Taucherbrille & Tauchmaske Vergleich / Test – Kaufberatung

Schnorcheln und Tauchen gehören zu den wohl beliebtesten Wassersportarten. Die Welt unter Wasser zieht uns mit nicht enden wollenden Korallenriffen und unzähligen, kunterbunten Fischen in ihren Bann, was jeden Schnorchel- und Tauchausflug zu einem einzigartigen Erlebnis macht. Gerade im Urlaub in südlichen Regionen mit kristallklarem Wasser lassen sich viele von uns daher nicht die Gelegenheit entgehen, die faszinierende Welt unter Wasser beim Schnorcheln von der Wasseroberfläche aus oder beim Tauchen aus nächster Nähe zu entdecken.

Damit Du Deine Schnorchel- und Tauchausflüge in vollen Zügen genießen kannst, bedarf es der richtigen Ausstattung. Eine Taucherbrille ist dabei ein absolutes Must-have, denn sie ermöglicht es Dir, die Augen unter Wasser offen zu halten und klar zu sehen.

Mit dieser Taucherbrille bist Du ideal für den nächsten Urlaub am Strand / Meer ausgestattet.

Taucherbrille kaufen: Du möchtest eine Taucherbrille kaufen, Dich jedoch vorab erst einmal gründlich informieren? Du möchtest wissen, was eine gute Taucherbrille ausmacht und worauf Du beim Kauf einer Taucherbrille achten solltest?

Unsere Taucherbrille Kaufberatung hält alle Informationen, die Dir dabei helfen, die passende Taucherbrille für garantierten Schnorchel- und Tauchspaß zu finden, für Dich bereit. Dazu haben wir uns mit den Fragen, die uns unsere Kunden am häufigsten rund um die Taucherbrille stellen, ausführlich befasst und diese im Folgenden einmal ganz genau durchleuchtet. Ein ausführlicher Taucherbrillen Vergleich (Modelle, Passform, Material, Design, Farbe) rundet unsere Kaufberatung ab.

Sollten anschließend doch noch Fragen bestehen oder möchtest Du Dich lieber ganz persönlich beraten lassen, steht Dir unsere kostenlose Telefonberatung unter +49 (0) 2166 / 255 87 91 gerne zur Verfügung.

Du hast Dich bereits ausführlich informiert und weißt schon jetzt, welche Taucherbrille Du kaufen möchtest? Dann gelangst Du hier direkt zu unserem Onlineshop.

 

Hier findest Du unsere Taucherbrillen

 

Taucherbrillen Test = Vertrauenswürdiger Vergleich?

Wenn Du online bereits nach einer Taucherbrille gesucht hast, bist Du höchstwahrscheinlich auf mindestens einen von zahlreichen Taucherbrillen Tests bzw. Taucherbrillen Vergleichen gestoßen. Ob solche Tests vertrauenswürdig sind und Dir wirklich weiterhelfen? Die Vermutung, dass solche angeblichen Tests vor allem dazu dienen, Dich als potenziellen Käufer auf die eigene Webseite zu locken, liegt durchaus nahe. Letztendlich können wir Dir die Frage nach der Glaubwürdigkeit jedoch leider auch nicht zufriedenstellend beantworten. Was wir dagegen ganz genau wissen ist, dass Dir eine professionelle Kaufberatung im Gegensatz zu einem Vergleich, dessen Glaubwürdigkeit in Frage steht, ganz sicher weiterhilft.

 

Ist ein Taucherbrillen Testsieger die ideale Taucherbrille?

Grüne Taucherbrille für Profis und Anfänger. Ziehe Deine Bahnen im Schwimmbad oder entdecke die weite Welt im Meer.Welche Taucherbrille ist die beste? Eine Frage, die sich sicher nicht mit einer „Testsieger“-Auszeichnung beantworten lässt. Eine als „Testsieger“ ausgezeichnete Tauchmaske ist nämlich noch lange keine gute Taucherbrille.

Denn zum einen wirst Du bei der Suche nach Taucherbrillen im Internet auf unzählige Vergleiche und damit entsprechend viele Testsieger treffen, bei denen überwiegend unklar bleibt, wer den Vergleich ganz konkret durchgeführt hat und welche Kriterien für den Test zugrunde gelegt wurden.

Zum anderen kann eine einzelne Taucherbrille, auch wenn sie als Testsieger ausgezeichnet ist, nicht für jeden von uns die beste Wahl sein, schließlich zeichnet sich eine gute Taucherbrille unter anderem vor allem dadurch aus, dass sie perfekt sitzt, optimal anliegt und trotzdem bequem und damit kaum spürbar ist und Dich beim Tauchen oder Schnorcheln in keinem Fall in irgendeiner Weise einschränkt. So individuell wie Du selbst ist also auch die Taucherbrille, die zu Dir passt.

Aus diesem Grund solltest Du bei Taucherbrillen Vergleichen und den so ausgezeichneten Testsiegern lieber einmal mehr hinschauen. Ist ein solcher Test nicht offensichtlich von einer seriösen Institution wie z.B. der Stiftung Warentest durchgeführt, solltest Du den Ergebnissen des Tests und den dementsprechenden „Testsieger“-Auszeichnungen nicht blind vertrauen.

 

Taucherbrille direkt vom Hersteller

Wir haben uns mehr als intensiv mit den Kriterien, die eine gute Taucherbrille ausmachen, befasst und uns bei Konzeption und Entwicklung unserer Tauchmasken zudem das Knowhow unabhängiger Schnorchel- und Tauchexperten zunutze gemacht. Daher wissen wir ganz genau, worauf es bei einer Taucherbrille wirklich ankommt. Wissen, dass wir gerne mit Dir teilen, damit Du die Taucherbrille findest, die am besten zu Dir passt und für vollen Schnorchel- und Tauchspaß sorgt. Wir zeigen Dir, welche Kriterien es beim Kauf einer Taucherbrille zu berücksichtigen gilt und welche Taucherbrille sich am besten für Dich und Dein Unterwasservorhaben eignet. Bei uns findest Du zwar keinen „Taucherbrillen Test“ oder „Taucherbrillen Vergleich“ und ganz sicher keinen „Testsieger“, dafür jedoch eine kompetente Kaufberatung mit fundierten Informationen direkt vom Hersteller – zweifellos besser als fragwürdige Taucherbrillen Tests, oder?

Als Hersteller von Schnorchel- und Tauchzubehör legen wir größten Wert auf die Qualität und die Funktionalität unserer Produkte. Für unsere Taucherbrillen verwenden wir daher ausschließlich hochwertige und garantiert schadstoffarme Materialien ohne gesundheitsgefährdende Weichmacher.

 

Taucherbrille Kaufberatung – Sinn & Zweck einer Taucherbrille

Tauchmaske zum Tauchen im Meer. Sichere Dir jetzt die ideale Taucherbrille von #DoYourSwimming für Deinen nächsten Tauchgang.Die Geschichte des Tauchsports liegt bereits in Frühzeit und Antike begründet. Während die ersten Taucher Apnoetaucher waren, die ohne jegliche Gerätschaften nach Schwämmen, Perlen, Korallen und Perlmutt tauchten, entwickelten die Griechen erste Lösungen, um Luft zu speichern und damit länger unter Wasser bleiben zu können, um beispielsweise die Ladungen untergegangener Schiffe zu bergen.

Später wurden die so entstandenen Gerätschaften dazu genutzt, um im Falle einer Belagerung Kampftaucher, die Erkundigungen über den Feind einholen sollten, loszuschicken. Im Laufe der Zeit entwickelte sich das Tauchen durch den technischen Fortschritt immer weiter. Trotz der Möglichkeiten, die die Technik mittlerweile bietet, ist die Unterwasserwelt aufgrund ihrer teilweise immer noch unerreichbaren Tiefen trotzdem die wohl am wenigsten erforschte Welt überhaupt.

Für viele von uns ist Tauchen nicht nur Mittel zum Zweck, sondern vor allem ein beliebtes Freizeitvergnügen, eröffnet es uns doch die Möglichkeit, für eine Weile ab- und in eine völlig fremde, unendlich erscheinende Welt mit andersartigen Formen, Farben und Lebewesen einzutauchen.

Für vollen Schnorchel- und Tauchspaß benötigst Du die richtige Ausrüstung. Ob Hobby-Schnorchler, Freizeit-Taucher, Sporttaucher oder professioneller Rettungsschwimmer, eine Taucherbrille ist neben Schnorchel und Schwimmflossen wesentlicher Bestandteil der Grundausstattung, der sogenannten ABC-Ausrüstung.

Die Maske aus Silikon oder weichem Gummi bedeckt den kompletten Bereich rund um Deine Augen und Deine Nase, verfügt über ein eingelassenes Sichtglas aus Plexi-, Temper- oder Verbundglas, lässt sich mittels meist verstellbarem Maskenband aus reißfestem Material wie Silikon befestigen und erfüllt gleich mehrere Zwecke. Die Taucherbrille

  • schützt Deine Augen vor Reizungen und Verletzungen
  • sorgt für klare Sicht unter Wasser
  • ermöglicht Dir den beim Tauchen notwendigen Druckausgleich

Ohne Taucherbrille könntest Du beim Schnorcheln oder Tauchen in salzigem Meerwasser kaum die Augen offenhalten und allerhöchstens verschwommen sehen. Dank Tauchmaske sind Deine Augen gut geschützt und Du hast ungetrübte Sicht auf die Unterwasserwelt. Gerade beim Tauchen bringt eine Taucherbrille zudem den unverzichtbaren Vorteil mit sich, dass der notwendige Druckausgleich aufgrund der Abdeckung des Augen-Nasen-Bereichs problemlos möglich ist. Vor allem, wenn Du nicht nur auf der Wasseroberfläche liegend schnorcheln, sondern in durchaus größere Tiefen abtauchen möchtest, ist der Druckausgleich enorm wichtig und verringert die Gefahr einer Druckverletzung (sog. Barotrauma) und damit von Schäden an Lunge, Augen, Ohren oder anderen Organen, die beim Tauchen durch Über- oder Unterdruck entstehen können.

 

Taucherbrille vs. Schwimmbrille – Wo liegen die Unterschiede?

Eine Schwimmbrille erfüllt im Großen und Ganzen einen ganz ähnlichen Zweck wie eine Taucherbrille, eignet sich aber nur bedingt zum Schnorcheln und Tauchen, sondern ist in erster Linie fürs Bahnenziehen in Hallenbad oder Freibad konzipiert. Zwar gibt es durchaus Schwimmbrillen-Modelle, die auch von anderen Wassersportlern wie beispielsweise Triathleten gerne genutzt werden, es gibt jedoch einen grundlegenden Unterschied zwischen Schwimm- und Taucherbrille, der dafür sorgt, dass eine klassische Chlorbrille kein geeignetes Schnorchel- oder Tauchequipment ist: Den sogenannten Nasenerker.

Denn anders als eine Tauchbrille, die einen Nasenerker besitzt und damit sowohl Augen als auch Nase umschließt, besteht eine Schwimmbrille aus zwei separaten Tauchgläsern, die über einen fixen oder verstellbaren Nasensteg miteinander verbunden sind, die Nase aber komplett freilassen. Eine Schwimmbrille schützt die Augen so ebenfalls vor Reizungen durch Chlor- oder Salzwasser und sorgt für klare Sicht im und unter Wasser, besitzt jedoch nicht die erforderlichen Voraussetzungen für einen Druckausgleich, die bei einer Tauchermaske hingegen durch den Nasenerker gegeben sind. Das führt außerdem dazu, dass beim Schnorcheln mit einer gewöhnlichen Schwimmbrille, die die Nase komplett frei lässt, das Atmen durch einen Schnorchel deutlich erschwert wird, da Du Dich selbst durchweg darauf konzentrieren musst, ausschließlich durch den Mund und nicht aus Versehen durch die Nase ein- und auszuatmen. Anders als bei einer Taucherbrille, bei der ein solches Versehen keine weiteren Folgen hat, inhalierst Du bei einer Schwimmbrille in diesem Fall eine ordentliche Portion Salzwasser. Zudem gestaltet sich das Anbringen eines Schnorchels umständlich, da das Brillenband einer Chlorbrille meist deutlich dünner ist als das einer Taucherbrille und damit auch in funktionaler Hinsicht nicht dazu gemacht ist, einen Schnorchel daran zu befestigen.

Taucherbrille um unterwasser zu tauchen ist bester Qualität - jetzt im Shop von #DoYourSports.

Zusammengefasst kann eine Schwimmbrille also grundsätzlich auch dazu genutzt werden, um im Schwimmbad oder am Badesee auch mal abzutauchen oder den neuen Schnorchel bzw. die neuen Flossen einmal auszuprobieren, sobald es aber um ausgiebige Schnorchelausflüge oder Tauchgänge im offenen Meer geht, stößt eine Chlorbrille an ihre Grenzen und sollte durch eine geeignete Taucherbrille ersetzt werden.

 

Taucherbrillen im Vergleich – Welche Arten gibt es?

Anders als bei einer klassischen Schwimmbrille handelt es sich bei einer Taucherbrille immer um eine Gesichtsmaske, die die Augen umschließt und über den vor allem fürs Tauchen wichtigen Nasenerker verfügt. Ansonsten gibt es aber auch bei Tauchmasken eine ganze Reihe verschiedener Modelle. Grundsätzlich unterschieden werden dabei folgende Brillentypen:

  • klassische Taucherbrille
  • Einglas-Taucherbrille
  • Zweiglas-Taucherbrille
  • Taucherbrille ohne Rahmen
  • Taucherbrille für Apnoetauchen
  • Vollgesichtstauchmasken

Die vor allem bei Hobby-Schnorchlern und -Tauchern wohl gängigste Variante der Taucherbrille ist die klassische Tauchermaske. Sie besitzt ein zentrales, durchgehendes Sichtglas, bedeckt Augen und Nase gleichzeitig und hat ein großes Innenvolumen, so dass die Sicht unter Wasser niemals eingeschränkt ist. Solche Taucherbrillen bestehen meist aus Silikon oder Weichgummi und sind in unterschiedlichen Ausführungen sowie verschiedenen Preisklassen erhältlich.

Wasserdichte Taucherbrille für Deinen Tauchspaß am Meer. Große Auswahl an Taucherbrillen bei #DoYourSports.Während eine Einglas-Taucherbrille im Vergleich aus einer einzigen Sichtscheibe besteht, Augen und Nase allerdings separat umschlossen werden, besitzt eine Zweiglas-Taucherbrille eine Sichtscheibe für jedes Auge und einen Nasenerker. Daneben gibt es komplett rahmenlose Brillenmodelle, speziell für das Apnoetauchen, also das Tauchen ohne jegliches Atemgerät oder -hilfsmittel, konzipierte Tauchmasken und sogenannte Vollgesichtstauchmasken, die das komplette Gesicht umschließen.

Solche Vollmasken, die vor allem von Berufstauchern oder bei Tauchgängen in schmutzigen Gewässern Verwendung finden, verfügen außerdem über eine spezielle Vorrichtung zur Erleichterung des Druckausgleichs, es kann Sprechfunk integriert werden und Spülluft in der Maske sorgt dafür, dass das Glas der Brille nicht beschlägt.

Übrigens: Auch Brillenträger müssen nicht aufs Schnorcheln oder Tauchen verzichten oder eine unklare bzw. verschwommene Unterwassersicht in Kauf nehmen.

Neben Kontaktlinsen bzw. idealerweise Einwegkontaktlinsen, deren eventueller Verlust beim Abnehmen der Maske nicht ganz so schwer ins Gewicht fällt, sind auch optische Gläser, die in die Taucherbrille hineingeklebt werden können eine Alternative. Der Nachteil: Solche Klebe-Gläser halten nicht lange und müssen häufig ersetzt werden. Eine dritte Möglichkeit sind Taucherbrillen mit individueller Sehschärfe, die beim Optiker an die eigene Sehschärfe angepasst werden können oder auch als Unterwasserbrille mit speziell geschliffenem Glas in der jeweiligen Dioptrienzahl erhältlich sind.

 

Wie findest Du die passende Taucherbrille?

Letztendlich sind es bei allen Varianten von Taucherbrillen, die auf dem Markt derzeit erhältlich sind, dieselben Kriterien, die Du bei einem Kauf berücksichtigen solltest, um die ideale Tauchermaske für Dich zu finden. In erster Linie wichtig sind und bleiben die richtige Passform der Taucherbrille und eine jederzeit gute Sicht. Darüber hinaus sind Material, Design und Farbe Faktoren, die bei Deiner Kaufentscheidung eine nicht unwesentliche Rolle spielen.

 

Passform – Passt, sitzt, hält dicht

Bei einer Taucherbrille die Größe verstellen - mit den Taucherbrillen von #DoYourSwimming ein Kinderspiel.Das A und O einer guten Taucherbrille besteht darin, dass sie Augen und Nase optimal umrahmt, perfekt, d.h. weder zu locker noch zu fest, auf dem Gesicht aufsitzt und keinerlei Druckstellen verursacht. Eine Tauchmaske, die zu groß ist oder zu locker auf dem Gesicht aufsitzt, kann kaum dichthalten. Sie läuft im Wasser im Handumdrehen mit selbigem voll, was es unmöglich macht, überhaupt etwas zu sehen und die Brille damit zum ungeeigneten Schnorchel- und Tauchzubehör macht.

Augen und Nase liegen dagegen optimal unter der Maske, wenn die Brille beim Einatmen auch ohne das Maskenband auf dem Gesicht haften bleibt. Dass die Taucherbrille passt, lässt sich außerdem daran erkennen, dass ein gewisser Abstand zwischen Dichtung und Augenbrauen sowie Augenwickeln besteht. Zudem sollte der Nasenrücken immer frei liegen und nicht an Rahmen oder Sichtglas anstoßen. Die Nase an sich sollte dagegen komplett von der Taucherbrille umschlossen sein, was durch den Nasenerker gewährleistet wird. Dieser sollte aus flexiblem Material bestehen, um den beim Tauchen unerlässlichen Druckausgleich möglich zu machen. Ob in einfachster Variante durch das Hin- und Herbewegen des Kiefers, durch Gähnen oder Schlucken, mithilfe der „Toynbee-Methode“ (Zuhalten der Nasenlöcher und gleichzeitiges Schlucken) oder durch Anwendung der nicht ganz unumstrittenen „Valsalve-Methode“ (Zuhalten der Nase und kräftiges Hineinpusten wie beim Ausatmen), der Nasenerker sollte so beschaffen sein, dass Du Deine Nase auch von außen zuhalten kannst, um den notwendigen Druckausgleich durchzuführen.

Bei #DoYourSwimming findest Du ausschließlich Taucherbrillen, die besonders angenehm zu tragen sind. Die besondere Gummimischung, die wir für unsere Tauchmasken verwenden, sorgt für optimalen Tragekomfort und maximale Dichtigkeit. Ein doppelter Dichtrand gewährleistet, dass beim Untertauchen kein Wasser in die Tauchbrille eindringt. Die flexible Maske ist größentechnisch sowohl für Kinder ab 12 Jahren und Jugendliche als auch für Erwachsene sowie gleichermaßen für Frauen und Männer geeignet. Mithilfe des verstellbaren Maskenbandes aus strapazierfähigem Long-Life-Silikon lässt sich die Taucherbrille zudem individuell und perfekt an jeden Kopfumfang anpassen, was sicheren Halt garantiert, ohne Druckstellen zu verursachen. Die Nasenerker unserer Taucherbrillen umschließen Deine Nase vollständig, geben ihr jedoch gleichzeitig genug Raum und sind für einen problemlosen Druckausgleich von außen leicht zugänglich.

 

Sichtfeld & Glas – Einmal ungetrübte Rundumsicht, bitte

Damit Du Deinen Schnorchel- oder Tauchtrip in vollen Zügen genießen kannst, ist klare Sicht ein absolutes Muss. Taucherbrillen mit kleinerem Sichtfeld grenzen Deine Sicht zu den Seiten hin meist stark ein. Je größer das Sichtfeld, desto besser ist auch Dein Überblick. Maßgeblich für die Größe des Sichtfeldes ist dabei auch das Innenvolumen der Taucherbrille, das daher ein wichtiges Kriterium für den Kauf der Tauchmaske ist. Ein kleines Innenvolumen bedeutet, dass Du weniger Luft für das Ausblasen der Brille benötigst, um beispielsweise das Beschlagen des Glases zu verhindern. Außerdem befindet sich das Maskenglas der Taucherbrille umso näher an Deinen Augen, desto kleiner das Innenvolumen der Brille ist. Das hat wiederum ein entsprechend größeres Sichtfeld zur Folge. Tauchst Du ohne Beatmungsgerät, ist eine Taucherbrille mit geringem Innenvolumen ideal, da hier der Druckausgleich deutlich einfacher und müheloser durchführbar ist.

Diese rote Taucherbrille verfügt über ideale Gläser mit einem perfekten Sichtfeld zum tauchen.

Das Maskenglas selbst sollte Deine Sicht nicht verzerren und kratz- und bruchfest sein, was Kunststoffgläser und Gläser aus Silikon zu nicht unbedingt geeigneten Maskengläsern macht. Bei günstigeren Brillenmodellen wird außerdem häufig Plexiglas verwendet, das jedoch relativ leicht zerkratzt. Das durch spezielle Erhitzungsprozesse hergestellte Temperglas ist dagegen bruch- und kratzfest und zerfällt bei Beschädigung nicht in gefährliche Splitter, sondern zerbröselt in kleine Glaskrümel. Besonders hochwertige Tauchermasken besitzen stattdessen oft ein Sichtfenster aus Verbundglas, einer besonders kratz- und bruchsicheren Kombination aus Kunststoff und Glas.

Unsere #DoYourSwimming Taucherbrillen haben trotz unterschiedlicher Formgebung der Maske durchweg ein großes Sichtglas, das beste Rundumsicht gewährleistet, damit Dir unter Wasser kein noch so kleinstes Detail entgeht. Das Sichtglas unserer Tauchmasken besteht aus hochwertigem Temperglas (Tempered Glass). Dieses verhält sich bei Beschädigungen ähnlich wie die Windschutzscheibe eines Autos, ist also splitterfrei und zeichnet sich außerdem durch Kratz- und Bruchfestigkeit aus. Eine spezielle Anti-Beschlag-Beschichtung und 100% UV-Schutz sorgen dafür, dass Deine Sicht jederzeit klar und ungetrübt ist.

 

Material, Design & Farbe - Hochwertig, stylisch & farbenfroh

Die Auswahl der Materialien, aus der eine Taucherbrille besteht, ist mit ausschlaggebend für deren Qualität. Während sich einige Materialien dank ihrer ganz speziellen Eigenschaften bestens eignen, sind andere eher weniger bzw. sogar ungeeignet. Insgesamt hat das Material vor allem Einfluss darauf, wie gut die Tauchmaske sitzt, wie robust und wie langlebig sie ist. Die weicheren Teile der Taucherbrille, sprich Maske, Dichtungen und Maskenband bestehen meist aus Silikon, wobei die Anteile unterschiedlich zusammengesetzt sein können und als Mischung die Form, Anpassung und Flexibilität der Brille mitbestimmen. Auch das Tragegefühl hängt stark von der Material-Mischung ab. Darüber hinaus ist das Material verantwortlich dafür, wie dicht die Taucherbrille ist. Der Rahmen und das Glas der Tauchmaske sollten in jedem Fall dicht, besonders stabil und bruchsicher sein.

Eine Taucherbrille muss nicht nur perfekt passen und über ein entsprechend großes Sichtglas bzw. ein entsprechend kleines Innenvolumen für ein möglichst wenig eingeschränktes Blickfeld verfügen, sondern darf gerne auch optisch etwas hermachen. Zwar sollten Design und Farbe nicht maßgeblich ausschlaggebend für die Kaufentscheidung sein, erfüllen jedoch mehrere Tauchermasken alle anderen wichtigen Kriterien, die eine gute Taucherbrille ausmachen, darf die Optik der Brille ruhig das Zünglein an der Waage sein. Ob klares Silikon, eine eher schlichte oder eine auffallende Farbe, Du hast die Qual der Wahl.

Für uns bei #DoYourSwimming stehen Material- und Verarbeitungsqualität sowie Funktionalität absolut im Fokus. Wir entwickeln unsere Taucherbrillen in enger Zusammenarbeit mit erfahrenen Tauchern und Schnorchlern, die unser Equipment in ihrer Praxis einsetzen und testen und uns mit ihrem Feedback auch bei der kontinuierlichen Weiterentwicklung unserer Tauchmasken unterstützen. Zusätzlich müssen sich unsere Taucherbrillen im Verlauf der Produktion mehrfach einer kritischen Prüfung durch unsere Qualitätsabteilung unterziehen. Wir verwenden ausschließlich hochwertige und geprüft schadstoffarme Materialien, die sich als idealer Grundstoff einer guten Taucherbrille erwiesen haben. So verwenden wir für die Maske selbst beispielsweise eine spezielle Gummimischung, die für höchsten Tragekomfort und absolute Dichtigkeit sorgt. Beim Sichtglas unserer Tauchmasken setzen wir auf kratz- und bruchsicheres sowie garantiert splitterfreies Temperglas. Das Maskenband unserer Brillen besteht aus strapazierfähigem Long-Life-Silikon. Das Ergebnis dieser Kombination ausgewählter Materialien sind Taucherbrillen in Top-Markenqualität, die mit idealer Passform, hohem Tragekomfort, 100% Dichtigkeit und bester Rundumsicht sowohl Hobby-Schnorchler und -Taucher als auch erfahrene Wassersportler überzeugen.

Gelbe Taucherbrille mit hochwertigen Gläsern und aus einem schadstofffreiem Material.

Taucherbrillen Vergleich – Tauchmasken im Überblick

Die folgende Übersicht vergleicht für Dich unsere aktuell verfügbaren Taucherbrillen-Modelle: Scuba-Diver, RescueDiver, AdvancedDiver, AdventureDiver.

Modell

ScubaDiver

RescueDiver

AdvancedDiver

AdventureDiver

Rahmen

farbig abgesetzter Rahmen

farbig abgesetzter Rahmen

schlichter Rahmen mit Farbakzenten

auffälliger, durchgehend farbiger Rahmen

Sichtglas

zweigeteiltes, ovales Sichtfeld aus Temperglas

zweigeteiltes, ovales Sichtfeld aus Temperglas

zweigeteiltes, ovales Sichtfeld aus Temperglas

durchgehendes Sichtfeld aus Temperglas

Nasenerker

separater, leicht zugänglicher Nasenerker für optimalen Druckausgleich

separater, leicht zugänglicher Nasenerker für optimalen Druckausgleich

separater, leicht zugänglicher Nasenerker für optimalen Druckausgleich

separater, leicht zugänglicher Nasenerker für optimalen Druckausgleich

Maskenband

seitlich verstellbares Long-Life-Silikonband

seitlich verstellbares Long-Life-Silikonband

seitlich verstellbares Long-Life-Silikonband

seitlich verstellbares Long-Life-Silikonband

Eigenschaften

großes Sichtfeld

Rundumsicht

ideale Passform

optimaler Tragekomfort

100% wasserdicht

integrierter UV-Schutz

Anti-Beschlag-Beschichtung

großes Sichtfeld

Rundumsicht

ideale Passform

optimaler Tragekomfort

100% wasserdicht

integrierter UV-Schutz

Anti-Beschlag-Beschichtung

großes Sichtfeld

Rundumsicht

ideale Passform

optimaler Tragekomfort

100% wasserdicht

integrierter UV-Schutz

Anti-Beschlag-Beschichtung

extra-großes Sichtfeld

Rundumsicht

ideale Passform

optimaler Tragekomfort

100% wasserdicht

integrierter UV-Schutz

Anti-Beschlag-Beschichtung

geeignet für

Freizeit-Schnorchler- und Taucher (Kinder ab 12 Jahren, Jugendliche, Erwachsene, Damen, Herren)

Freizeit-Schnorchler- und Taucher (Kinder ab 12 Jahren, Jugendliche, Erwachsene, Damen, Herren)

Freizeit-Schnorchler & Tauchfans (Kinder ab 12 Jahren, Jugendliche, Erwachsene, Damen, Herren)

Schnorchler und Taucher mit höchsten Ansprüchen (Kinder ab 12 Jahren, Jugendliche, Erwachsene, Damen, Herren)

Farben

blau

schwarz

schwarz, rot, gelb

rot, gelb, grau

Reinigung & Pflege Deiner Taucherbrille

Damit Du möglichst lange etwas von Deiner Taucherbrille hast, sind die richtige Reinigung und Pflege Deiner Tauchmaske unerlässlich. Nur so erhältst Du ihre Funktionstüchtigkeit auf Dauer. Selbst Schnorchelausflüge und Tauchgänge in kristallklarem Wasser bringen Verschmutzungen mit sich, die mit der Zeit immer stärker werden, wenn die Taucherbrille nicht regelmäßig gereinigt wird. Vor allem die Ränder und Rahmen der Tauchmaske verschmutzen dabei besonders schnell und sollten daher nach jeder Nutzung der Brille gesondert gesäubert und gepflegt werden.

Um starken und mit der Zeit je nach Material früher oder später auch sichtbar werdenden Verschmutzungen vorzubeugen, solltest Du Deine Taucherbrille nach jedem Einsatz grundsätzlich mit klarem Wasser spülen. Anschließend sollte die Maske komplett trocknen bevor Du sie wieder in ihrer Transportbox verstaust. Zusätzlich empfiehlt sich die regelmäßige Reinigung von Glas, Rahmen und Rändern bzw. Dichtungen. Dazu kannst Du Deine Tauchmaske bzw. die betroffenen Bereiche der Brille einmal komplett mit einer Zahnbürste und einfachem Seifenwasser von Rückständen und Verschmutzungen befreien. Dabei ist ein wenig Vorsicht geboten, um Beschädigungen an der Maske zu vermeiden. Zudem solltest Du auf scharfe bzw. alkoholhaltige Reinigungsmittel verzichten, da diese das für die Taucherbrille verwendete Gummigemisch und Silikon der Taucherbrille angreifen und porös machen können. Infolgedessen kann die Dichtigkeit der Tauchmaske nachlassen und die Brille in ihrer Funktion beeinträchtigt bzw. sogar unbrauchbar werden.

Taucherbrille mit Schnorchel - ideale Ausrüstung für Deinen Schnorchel- und Tauchspaß bei #DoYourSwimming.

Möchtest Du die Brille besonders gründlich reinigen oder ist die Maske bereits stärker verschmutzt, kannst Du die gesamte Taucherbrille alternativ in ihre Bestandteile zerlegen und diese einzeln einer gründlichen Reinigung unterziehen. Allerdings birgt dieses Vorgehen die Gefahr, dass die Brille wieder zusammengebaut nicht mehr komplett dicht ist. Das kann z.B. dann der Fall sein, wenn die einzelnen Bauteile der Maske nicht fachgerecht wieder montiert werden oder bereits beim Zerlegen Beschädigungen am Material entstanden sind. Daher solltest Du dieses Reinigungsverfahren nur dann anwenden, wenn sich Verschmutzungen anders nicht mehr entfernen lassen. Um die weichen Materialbestandteile der Tauchmaske dabei nicht zu beschädigen, solltest Du außerdem ausschließlich Werkzeug benutzen, das nicht allzu scharfkantig ist.

Durch einen sachgemäßen und umsichtigen Umgang mit Deiner Taucherbrille kannst Du die Lebensdauer und die Funktionstüchtigkeit der Maske maßgeblich beeinflussen. Bei Berücksichtigung der wichtigsten diesbezüglichen Tipps begleitet Dich eine Tauchermaske in der Regel mehrere Jahre zuverlässig bei Deinen Schnorchel- und Tauchausflügen. Doch auch trotz gewissenhafter Reinigung und Pflege können erste sicht- oder spürbare Nutzungserscheinungen mehr oder weniger schnell auftreten.

 

Beschlagen vermeiden, Sicht erhalten

Der Unterschied zwischen Außen- bzw. Luft- und Wassertemperatur kann dazu führen, dass die Taucherbrille beim Eintauchen ins Wasser beschlägt. Das liegt daran, dass die Tauchmaske Luft zwischen Maske und Gesicht einschließt, sobald Du sie aufsetzt. Die eingeschlossene Luft wird durch die Außentemperatur oder Deine eigene Körpertemperatur aufgewärmt. Sobald Du ins Wasser eintauchst, kühlt die Luft aufgrund der im Vergleich zur Umgebungstemperatur immer niedrigeren Wassertemperatur ab. Dadurch bilden sich auf dem Maskenglas kleinste Wassertropfen und die Brille beschlägt. Das wiederum macht eine klare Sicht unter Wasser unmöglich.

Ein einfacher Trick kann dem Abhilfe schaffen: Hebe die Taucherbrille vor dem Gang ins Wasser kurz an oder setze diese erst im Wasser auf, um das Beschlagen zu vermeiden. Alternativ kannst Du Dein Gesicht vor dem Aufsetzen der Tauchmaske mit Wasser kühlen, um die Temperatur anzugleichen.

Das Beschlagen der Brille kann jedoch auch andere Ursachen haben. So können z.B. Rückstände, die nicht ausreichend entfernt wurden, das Beschlagen des Sichtglases begünstigen. Auch ein Silikongas-Film, der sich bei Brillen, die aus Silikon gefertigt werden, auf dem Glas bilden kann, kann beispielsweise dazu beitragen, dass die Maske schneller beschlägt als Taucherbrillen aus Glas oder anderen Materialien. In diesem Fall muss die Taucherbrille vor der ersten Nutzung entsprechend vorbereitet und eventuelle Silikonrückstände müssen entfernt werden. Von Säubern mit einfacher Zahncreme über das einmalige Waschen der Brille in der Spülmaschine bis hin zu einer Behandlung mit speziellen, im Handel erhältlichen Reinigungsmitteln gibt es hierzu verschiedene Möglichkeiten. Daneben sind auch spezielle Anti-Beschlag-Mittel erhältlich, die das Beschlagen der Brille dauerhaft vermeiden sollen.

Übrigens: Unsere #DoYourSwimming Taucherbrillen verfügen durchweg über eine Anti-Beschlag-Beschichtung, ein sogenanntes Waterproofing-Anti-Fog-System. Diese verhindert das Beschlagen der Brille im und unter Wasser und garantiert Dir damit eine jederzeit freie Sicht.

 

Zusätzliches Schnorchel- und Tauchzubehör

Hochwertige Taucherbrille mit Schnorchel findest Du im OnlineShop von #DoYourSports zu günstigen Preisen.Eine Taucherbrille garantiert ungetrübten Schnorchel- und Tauchspaß, sorgt sie doch dafür, dass Du unter Wasser klare Sicht hast. Neben der Tauchmaske gehören Schnorchel und Schwimmflossen zur notwendigen Grundausstattung, um die Welt unter Wasser in vollen Zügen genießen zu können.

Die einzelnen Bestandteile Deiner Grundausrüstung kannst Du dabei sowohl separat als auch im Set kaufen. Ob Schnorchelset mit Tauchmaske und Schnorchel oder Komplett-Tauchset mit Taucherbrille, Schnorchel und Schwimmflossen, in unserem Schwimm-Shop findest Du ganz sicher das richtige Schnorchel- und Tauchzubehör für Dich und Dein ganz individuelles Unterwasservorhaben.

Darüber hinaus lohnt sich auch ein Blick in unseren Outdoor Shop. Hier findest du neben wasserdichten Schutzhüllen zum Schutz von Smartphone, Tablet oder eBook-Reader auch Drybags, die Equipment, Kleidung, Wertgegenstände und wichtige Dokumente bei Deinen Ausflügen an Strand, See oder Meer sowie am Bootssteg oder auf dem Boot vor Feuchtigkeit, Nässe und Verschmutzung schützen.

Möchtest Du nicht ganz so tief ins Wasser abtauchen, sondern vor allem im Schwimmbad oder Freibad plantschen, Deine Bahnen ziehen und dabei unter Wasser etwas erkennen, reicht eine klassische Schwimmbrille, die speziell für diesen Zweck konzipiert ist, absolut aus.

Wir hoffen, wir konnten Dir im Rahmen unserer Taucherbrillen Kaufberatung all Deine Fragen beantworten und Dich bei der Wahl der für Dich passenden Tauchmaske unterstützen. Falls Du noch offene Fragen hast oder Dich lieber persönlich beraten lassen möchtest, steht Dir unsere kompetente Telefonberatung gerne zur Verfügung: +49 (0) 2166 / 255 87 91

 

Hier findest Du unsere Taucherbrillen