neben diesen Hauptbestandteilen des Darts gibt es noch einige mehr, die vor allem der Optimierung Deines Darts dienen. Sie sind damit nicht zwingend notwendig. Anfänger sollten deswegen auch von ihrer Verwendung Abstand nehmen. Die O-Ringe sind zum Beispiel kleine Gummiringe, die auf das Gewinde der Shafts aufgesetzt werden. Sie verhindern, dass sich die Verbindung zwischen Shaft und Barrel löst.

Collars dienen der Fixierung von Flights. Sie finden nur im Zusammenspiel mit Shafts aus Nylon Verwendung. Es gibt drei verschiedene Arten. Alle haben jedoch die gleiche Funktion inne. Neben der Fixierung dienen sie auch dem Schutz des Shafts durch andere Darts.

Protektoren dienen dem Schutz. Sie werden den Flights aufgesetzt und spreizen diese. An den Protektoren prallen andere Darts beim Aufprall ab und schützen so den Dart. Dieser Bestandteil des Darts besteht üblicherweise aus Nylon oder Aluminium.

In eigener Sache: Du benötigst noch das passende Equipment oder könntest Mal wieder neues Zubehör gebrauchen? In unserem Dart Shop findest Du DartscheibenDartpfeile (Steeldart) sowie Softdarts und Dart Flights in Markenqualität und zu günstigen Preisen.

 

HIER FINDEST DU UNSER DART ZUBEHÖR

 

Zum Shop für Dartprodukte - Dart Zubehör online kaufen