Faszienbälle  

Faszienball kaufen: Du bist auf der Suche nach Zubehör für Dein Faszientraining? In unserem Shop für Fitnesszubehör kannst Du günstig Faszienbälle kaufen. Die kleinen Massagebälle stellen die perfekte Ergänzung zu Deiner Faszienrolle dar, da sie auch die Stellen erreichen, bei denen vergleichsweise große Faszienrollen an ihre Grenzen stoßen. Als Hilfsmittel in Sachen Faszienmassage und punktuelle Selbstmassage kommen Faszienbälle zum Einsatz, um Triggerpunkte gezielt zu stimulieren, Faszienverklebungen zu lösen, unangenehme sowie mitunter schmerzhafte Verspannungen und Verhärtungen zu lockern und neuen Beschwerden vorzubeugen.

weiterlesen
22 Artikel gefunden
Zeige 1 - 22 von 22 Artikeln
Zeige 1 - 22 von 22 Artikeln

Inhalt

    Faszienball / Ball für Faszientraining kaufen

    Ursprünglich vor bewegungstherapeutischem Hintergrund in Physiotherapie und Reha eingesetzt, sind Übungen mit Faszienrolle, Faszienball & Co. aufgrund ihrer zahlreichen positiven Auswirkungen längst nicht mehr nur fester Trainingsbestandteil vieler Profi- und Leistungssportler, sondern finden auch bei Hobbysportlern immer mehr Anklang. Bis vor einigen Jahren zumindest im Freizeitsportbereich noch vollkommen unterschätzt bzw. weitestgehend unbekannt, sind Faszientraining und damit Trainingshilfsmittel wie der Faszienball mittlerweile aus Fitnessstudios und Home-Gym kaum mehr wegzudenken.

    Faszienbälle stehen den vergleichsweise großen Faszienrollen als Hilfsmittel bzw. Trainingsgerät dabei grundsätzlich in nichts nach. Anders als die Schaumstoffrollen eignen sich die Massagebälle jedoch größenbedingt nicht unbedingt zur großflächigen Faszienmassage, sondern vielmehr zur punktuell ausgerichteten Selbstmassage. Aufgrund ihrer kompakten Form sind Faszienbälle zudem sehr handlich und leicht transportabel, was sie zum vollwertigen Ersatz der Faszienrolle unterwegs und auf Reisen macht. Damit sind Faszienbälle die ideale Ergänzung zur Faszienrolle, die aufgrund ihrer Größe gerade bei tieferliegenden, lokal begrenzen Verklebungen, Verspannungen und Verhärtungen, sogenannten Triggerpunkten, an ihre Grenzen stößt und eine effektive, punktuelle Massage teilweise kaum möglich macht.

    Double Faszienball für Dein Faszientraining Zuhause - günstig im #DoYourSports Shop.Mit dem handlichen Faszienball lassen sich solche lokalen Schmerzherde dagegen ganz gezielt bearbeiten. Durch das Abrollen einzelner, betroffener Körperpartien bzw. durch das Bearbeiten von Triggerpunkten und die Stimulierung des Gewebes, werden Faszienverklebungen gelöst, die Durchblutung gefördert und verbessert, Verspannungen und Verhärtungen gelockert sowie damit einhergehende Beschwerden gelindert. Gleichzeitig wird sowohl der Regenerationsprozess der Faszien angestoßen als auch die Regenerationszeit des Körpers verkürzt. Ein langfristiges Training mit dem Faszienball führt zu einer spürbaren Verbesserung Deiner Beweglichkeit und Mobilität und sorgt für mehr Wohlbefinden.

    Das macht den Faszienball als handliches, leicht transportierbares Trainingshilfsmittel für unterwegs zur perfekten Erweiterung Deines Faszientraining Zubehörs und ermöglicht es Dir, Dein Faszientraining noch vielseitiger, effektiver und wirksamer zu gestalten.

    Faszienball kaufen: Damit Du garantiert einen passenden Faszienball für Deine Faszienmassage findest, bieten wir Dir in unserem Shop für Fitness Zubehör Massagebälle in unterschiedlichen Ausführungen, Größen und Varianten. Ob klassischer Faszienball oder Double-Massageball in schlichtem Schwarz bzw. Faszien-Doppelroller in trendigem Orange, Lila, Grün oder Blau, unsere Varianten- und Farbvielfalt ermöglicht es Dir, Dein Faszientraining zu individualisieren.

     

    Faszienball – Hilfsmittel für noch effizienteres Faszientraining

    Kleine Lacrosse Ball / Faszienball für Dein Training. Jetzt im Shop zu günstigen Preisen bei #DoYourSports.Unser Alltag spielt sich viel zu oft überwiegend im Sitzen ab und unser Bewegungsradius beschränkt sich auf ein Minimum. Da aufgrund vielfältiger beruflicher und privater Verpflichtungen außerdem wenig Zeit bleibt, kommt auch der sportliche Ausgleich zu so viel Sitzsport meist deutlich zu kurz. Das macht sich nicht selten durch Verspannungen und Verhärtungen in Nacken, Schulter oder Rücken sowie Verspannungskopfschmerzen bemerkbar. Der Grund: Unsere Faszien, kollagene, netzartige Gewebestrukturen, die unseren gesamten Körper durchziehen, unsere Organe, Gelenke, Muskeln und Sehnen schützend ummanteln und unserem Körper damit Form, Halt und Elastizität verleihen, verkümmern durch häufiges langes Sitzen und zu wenig Bewegung sowie die Einnahme von Schonhaltungen und eine unausgewogene Ernährung, die sich aufgrund von Zeitmangel, Hektik und Stress einschleicht. Die Faszien verlieren an Elastizität, Biegsamkeit und Reißfestigkeit. Das wiederum führt dazu, dass die verkürzten Faszien nicht mehr in vollem Umfang „funktionieren“ und damit auch unsere Muskeln, Sehnen, Gelenke und Organe in Mitleidenschaft ziehen. Durch eine Verklebung der Faszien entstehen unangenehme Verspannungen und mitunter schmerzhafte Verhärtungen. Nacken-, Schulter- und Rückenbeschwerden sind folglich nicht zwangsläufig Folge von Wirbel-, Bandscheiben- oder Muskelproblemen bzw. -verletzungen, sondern oft schlicht Auswirkungen von verklebten, verfilzten und verkürzten Faszien sowie einem dementsprechend schwachen Bindegewebe.

    Werden die Faszien auf Dauer vernachlässigt, steigt das Risiko von Verletzungen wie z.B. Zerrungen und es kommt zu schmerzhaften Reibungen der Gelenke. Du fühlst Dich zunehmend steif und unbeweglich und die sogenannte Alterssteifheit tritt ein. Infolgedessen werden einfachste Bewegungen und alltäglich Bewegungsabläufe zur Herausforderung.

    Dieses Szenario lässt sich durch gezieltes Faszientraining in Form von Übungen mit Faszienrolle und Faszienball verhindern. Dabei ist es für einen Einstieg in das fasziale Training grundsätzlich nie zu spät und die Übungen eignen sich aufgrund vielfältiger Gestaltungsmöglichkeiten für nahezu jedermann. Selbst wenn sich bereits erste Anzeichen von Faszienverklebungen zeigen oder diese sogar vermehrt auftreten, kann ein abgestimmtes und konsequentes Training wahre Wunder bewirken. Daher sind fasziale Übungen auch oder gerade besonders für Menschen älteren Semesters, die ihre Beweglichkeit und ihre Koordination verbessern, ihre Rumpfmuskulatur nachhaltig kräftigen und damit insgesamt auch das Risiko von Stürzen sowie damit mitunter einhergehenden Verletzungen minimieren möchten, ideal. Faszienübungen lassen sich in jedem Alter wunderbar ins Training bzw. in den Alltag integrieren. Durch die Massage des Gewebes mit Massageball & Co. wird die Regeneration der Faszien bzw. des gesamten Fasziennetzwerkes (wieder) angestoßen. Dieses benötigt zwar rund 1 ½ bis 2 Jahre, um sich vollständig zu erneuern, auf lange Sicht gesehen, lassen sich so jedoch auch hartnäckige Verhärtungen und damit verbundene Beschwerden bzw. Schmerzen lösen bzw. lindern und nachhaltig vorbeugen – immer vorausgesetzt, Du machst Faszientraining zum festen Trainingsbestandteil bzw. Alltagsritual.

    Übungen mit dem Faszienball von #DoYourFitness - gestalte jetzt Dein Faszientraining Zuhause.

    Faszienball oder Massageball?

    Bei Faszientraining handelt es sich um eine Trainingsmethode, die vor bewegungstherapeutischem oder sportlichem Hintergrund eine gezielte Förderung der Eigenschaften unseres muskulären Bindegewebes, namentlich Faszien, zum Ziel hat. Diese Förderung erfolgt durch eine gezielte Stimulation der Faszien, die ganz ohne Hilfsmittel oder mit Trainingsgeräten wie dem Faszienball erfolgen kann. Demnach sind Faszienball und Massageball nicht nur ihrem Begriff nach, sondern auch als Trainingshilfsmittel im Grundsatz analog zu verwenden. 

    Faszienbälle sind in verschiedenen Ausführungen erhältlich und unterscheiden sich in ihrer Gestaltung teilweise deutlich voneinander. Dementsprechend können sie zwei Kategorien zugeordnet bzw. in zwei Kategorien unterteilt werden:

    •   Faszienball
    •   Double-Faszien-/Massageball

    Damit besteht der wohl markanteste Unterschied zwischen den einzelnen Faszienball-Modellen in ihrer Form. Diese wiederum hat Auswirkung auf die Einsatz- und Nutzungsmöglichkeiten des Massageballs. Aufgrund seiner besonderen Konstruktion aus zwei miteinander verbundenen Massagebällen hat der Double-Faszienball dabei einen ganz entscheidenden Vorteil, denn er eignet sich nicht nur bestens zur Massage verschiedener Arm- und Beinpartien, sondern spielt seine Stärke insbesondere dann aus, wenn es um die punktuelle Massage entlang der Wirbelsäule geht. Aufgrund des Abstandes zwischen den Zwillingsbällen wird Deine Wirbelsäule dabei automatisch ausgespart und entsprechend geschont.

     

    Selbstmassage mit dem Faszienball

    Faszienball in Markenqualität für Dein Faszientraining - günstig im #DoYourSports Shop.Bei einem Faszienball handelt es sich um eine Kugel aus Kunststoff bzw. aus in unterschiedlichen Festigkeitsstufen aufgeschäumtem Schaumstoff, die im Bereich des Faszientrainings zur punktuellen Selbstmassage zum Einsatz kommt. Dazu konzipiert, tiefliegende Verhärtungen und lokal begrenzte Faszien- bzw. Muskelverhärtungen, sogenannte myofasziale Triggerpunkte, zu stimulieren, sind Faszienbälle in verschiedenen Ausführungen erhältlich. Im Wesentlichen unterscheiden sich die einzelnen Massageballvarianten dabei in puncto Größe, Form und Festigkeit bzw. Härtegrad.

    Zusammen mit variierenden Designs bzw. Farben sorgt das für eine größtmögliche Individualisierung Deines Faszientrainings. Das Training mit dem Faszienball funktioniert ähnlich wie das Training mit der Faszienrolle. Du massierst die einzelnen Bereiche Deines Körpers nacheinander, indem Du diese mit dem Faszienball abrollst. Durch das Hin- und Herrollen mit dem Massageball wird das Wasser aus Deinem Bindegewebe bzw. aus Deinen Faszien herausgepresst. Das überschüssige Wasser läuft ab und transportiert dabei Abfall- und Giftstoffe aus dem Gewebe. Im Anschluss saugen sich die nun leeren Faszien mit neuer Flüssigkeit voll. Um das Prozedere der Faszienmassage mit dem Ball zu vereinfachen, ist es hilfreich, den eigenen Körper gedanklich in einzelne Bereiche zu unterteilen und bei der Selbstmassage von unten nach oben vorzugehen, sich also beispielsweise zunächst der hinteren Körperseite zu widmen, sich hier von den Waden bis zum Nacken vorzuarbeiten, anschließend zur Vorderseite des Körpers überzugehen und dort ebenfalls die einzelnen Körperbereiche abzuarbeiten, dabei aber von oben nach unten vorzugehen. Genauso gut kannst Du Deine einzelnen Körperteile aber auch direkt gesamtheitlich massieren. Dazu bearbeitest Du beispielsweise zunächst den hinteren Oberschenkel, dann den seitlichen, anschließend den inneren und abschließend den vorderen Oberschenkel mit dem Faszienball.

    Rückenmassage mit Faszienball: So gestaltest Du Dein Faszientraining mit #DoYourSports.Die Massagewirkung ist zum einen vom jeweiligen Härtegrad des Faszienballs abhängig, zum anderen steuerst Du die Intensität der Massage vor allem mit Hilfe Deines Körpergewichtes, indem Du bei den einzelnen Übungen mehr oder weniger Druck auf den Massageball und damit auf Dein Gewebe ausübst. Dass Du dabei einzig und allein mit Deinem eigenen Gewicht arbeitest, führt dazu, dass Du bei der Faszienmassage mit dem Ball kaum etwas falsch machen kannst.

    Einzige Einschränkung: Deine Gelenke sind tabu. Diese solltest Du bei der Selbstmassage unbedingt gänzlich aussparen und nicht mit dem Faszienball behandeln. Konzentriere Dich stattdessen ausschließlich auf das (Muskel-)Gewebe zwischen den Gelenken, also z.B. zwischen Fuß- und Kniegelenk.

    Da es sich aufgrund der kompakten Größe des Massageballs insgesamt vergleichsweise mühsam gestaltet, diesen analog zur Faszienrolle zu verwenden und dementsprechend den gesamten Körper mit dem Faszienball zu bearbeiten bzw. zu massieren, ist der Faszienball mehr als Ergänzung zur Faszienrolle denn als Ersatz selbiger zu sehen. Als solcher ist der Massageball optimal zur gezielten Behandlung von besonders tiefliegenden Verhärtungen und Triggerpunkten. 

     

    So gelingt das Training mit dem Faszienball

    Da nur konsequentes Faszientraining auf Dauer zum gewünschten Erfolg führt, Verklebungen der Faszien und damit verbundene Verspannungen und Verhärtungen sich also nur nachhaltig vorbeugen lassen, wenn Du regelmäßig mit dem Faszienball trainierst, raten Experten dazu, ca. 1-3 Mal pro Woche für jeweils rund 10 Minuten Übungen mit dem Faszienball durchzuführen. Wann, wie, wie oft und wo Du Dein Training durchführst, hat dabei wenig Einfluss auf den Trainingserfolg. Ob Du nun also vor Deinem gewohnten Workout für das Warm-up zum Massageball greifst, diesen nach dem Training zur Förderung der Regeneration Deines Körpers nutzt oder am Abend nach einem anstrengenden Tag mit langen Sitzphasen verspannte, schmerzende Stellen mit dem Faszienball massierst, der Schlüssel zum Erfolg liegt in Regelmäßigkeit, Konsequenz und Durchhaltevermögen.

    Eine ruhige Trainingsumgebung ohne störende Faktoren wie Smartphone und TV schafft Wohlfühlatmosphäre und erleichtert es Dir, Dich ganz auf Dich und Deinen Körper zu konzentrieren. So kannst Du ganz bewusst in Dich hinein spüren und Triggerpunkte lokalisieren.

    Diese, d.h. lokal begrenzte, verspannte, verhärtete und schmerzende Stellen, kannst Du anschließend gezielt durch punktuellen Druck stimulieren. Dabei solltest Du diese Punkte jedoch nicht mit dem Druck Deines gesamten Gewichtes massieren, denn das birgt die Gefahr von Gewebeverletzungen und unschönen blauen Flecken. Stoppe stattdessen an der betreffenden Stelle bzw. setze hier den Faszienball an und bearbeite diese für rund 20-30 Sekunden ohne bzw. mit möglichst wenig Druck. Das gelingt Dir am besten, wenn Du Dich während der Übung mit einem oder beiden Armen abstützt.

    Faszienball von #DoYourFitness als Dein perfekter Begleiter beim Faszientraining für Deinen Nacken.

    Setzt Du den Faszienball ein, um Deine Muskeln vor dem Workout aufzuwärmen und Deinen Körper auf Betriebstemperatur zu bringen, ist schnelleres Rollen mit dem Faszienball gefragt. Ansonsten solltest Du Deine Faszien insgesamt immer mit ruhigen, gleichmäßigen und fließenden Bewegungen massieren. Das fällt gerade zu Beginn nicht immer leicht, da bei vielen Übungen das eigene Körpergewicht z.B. komplett auf den Händen und Armen lastet und dabei zeitgleich noch bestimmte Bewegungen ausgeführt werden sollen. Viele Übungen setzen zudem eine gewisse Körperspannung voraus, ohne die es schwerfällt, Positionen zu halten und Übungen durchzuführen. Lass dich daher nicht entmutigen, wenn Dir einzelne Faszienübungen nicht auf Anhieb gelingen. Bleibst Du konsequent am Ball, wirst Du schnell feststellen, dass es Dir von Trainingseinheit zu Trainingseinheit leichter fällt, Deinen Körper auf Spannung zu halten und einzelne Übungen gleichmäßig und fließend durchzuführen.

    Anfänger empfinden die Faszienmassage mit dem Faszienball oft als etwas unangenehm und/oder schmerzhaft. Hier hiervon solltest Du Dich nicht irritieren lassen. Denn Deine bisher untrainierten Faszien müssen sich erst an den noch ungewohnten Druck, den die Massage mit dem Faszienball erzeugt, gewöhnen. Taste Dich langsam vor und versuche, die Übungen dennoch weitestgehend fließend durchzuführen. Geht der Schmerz bei der Faszienmassage über einen unangenehmen Druckschmerz hinaus, variiere die Übung ein wenig finde so heraus, welche Bewegungen Dir guttun. Haben sich Faszien, Muskeln und Gewebe einmal an die Behandlung mit dem Massageball gewöhnt, wirst Du den Massagedruck eher als Wohlfühlschmerz empfinden.

    Mit dem Faszienball über die Faszien im Nacken rollen. Tolle Fasienbälle findest Du bei #DoYourSports.

    Tipp: Für einen nachhaltigen Trainingserfolg sind nicht nur regelmäßige Übungseinheiten, sondern auch ausreichende Pausen (mind. 24 Stunden) zwischen den einzelnen Trainingseinheiten sowie die richtige Versorgung der Faszien ausschlaggebend. Gerade eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr unterstützt Deine Faszien aktiv bei ihrem Regenerationsprozess, dem sogenannten Refill. Denn in dieser Phase saugen sich die durch das Training ausgepressten und damit entleerten Faszien mit neuer Flüssigkeit voll. Darüber hinaus kannst Du auch mit der richtigen Pflege wie z.B. mit ausreichender Bewegung und der Vermeidung von Stress sowie einer bewussten Ernährung etwas für Deine Fasziengesundheit tun.

     

    #DoYourFitness Faszienbälle – Markenqualität zum Bestpreis

    Als Markenhersteller verfügen wir über langjährige Erfahrung in Sachen Sport- und Fitnessequipment, wissen ganz genau, worauf es bei der Ausrüstung für Dein Trainingsvorhaben ankommt und stellen in Sachen Qualität und Funktionalität höchste Ansprüche an unsere Produkte, um zu gewährleisten, dass diese Dich optimal sowie möglichst lange bei Deinen sportlichen Herausforderungen unterstützen.

    Vor diesem Hintergrund arbeiten wir bereits bei der Konzeption und Entwicklung unseres Faszientraining Zubehörs und damit unserer Faszienbälle eng mit externen Experten aus den Bereichen Physiotherapie, Reha und Fitness zusammen. Unsere Faszienbälle werden gemäß der neusten Standards unter streng kontrollierten Bedingungen und unter ökologischen Gesichtspunkten aus hochwertigsten Materialien hergestellt. Während des Produktionsprozesses müssen sich die Massagebälle dabei außerdem mehrfach einer kritischen Kontrolle durch unsere Qualitätsabteilung stellen.  Dementsprechend können wir Dir garantieren, dass Du mit unseren Faszienbällen ein unbedenkliches, hautverträgliches, abriebfestes und pflegeleichtes Trainingshilfsmittel in Markenqualität für noch mehr Effektivität und Spaß bei Deinen Faszienübungen zu einem fairen Preis-Leistungs-Verhältnis bzw. zum Bestpreis erwirbst.

     

    Varianten- und Farbvielfalt für individualisiertes Faszientraining

    Faszientraining ist so vielseitig wie Du selbst. Dank der Übungsvielfalt, die das Training mit dem Faszienball eröffnet, lassen sich Beschwerden unterschiedlichster Art einfach wegrollen. Ob Du nun unter Nackenverspannungen oder Muskelverhärtungen und Schmerzen in Schulter oder Rücken leidest, mit Hilfe unserer #DoYourFitness Faszienbälle kannst Du Triggerpunkte ganz punktuell bearbeiten und lösen.

    Für ein möglichst individualisiertes Faszientraining sind unsere Faszienbälle in unterschiedlichen Ausführungen erhältlich. Die einzelnen Modelle variieren dabei in ihrer Größe sowie ihrer Form- und Farbgebung. Von klassischen Faszienbällen oder Double-Faszienbällen mit harter Oberfläche in schlichtem Schwarz bis hin zu Faszien-Duo-Bällen in Trendfarben wie Orange, Lila, Grün oder Blau, bei uns findest Du ganz sicher den Faszienball, der in puncto Funktionalität und Design bzw. Farbe zu Dir passt.

     

    Weiteres Faszientraining Zubehör von #DoYourFitness

    Ein Faszienball ist die perfekte Ergänzung zur Faszienrolle und vervollständigt damit Deine Faszientraining-Ausrüstung. Denn anders als die im Vergleich doch recht große Schaumstoffrolle erreichst Du mit dem Faszienball selbst die Stellen, die Du mit einer Faszienrolle aufgrund ihrer Größe meist nicht gezielt stimulieren kannst. Während eine Massagerolle also eher zur großflächigen Faszienmassage zum Einsatz kommt, lassen sich mit einem Faszienball auch tiefliegende Triggerpunkte gezielt stimulieren.

    Hochwertiges Zubehör für Dein Faszientraining findest Du im Onlineshop von #DoYourSports.

    Neben Faszienrolle und Faszienball bzw. (Double-)Massageball findest Du in unserem Onlineshop mit Igelbällen, Lacrosse Bällen und Massage Zubehör wie z.B. unseren Massagestäben weiteres Zubehör für Faszientraining und Faszienmassage.

    Als Unterlage für Deine Faszienübungen empfiehlt sich eine Fitnessmatte. Diese dämpft, polstert und gestaltet Dein Training damit komfortabler sowie rutschfest und damit sicherer.

    Damit Deine Faszien zudem jederzeit mit ausreichend Flüssigkeit für einen erfolgreichen Regenerationsprozess versorgt sind, darf eine stets gut gefüllte Sport Trinkflasche beim Faszientraining nicht fehlen.

    Vor allem, wenn Du durch häufiges und langes Sitzen unter Nackenverspannungen und/oder Rückenschmerzen leidest, ist außerdem die Anschaffung einer Akupressurmatte durchaus eine Überlegung wert. Das Liegen auf der auf traditioneller chinesischer Medizin (TCM) basierenden Massagematte und dem dazugehörigen Akupressurkissen regt Deine Durchblutung an, entspannt Deine Muskulatur, stimuliert Akupressurpunkte im Nacken- und Rückenbereich und lindert so Nackenverspannungen, Rückenbeschwerden und (Verspannungs-)Kopfschmerzen. Zusätzlich wirkt sich die Akupressur in Eigenregie positiv auf psychische Beschwerden wie beispielsweise Stress und innere Unruhe aus.

    Faszienball kaufen: Für ein möglichst individualisiertes Faszientraining kannst Du bei uns Faszienbälle in verschiedenen Ausführungen, Formen, Größen sowie Design- und Farbvarianten kaufen. Hast Du noch Fragen, bist Dir unsicher, welcher Faszienball sich für Dich eignet und Dein Faszientraining Zubehör am besten ergänzt und möchtest Dich diesbezüglich beraten und/oder bei der Auswahl des passenden Massageballs unterstützen lassen, wende Dich gerne direkt an unsere kostenlose und kompetente Telefonberatung: +49 (0) 2166 255 87 91