Macht Yoga jünger?

Ob es sich bei Yoga wirklich um eine moderne Verjüngungskur handelt und ob wir dadurch jünger werden, damit beschäftigen wir uns in diesem Artikel.

Yoga Praktizierende werden oft für jünger gehalten als sie tatsächlich sind. Aber ist es ein Mythos oder macht Yoga wirklich jünger? Mit zunehmendem Alter kommen immer mehr Wehwehchen dazu. Die ersten Falten bilden sich und die Tage werden zunehmend anstrengender. Wenn Du dabei Deinen Körper nicht beachtest, ist der Alterungsprozess umso spürbarer. Da helfen auch die neuesten Technologien und Mittelchen nichts um Deinen Alterungsprozess aufzuhalten. Nein, auch ein Schönheitschirurg oder die teuersten Verjüngungskuren sind nicht besonders effektiv und ebenso wenig natürlich. Dabei lassen ein paar Fältchen im Gesicht Dich doch viel authentischer wirken, denn Sie spielen Deinen Charakter und Deine Lebenseinstellung wieder. So ist das Leben eben.

 

Einstellung, Aktivität, genügend Schlaf, gesunde Ernährung

Wer dennoch nicht damit zurecht kommt oder sich fragt warum es bei sportlichen Frauen, die oft auch Yoga praktizieren einen Unterschied zum Altersaussehen gibt, der vermutet wahrscheinlich nicht, dass Yoga dahintersteckt. Dabei ist es tatsächlich so, dass Yoginis und Yogis oft für wesentlich jünger gehalten werden und fitter sind. Grundsätzlich fühlen diese Personen sich auch jünger. Das Prinzip ist eigentlich ganz einfach. Die Lebensfaktoren, die Krankheiten auslösen beschleunigen den Alterungsprozess. Wenn durch andere Lebenseinstellungen, wie beispielsweise der Yoga mit all seinen Facetten, Dein Immunsystem gestärkt wird, kannst Du ein paar gute Jahre aus Dir rausholen.

 

Sich jung fühlen ist Einstellungssache

Man ist eben immer so alt wie man sich fühlt. Fühlst Du Dich zum Beispiel schlecht, hast Du für diese Momente auch eine negative Ausstrahlung. Mit viel positiver Energie, bist Du gut drauf, Dein Körper und Geist sind nicht gestresst und Du tust Dir selbst gut. Der Nebeneffekt ist, dass wenn Du Dich jünger fühlst, sich dies durchaus auf Dein tatsächliches Alter auswirkt. Eine positive physische Einstellung ist dabei also sehr von Vorteil. Denn die Weise, wie Du denkst, beeinflusst die Funktion und den Stoffwechsel Deines Körpers. Durch Deine eigene Denkweise hast Du also großen Einfluss auf den Alterungsprozess in Deinem Körper. Im Yoga wird diese beeinflusst mithilfe von Meditation und Atemübungen.

 

Körperliche Aktivität

Auch wenn der Punkt in den vorangegangenen Zeilen bereits erwähnt wurde, möchten wir ihn hier noch einmal aufgreifen. Gerade im voranschreitenden Alter, findet man immer weniger Zeit sich zu bewegen. Sämtliche Verpflichtungen, die man in jungem Alter nicht hatte, sorgen dafür, dass Zeit Mangelware wird. Die Folgen zusammen mit dem natürlichen Alterungsprozess sind unter anderem:

  • Muskeln- und Bindegewebe werden schwächer
  • Abbau von Kraft und Ausdauer
  • Stoffwechsel verlangsamt sich
  • Ansteigendes Körperfett (Gewichtszunahme)
  • Atemvolumen sinkt
  • Blutdruck steigt

Dazu schwindet die Motivation sich überhaupt körperlich zu betätigen. Aus diesen Gründen ist es wichtig, die körperliche Aktivität über das gesamte Leben aufrecht zu erhalten um die oben genannten Folgen einzudämmen oder gar zu minimieren. Mit der regelmäßigen Ausübung von Asanas (Körperübungen) kannst Du nicht nur Deine Kraft, sondern auch Deine Beweglichkeit, Deine innere Balance und geistig-psychische Funktionen positiv beeinflussen. Durch gleichmäßige Regelmäßigkeit des Yogatrainings kann für Menschen jeden Alters dann ein Verjüngungseffekt eintreten.

 

Dein Lebensstil

Zur Yogapraxis zählt zum Erhalten Deiner Jugendlichkeit ein vernünftiger Lebensstil. Dazu zählt wie Du schläfst, was Du isst und wie Dein Alltag gestaltet ist.

Unsere 6 einfachen Tipps für ein gesundes und langes Leben:

  • Ausreichend schlafen (zwischen 7 und 8 Stunden)
  • Gesund ernähren (Obst und Gemüse)
  • Gewicht halten (Normalgewicht +/-)
  • Körperlich aktiv sein (Yoga)
  • Wenig bis gar kein Alkohol trinken
  • Nicht Rauchen

 

Mit regelmäßiger Yogapraxis zu einem jüngeren Aussehen

Macht Yoga jünger? Ja klar! Eine reguläre Yogapraxis trainiert Körper und Geist in einem. Deine Muskulatur bleibt stark und schont somit Deine Gelenke während Du älter wirst. Die Beweglichkeit im Alter nimmt Durch das regelmäßige Trainieren von Asanas nicht ab und erweitert Deinen Bewegungshorizont immens. Du bist auch in hohem Alter noch flexibel und selbstbewusster, was Dir Deinen Alltag sehr erleichtern kann. Stell Dir mal vor, Du kannst nicht mit Deinen Enkeln spielen, weil Dir nach fünf Minuten schon Kraft und Ausdauer fehlen. Oder Du möchtest Dich bücken um einen Ball aufzuheben und kommst nicht an ihn ran, weil Deine Bewegungskraft nicht reicht. Irgendwann brauchst Du zunehmend jemanden, der Dir im Alltag beiseite steht und Dir schon bei den winzigsten Kleinigkeiten helfen muss. Yoga bietet sich auch für ältere Menschen an, da die Übungen sanft ausgeführt werden können und gleichzeitig die Gelenke schont. Zusätzliche Atemübungen senken den Blutdruck.

Wir halten also fest, dass die Ausübung von Yoga auf unseren Alterungsprozess eine durchaus positive Wirkung hat. Wir können den Prozess zwar nicht stoppen, aber positiv beeinflussen. Eine Mischung aus einer positiven Einstellung, körperlichen Aktivität, genügend Schlaf und einer gesunden Ernährung kann uns auch im Alter absolut jünger aussehen lassen als wir tatsächlich sind.

Du brauchst für Deine Übungen noch das passende Yoga Zubehör oder möchtest Dein Equipment erneuern? Dann schaue Dir unsere tollen Yogaprodukte in unserem Onlineshop an und profitiere dabei von günstigen Preisen.

Hier findest Du unser Yoga Zubehör

Zum Shop für Yogaprodukte - Yoga Zubehör online kaufen