Trainingsgewichte: Wofür brauche ich die?

Wir stellen uns oft die Frage ob Gewichte für den Trainingsplan so wichtig sind oder ob es auch ohne geht. Fakt ist, dass Krafttraining ein wesentlicher Bestandteil eines guten Trainingsplans sein sollte. Der Körper wirkt durch regelmäßiges, korrekt ausgeführtes Krafttraining definierter und straffer. Ebenso werden Verspannungen und Schmerzen minimiert und Deine Beweglichkeit profitiert auch davon. Also warum nicht? Aber sind Gewichte dazu wirklich ein Muss oder kannst Du auch nur mit Deiner eigenen Körperkraft gute Erfolge erzielen?

Noch keine Hanteln Zuhause oder brauchst Du Mal wieder neue? Im #DoYourSports Onlineshop findest Du hochwertige Hanteln in Markenqualität zu fairen Preisen. Neben Gymnastikhanteln, findest Du bei uns im Shop auch Hantelstangen, Hantelscheiben und komplette Hantelsets.

 

Ob Du Gewichte einsetzt ist abhängig von Deinem Erfolgsziel

Willst Du gezielt Muskeln an bestimmten Körperbereichen aufbauen, kannst Du dies mit dem Einsatz Deiner Trainingsgewichte in Form von Kurzhanteln, Langhanteln oder zum Beispiel einer Kettlebell einfacher umsetzen als mit dem Gewicht Deines eigenen Körpers. Möchtest Du allerdings zu einem Muskelprotz werden, zählt die Ernährung mindestens genauso viel wie das Krafttraining.

Ein Workout Beispiel mit Trainingsgewichten:

  • 2 bis 4 Sätze einer bestimmten Übung, die zu Dir passt.
  • Circa 8 bis 12 Wiederholungen.
  • Eine halbe bis volle Minute Pause zwischen den Sätzen.

Wenn Du die Trainingsgewichte wählst, sollten diese nur so schwer sein, dass Du alle Wiederholungen technisch einwandfrei ausführen kannst. Bei der letzten Wiederholung eines Satzes kannst Du gerne aus der Puste sein.

 

Bodyweight-Training: Das Workout mit dem eigenen Gewicht

Das Training mit Trainingsgewichten, wie zum Beispiel Hanteln, hat durchaus seine Berechtigung. Doch reicht nicht auch der eigene Körper aus um Deine Muskeln effektiv zu stärken? Ja, das geht und Du brauchst für die Ausführung nichts als Deinen eigenen Körper. Und das tolle daran: Du kannst die Übungen überall ausführen - im Wohnzimmer, im Garten, im Wald, auf Reisen oder im Büro.

Ein großer Vorteil von Kraftübungen mit dem eigenen Körpergewicht ist, dass Du Dich nicht aufgrund von zu schweren Gewichten verletzen kannst. Alle Ausführungen geschehen auf Basis Deiner natürlichen Bewegungsabläufe. Das Risiko einer Überbeanspruchung ist also geringer. Währenddessen werden auch noch mehrere Muskelgruppen angesprochen, die beim gezielten Training mit Gewichten außer Acht gelassen werden können. Um Dich beim Training mit dem eigenen Körpergewicht steigern zu können, benötigst Du langfristig jedoch einige Ideen, andere Übungsvarianten oder eben Gewichte, die Deine Übungen noch effektiver gestalten können.

 

Trainingsgewichte zusammen mit Bodyweight-Training

Verbindest Du die beiden Trainingsvarianten miteinander, kannst Du von beiden profitieren. Das Bodyweight-Training schult Deine Koordination, stärkt Deinen natürlichen Bewegungsablauf und ist überall zu absolvieren. Zusammen mit Trainingsgewichten in Form von Hanteln oder Manschetten kannst Du Dein Bodyweight-Workout intensivieren. Hast Du die vorher erwähnten Hilfsmittel nicht zur Hand, können auch volle Wasserflaschen oder Wasserkästen Abhilfe schaffen.

Ein Workout Beispiel mit dem eigenen Körpergewicht findest Du in unserem Blog.

Trainingsgewichte sind für Deinen Trainingsplan kein Muss, können Dein Workout jedoch kreativer und abwechslungsreicher gestalten und intensivieren. Ob Du mit oder ohne Hilfsmittel trainierst, wichtig ist eine regelmäßige, korrekt ausgeführte Krafttrainingseinheit um langfristige Erfolge sehen zu können.

 

Hier findest Du unsere Hanteln

 

Zum Shop für Fitnessprodukte - Sportgeräte online kaufen