Mehr Spaß am Sport mit dem Kettlebell Training

Fragen zu Kettlebells: Du möchtest mit dem Krafttraining beginnen und hast einen Blick auf unsere Kettlebells bzw. Kugelhanteln geworfen? Dann durchstöbere doch die folgenden Artikel und erfahre alles rund um die Rundgewichte. Unsere Fitness Experten beantworten Dir die häufigsten Fragen zu unseren hochwertigen Kettlebells und zum Training mit diesen Fitnessgeräten.

Wähle eine Frage aus:

 Kettlebell & Kugelhantel - Was ist das überhaupt?

Kettlebell Kosten: Was kostet eine gute Kugelhantel?

Kettlebell Training: Welche Muskeln werden trainiert?

Kettlebell Training - Wie oft in der Woche?

Kettlebell Training - Wie viele Wiederholungen?

Schnelle Erfolge beim Kettlebell Training?

Wann das Kettlebell Gewicht steigern?

Wie effektiv ist Kettlebell Training?

Abnehmen mit Kettlebell Training - Wie kann Krafttraining helfen?

Kettlebell Anfänger - Wie einen Einstieg finden?

Kettlebell Training für Frauen?

Was ist der Kettlebell Swing?

 

Kettlebell / Kugelhantel: Geschichte und Herkunft

Die Kettlebell, auch bekannt als Kugelhantel, ist wie der Name schon sagt eine Hantel in Kugelform. Diese Kugel hat meistens eine abgeflachte Standfläche, die verhindert, dass die Kettlebell wegrollt, beziehungsweise es Dir einfacher macht das Gleichgewicht zu halten, wenn Du Dich beim Trainieren auf sie stützt. Dies ist auch schon der erste Punkt, den es zu beachten gibt: Hat die Kugelhantel diese Fläche nicht, schränkt das den Einsatzbereich enorm ein und Du solltest besser eine andere suchen.

Am oberen Teil der Kugelhantel ist ein Griff angebracht, der je nach Hersteller unterschiedlich lang beziehungswiese breit ausfallen kann. Ein breiterer Griff ermöglicht es Dir die Kettlebell einfacher mit beiden Händen zu greifen, während ein schmalerer Griff einhändiges Training erleichtert, da der kürzere Griff die Bewegungsfreiheit weniger einschränkt. Die Entscheidung, ob Du einen breiteren oder einen schmaleren Griff bevorzugst, bleibt ganz Deiner persönlichen Vorliebe überlassen, wobei es grade bei zunehmendem Gewicht der Kugelhantel Sinn ergibt, einen breiteren Griff zu haben, um überhaupt mit der Hantel trainieren zu können.

Eine hochwertige Hantel erkennst Du daran, dass sie entweder zu 100% aus Eisen besteht und eventuell, vor allem für den Indoor- und Heimbereich, noch einen Silikon- oder Kunststoffüberzug hat, oder aus einem mit Sand oder Beton gefüllten Kunststoffgehäuse besteht. Was Du bevorzugst, bleibt ganz allein Dir überlassen.

Ebenso wie eine Kurzhantel und Langhantel fällt die Kettlebell in den Bereich des freien Krafttrainings. Das bedeutet, dass im Vergleich zu Fitnessmaschinen, Deine Bewegungen nicht geführt werden, Du also verstärkt auf richtige Bewegungsabläufe achten musst und Deine Stützmuskulatur gleich mit trainiert wird.

 

Richtiges Gewichtstraining mit der Kugelhantel

Im Gegensatz zu reinem Fitnesstraining, wird beim Gewichts- oder Krafttraining nicht nur mit dem eigenen Körpergewicht, sondern mit zusätzlichen Gewichten gearbeitet, um den Muskelaufbau zu fördern. Die zusätzlichen Gewichte erhöhen nicht nur den Trainingseffekt, sondern auch das Verletzungsrisiko, daher solltest Du Dich vorher ein wenig mit dem Thema „freies Krafttraining“ auseinandergesetzt haben.

Wichtig ist vor allem, dass Du Dich vor dem sehr muskelkraftintensiven Training mit der Kugelhantel besonders gut aufgewärmt hast. Das macht die Muskeln und Bänder geschmeidig und in gewissem Maße dehnbar, was das Risiko von Bänderdehnungen, Muskelfaser- oder Abrissen und Zerrungen enorm senkt. Außerdem solltest Du immer auf Deine Bewegungen achten: Fühlt sich eine Bewegung komisch an oder schmerzt sogar, machst Du etwas falsch und Du solltest den Bewegungsablauf noch einmal durchgehen. Ein weiterer positiver Effekt der daraus resultiert ist, dass Du wenn Du auf den Bewegungsablauf achtest, die Bewegung automatisch langsamer durchführst. Das macht es Deinem Körper einfacher den Bewegungsablauf zu speichern und verstärkt gleichzeitig den Trainingseffekt.

Ein weiterer Tipp noch: Spanne nicht nur den Teil an, den Du für die Bewegung brauchst, sondern auch den restlichen Körper. Das hilft dabei, andere Körperteile nicht wieder „kalt“ werden zu lassen und erhöht die Stabilität Deines Körpers beim Training und sichert so Deine Bewegung zusätzlich ab.

 

Wie schwer darf die Kettlebell sein?

Da das Gewicht der einzelnen Kettlebell in der Regel nicht variabel ist, solltest Du Dir vor dem Kauf im Klaren sein, welches Gewicht richtig für Dich ist. Für Einsteiger werden Gewichte zwischen 4 und 16 Kilogramm empfohlen, wobei Frauen im Normalfall lieber zu den leichteren Gewichten bis 10 Kilogramm greifen und Männer eher die schwereren Gewichte bevorzugen. Im Laufe der Zeit wird sich Deine Kraft steigern und Du wirst schwerere Gewichte handhaben können, es macht jedoch Sinn mit etwas leichteren Gewichten zu beginnen, um das Verletzungsrisiko zu minimieren und den Anfang leichter zu gestalten.

In eigener Sache: Du benötigst noch eine passende Kettlebell für Dein Training? Im #DoYourSports Onlineshop kannst Du zu günstigen Preisen eine Kettlebell kaufen und neben einer riesigen Auswahl an Produkten von unserer hochwertigen Markenqualität profitieren. Neben den Kettlebells haben wir auch eine Auswahl an Hilfsmitteln, wie zum Beispiel rutschfeste Fitnessmatten und Trainingshandschuhe.

 

Hier findest Du unsere Kettlebells

 

Zum Shop für Fitnessprodukte - Sportgeräte online kaufen