Muskelaufbau bei Frauen & Mädchen?

Der Muskelaufbau bei Frauen ist für die meisten Frauen ein Thema, bei dem viel Unwissenheit besteht und das viele Fragen aufwirft. Dabei steht vor allem die Angst im Mittelpunkt, dass Du durch schweres Krafttraining riesige Muskelberge erhältst. Hier kommt aber die Entwarnung: Frauen können von Natur aus keine extremen Muskelpakete wie Männer bekommen. Aber wie kommt das?

 

Warum Frauen & Mädchen weniger Muskelmasse aufbauen

Der Muskelaufbau bei Frauen und Mädchen ist nicht mit den von Männern zu vergleichen. Dass Frauen weniger Muskelmasse aufbauen können, als Männer, verdanken sie ihren Genen. Ihre Muskelfasern sind zwar genauso wie die von Männern aufgebaut, jedoch produziert ihr Körper 10-15 Mal weniger Testosteron, welches ausschlaggebend für den Muskelaufbau ist. Männer erhalten dadurch eine Muskelmasse, die 50 Prozent höher als die von Frauen ist. Egal wie hart eine Frau trainiert, über einen Muskelwachstum von 3 Kg im Jahr kommen sie in der Regel nicht hinaus.

 

Wie funktioniert der Muskelaufbau bei Frauen & Mädchen?

Um Muskeln aufzubauen musst Du an Deine Leistungsgrenze gehen – erst, wenn Du über das gewohnte Leistungsniveau hinausgehst, können Deine Muskeln wachsen. Dabei werden keine neuen Muskeln gebildet, sondern die bereits vorhandenen Muskeln werden vergrößert. Beim Krafttraining entstehen in den beanspruchten Muskelfasern mikroskopisch kleine Risse, die Du am nächsten Tag meistens als Muskelkater spürst. Diese Risse werden vom Körper repariert und gleichzeitig verdickt, um besser auf zukünftige Belastungen vorbereitet zu sein. So werden Deine Muskeln einfach dicker.

Um einen Muskelaufbau bei Frauen und Mädchen zu erreichen muss mit einem Gewicht von 50 Prozent des Gewichtes, das Du maximal in einer Wiederholung stemmen kannst, trainiert werden.

Es gilt: Mit niedrigem Gewicht und einer hoher Wiederholungszahl pro Trainingssatz werden hauptsächlich die ausdauernden Muskelfasern trainiert und mit hohem Gewicht und weniger Wiederholungen werden in erster Linie die schnellkräftigen Muskelfasern, die für den sichtbaren Muskelaufbau verantwortlich sind, gefördert.

 

Vorteile des Muskelaufbaus

Da viele Frauen und Mädchen Angst haben, zu viele Muskeln zu bekommen, setzen sie beim Training meist auf Ausdauersport, um zum Beispiel abzunehmen oder eine straffere Figur zu bekommen. Sie wissen in der Regel nicht, dass Krafttraining viel besser für die Straffung der Haut und auch für den Fettabbau geeignet ist. So kann es leicht passieren, dass sie beim Ausdauertraining nicht die gewünschten Resultate erzielen und den Sport eventuell sogar gänzlich aufgeben. Gezieltes Krafttraining hat viele positive Auswirkungen, wie eine verbesserte Körperhaltung, Vorbeugung von Verspannungen und Schmerzen, sowie größere Muskelkraft und -definition. Muskeln machen außerdem schlank, da sie besser durchblutet werden als Fett und so der Grundumsatz steigt.

 

Bodybuilding für den Muskelaufbau bei Frauen

Frauen, die Bodybuilderinnen werden möchten, stehen einer großen Herausforderung gegenüber, da es selbst für Frauen mit überdurchschnittlich hohem Testosteronspiegel kaum möglich ist, große Muskeln aufzubauen. Viel den Muskelaufbau bei Frauen müssen strenge Diäten mit viel Protein einhalten und oft Hormonpräparate zur Testosteronsteigerung eingenommen werden. Das hat jedoch neben einem muskulöseren Erscheinungsbild die Auswirkung, dass eine stärkere Körperbehaarung, eine tiefere Stimme und eine Veränderung der Proportionen stattfinden.

Für den richtigen Muskelaufbau empfehlen sich hochwertige Fitnessprodukte von #DoYourFitness, die Du in unserem Fitness Shop findest. Dazu gehören zum Beispiel Hanteln in trendigen Farben und hochwertige Kettlebells.

 

Hier findest Du unser Fitness Zubehör

 

Zum Shop für Fitnessprodukte - Fitness Zubehör für Dein professionelles Training online im Shop kaufen.