Unterschied zwischen Pilates und Yoga?

Hast Du Dich auch schon gefragt worin eigentlich genau der Unterschied zwischen Pilates und Yoga besteht. Wir klären Dich auf was die beiden Trainingsarten gemeinsam haben und worin die Unterschiede liegen.

 

Gemeinsamkeiten zwischen Yoga und Pilates

Die beiden Sportarten haben einiges gemeinsam. Sowohl beim Yoga als auch beim Pilates wird mit dem eigenen Körper gearbeitet. Das Ziel liegt dabei eine bessere Körperbeherrschung und Flexibilität zu erhalten. Ebenso wird durch die regelmäßige Ausübung von Yoga und Pilates nicht nur die Beweglichkeit gefördert, sondern auch das allgemeine Wohlbefinden gesteigert. Der Bewegungsablauf bei den meisten Übungen ist weich und fließend. Gelenke werden dabei geschont und es wird meist nur mit der eigenen Körperkraft trainiert. Trainiert wird bei beidem auf einer speziellen Matte. Weitere Hilfsmittel können beim Yoga und beim Pilates zum Einsatz kommen. Bei Yoga handelt es sich dabei meist um einen Yoga BlockYogagurt oder Yogakissen. Beim Pilates können dazu auch Pilatesbälle oder Pilateringe genutzt werden. Wobei Gurte hier auch als Hilfsmittel dienen.

 

Unterschiede zwischen Pilates und Yoga

Beim Yoga handelt es sich um eine mehr als tausend Jahre alte Praxis, die ihren Ursprung in Indien hat. Neben den Körperübungen, die auch Asanas genannt werden, sind Meditation und Atemtechniken ein ebenso großer Bestandteil der Yogapraxis. Bei einigen Yogaarten, wie zum Beispiel beim Jivamukti und Kundalini Yoga spielt der spirituelle Aspekt eine sehr wichtige Rolle. So stehen beim Yoga nicht nur Körperübungen im Vordergrund. Das Ziel in der Praxis liegt in der Vereinigung von Körper und Geist. Pilates dagegen ist nicht so alt. Erfunden von Joseph H. Pilates, wurde der Fokus darauf gelegt, primär die Muskulatur zu stärken. Pilates hat also keine spirituellen Gesichtszüge und ist eine reine Form der Bewegung. Ein großer Unterschied liegt in der verschiedenen Atmung der beiden Sportarten. Beim Yoga wird nur durch die Nase ein- und ausgeatmet. Beim Pilates hingegen atmet der Ausübende durch die Nase ein und durch den Mund aus. Das kann sich schon mal komisch anhören, wenn alle Teilnehmer gemeinsam ausatmen.

 

Was ist Yogalates?

Da beide Sportarten ähnlich sind, wurden deren Übungsabläufe zusammengelegt und unter dem Begriff Yogalates zusammengefasst. Beim Yogalates handelt es sich um eine Verzahnung von Pilates und Yoga. Dabei werden die einzelnen Übungen nicht vermischt, sondern kombiniert. Der Teil, der sich mit Pilates beschäftigt, konzentriert sich auf die Kräftigung der Körpermitte. Wobei der andere Part sich mit den meditativen Elementen und der Atmung aus dem Yoga beschäftigt.

 

Mit Yoga und Pilates zum besseren Lebensgefühl

Was Dir im Enddefekt besser gefällt musst Du selbst ausprobieren. Beide Sportarten, ob einzeln oder zusammen ausgeführt, sind aber immer eine gute Wahl. Beim Yoga wird der Körper und Geist im Einklang gebracht. Beim Pilates wird sich eher auf die Stärkung der Körpermitte konzentriert. Beide Arten einzeln oder zusammen als Yogalates eignen sich für Anfänger und Fortgeschrittene. Generell sollten die Übungen immer entsprechend an den jeweiligen Leistungsstand des Körpers angepasst werden. So oder so fördern Yoga und Pilates die Beweglichkeit, schonen dabei Deine Gelenke und steigern nachweislich Dein Wohlbefinden.

Du brauchst für Deine Übungen noch das passende Yoga Zubehör oder möchtest Dein Equipment erneuern? Dann schaue Dir unsere tollen Yogaprodukte in unserem Onlineshop an und profitiere dabei von günstigen Preisen.

 

Hier findest Du unser Yoga Zubehör

 

Zum Shop für Yogaprodukte - Yoga Zubehör online kaufen