Sport im Alter?

Für Sport ist es nie zu spät, denn grundsätzlich gilt, dass Sport in jeder Altersgruppe möglich ist. Auch wenn die Leistungsfähigkeit im Alter nachlässt, lassen sich durch gezieltes Training Deine Leistungen effektiv steigern. Dabei macht es keinen Unterschied, ob Du ein Leben lang Sport getrieben hat oder ob Du erst im höheren Alter damit anfängst. Wichtig ist, dass es Dir vor allem Spaß macht und Du aktiv bleibst.

Training im Alter für die Gesundheit

Dass Sport gut für die Gesundheit ist, ist schon lange bekannt. Welche Vorteile bringt es denn, Sport im Alter zu betreiben? Regelmäßiger Sport im Alter erhöht zum Beispiel Deine Lebenserwartung um bis zu fünf Jahre. Er schützt vor vielen Krankheiten, wie Herzinfarkt, Osteoporose und wirkt sich sogar positiv auf Krebserkrankungen aus. Sport im Alter verbessert Deine körperliche Verfassung, indem es die Knochen stärkt, den Stoffwechsel fördert und den Geist länger fit hält. Alltägliche Bewegungsabläufe, wie Treppensteigen, schwere Gegenstände heben oder schnell zu reagieren, werden gestärkt und erlauben Dir maximale Selbstständigkeit bis ins hohe Alter. Außerdem lassen sich über das Training im Alter einfach soziale Kontakte knüpfen.

Welche Sportarten sind für mich richtig?

Beim Sport im Alter ist besonders das Training von Ausdauer, Kraft und Gleichgewicht von Bedeutung. Studien zeigen, dass wir ohne regelmäßige Bewegung sonst im Laufe des Lebens 20 bis 40 Prozent der Muskelmasse verlieren und unsere Ausdauer ab dem 30. Lebensjahr mit jedem Jahrzehnt um 15 Prozent abnimmt. Hinsichtlich der Sportarten sind Dir auch im Alter generell keine Grenzen gesetzt. Das hängt natürlich hauptsächlich von Deiner individuellen körperlichen Verfassung und eventuellen Vorerkrankungen ab.

Ausdauersportarten wie Radfahren, Schwimmen, Wandern, Gymnastik, Joggen oder auch Inline-Skaten bringen Deinen Kreislauf hervorragend in Schwung und erlauben Dir, Deinen eigenen Rhythmus zu finden. Um Deine Muskeln zu stärken, kannst Du idealerweise einfache Fitness Übungen wie Liegestütze oder Kniebeugen Zuhause durchführen oder im Fitnessstudio mit professionellen Fitnessgeräten trainieren. Dabei ist es wichtig, alle Hauptmuskelgruppen des Körpers, nämlich Rücken, Schulter, Arme, Bauch und Beine einzubeziehen. Schaue Dir doch einmal unseren Fitness Shop mit professionellen Zubehör für Dein Fitnesstraining Zuhause an.

Übung macht den Meister

Bevor Du aber jetzt gleich loslegst ist es, vor allem wenn Du ein Einsteiger bist, ratsam, Dich mit Deinem Arzt abzusprechen. Hier erhältst Du eine sportmedizinische Untersuchung auf deren Grundlage Dich Dein Arzt optimal beraten kann. So weißt Du, welche Sportart für Dich am Besten in Frage kommt, ob eventuell Risiken für Dich bestehen und wie intensiv Dein Training im Alter ausfallen darf. Auch Dein Trainer im Fitnessstudio kann Dir helfen ein Trainingsprogramm mit speziell auf Dich abgestimmte Übungen zu erstellen.

Dabei gilt generell: Fang langsam an und steigere Dich in kleinen Schritten bis zu Deinem gewünschten Leistungsniveau. Es ist wichtig, dass Du Dich nicht überforderst, denn auch leichte Bewegung zeigt schon positive Effekte. Bemerkst Du beim Sport Schwindelgefühle, Brustschmerzen oder Muskelkrämpfe dann ist es Zeit, einen Gang runterzuschalten und mit dem Arzt oder dem Trainer Rücksprache zu halten.

In eigener Sache: Du benötigst noch das passende Fitness Zubehör für Dein Training oder möchtest Deine Fitness Ausrüstung langsam Mal wieder erneuern? Dann schaue Dir jetzt in unserem Onlineshop unser hochwertiges Equipment an. Markenqualität von #DoYourFitness zu günstigen Preisen.

 

Hier findest Du unser Fitness Zubehör

 

Zum Shop für Fitnessprodukte - Fitness Zubehör für Dein professionelles Training online im Shop kaufen.