Koordinationsgitter  

Im #DoYourSports Onlineshop findest Du Koordinationsgitter zu günstigen Preisen und mit gleichzeitig qualitativ hochwertiger Verarbeitung. Durchstöbere jetzt unsere Angebote rund um Zubehör für Dein Agilitytraining.

weiterlesen
6 Artikel gefunden
Zeige 1 - 6 von 6 Artikeln
Zeige 1 - 6 von 6 Artikeln

Inhalt

    Koordinationsgitter / Agility Grid / Trainingsnetz für Dein Training

    Koordinationsgitter besitzen viele Namen. Im englischen Agility Grid genannt, werden sie im Deutschen teils auch als Trainingsnetz bezeichnet. Bei den kleinen, praktischen Helfern handelt es sich um zumeist ring- oder wabenförmige Elemente, die mittels Verbindungselementen lose zu einem beliebigen Muster zusammengesteckt werden können. Ziel ist es basierend auf einer absoluten Gestaltungsfreiheit einen variierenden Parcours zu kreieren, der unter anderem die Koordination und den Bewegungsablauf trainiert.

    Die kleinen Koordinationsgitter sind dabei wahre Multifunktionswunder. Sie eignen sich hervorragend für Dein Agility-, Koordinations- und Kardio-Training. Schwerpunkt sind hierbei die unterschiedlichsten Schnelligkeits- und Reaktionsübungen, die oftmals durch einen spielerischen Charakter bestechen. Die Agility Grids bzw. Koordinationsgitter können jedoch auch ergänzend zum Krafttraining, Fußballtraining oder gar beim Hundesport Anwendung finden.

     

     

    Was sind Koordinationsgitter?

    Günstig ein Koordinationsgitter kaufen: Sichere Dir jetzt Dein Agility Training Zubehör von #DoYourFitness.Koordinationsgitter sind wie bereits erwähnt wahre Multifunktionswunder. Es handelt sich bei ihnen um ring- oder wabenförmige Hartplastikringe, die für das Training zu einem beliebigen Parcours zusammengelegt werden. Ziel ist es möglichst koordiniert und schnell den Parcours zu absolvieren. Die Agility Grids dienen der Verbesserung der Schnelligkeit, des Bewegungsablaufes und der Ausdauer. Sie finden beim Fußballtraining, beim Hundesport sowie diversen weiteren Sportarten gut und gerne Anwendung.

    Koordinationsgitter werden oftmals gleich zu mehreren angeboten. Je nach Anbieter variiert die Stückzahl jedoch zwischen 5-10 ring- oder wabenförmigen Exemplaren. Jedes Exemplar lässt sich dabei durch die Verwendung von Verbindungselementen miteinander verbinden. So können die Koordinationsgitter sowohl einzeln als auch zu mehreren zusammengefügt beim Koordinations- und Agilitytraining verwendet werden. Achtung: Vereinzelt lassen sich auch Angebote ohne Verbindungselemente finden! Je nach Deinen Ansprüchen und dem Verwendungszweck müssen die Trainingsnetze nicht zwingend über ein Verbindungselement verfügen. Prüfe aber zur Sicherheit immer vor dem Kauf, ob Verbindungselemente vorhanden sind, wenn Du sie für Dein Training benötigst!

    Die Koordinationsgitter werden üblicherweise in zahlreichen coolen Designs und Farben angeboten. Oftmals finden gerade grelle Signalfarben wie orange oder grün Verwendung, da sie beim Training mehr Aufmerksamkeit auf sich ziehen und somit die Gefahr des Übertretens senken. Auch gibt es Sets, die Trainingsnetze mit bis zu drei verschiedenen Farbkombinationen umfassen. Bei diesen Sets können im späteren Training unterschiedliche Ringfarben offensichtlicher unterschiedlichen Trainingsattributen (zum Beispiel linkes oder rechtes Bein, beidbeinig, hüpfen) zugeordnet werden. Das erleichtert das Training im aufwendigeren Parcours.

    Koordinationsgitter sind dabei aufgrund ihrer geringen Größe und der Tatsache, dass die einzelnen Elemente einfach zusammensteckbar sind, sehr platzsparend. Damit sind sie ideal auch für Leute geeignet, die wenig Platz zur Verfügung haben! Außerdem ermöglicht ihr geringes Gewicht es, dass man sie gut mit auf Reisen nehmen kann. Damit sind Agility Grids gut für Trainingsreisen oder einen Ausflug ins Grüne geeignet.

    Zugleich müssen die Agility Grids jedoch sehr stabil sein, denn ein Übertreten der Begrenzung ist beim Koordinationstraining gerade am Anfang nahezu vorprogrammiert. Keinesfalls dürfen dabei Bestandteile des Trainingsnetzes brechen oder sich verbiegen. In der Regel werden die Ringe deswegen aus widerstandsfähigem Hartplastik gefertigt.

     

    Was ist Koordinationstraining?

    Koordinationsgitter für Dein Agility Training findest Du im Shop von #DoYourSports.Als Koordination wird das Zusammenspiel Deines zentralen Nervensystems mit den Muskeln bezeichnet. Periphere Nerven leiten dabei das Signal vom Gehirn oder Rückenmark zu den Muskeln weiter, um einen Bewegungsablauf zu koordinieren. Ein derlei koordinierter Bewegungsablauf sollte möglichst ökonomisch, das heißt kostensparend und sicher erfolgen.

    Koordinationstraining (auch Agility Training genannt) steigert nachweislich die gesamte Leistungsfähigkeit Deines Körpers, indem es die Ausdauer, Beweglichkeit und Koordination erhöht. Aber das Koordinationstraining wirkt sich auch auf den Gleichgewichtssinn, die Orientierung, die Reaktionsfähigkeit, Anpassung, Differenzierung sowie viele weitere Element stark positiv aus. Bildlich gesehen heißt dies: Ein Muskeln allein kann unendlich stark sein, aber erst im richtigen Zusammenspiel mit weiteren Muskeln kann die Bewegung effizient und vor allem sicher erfolgen. Eine gute Koordination ist diesem Zusammenspiel förderlich.

    Bei mangelnder Koordination drohen Probleme unter anderem mit dem Gleichgewicht, einem stabilen Stand, der Verarbeitung von Informationen sowie der räumlichen Wahrnehmung.

    Außerdem steigert sich die Verletzungsgefahr, da Muskeln und Glieder nur mehr unkoordiniert angesteuert werden können. Gerade bei Stürzen drohen vermehrt Verletzungen. Da Kinder inzwischen mehr und mehr Zeit vor dem PC, Handy oder Fernseher verbringen, bauen sie oftmals keine ausreichende Koordination mehr auf, was auf Jahre hinaus zu Problemen führen kann. Trotzdem kommt das Agility Training zum Beispiel beim Fußballtraining oder Schulsport oft nach wie vor zu kurz.

    Ziel des Agility Trainings ist es die Bewegungen so zu koordinieren, dass sie möglichst effizient, das heißt mit wenig Energieverbrauch und zugleich vollständig erfolgt. Durch das Koordinationstraining wird die Kontrolle über den Körper (zum Beispiel Muskeln oder Glieder) erhöht. Das passiert dadurch, dass Muskeln, Gelenke, Rezeptoren und das Gehirn direkt miteinander verknüpft werden.

    Früher war das Agility Training übrigens sehr beliebt. Man erinnere sich nur an die zahlreichen Aerobic oder Tanzkurse, wo komplizierte Schrittfolgen eingeübt wurden. Heutzutage kommt diese Art Training jedoch oftmals zu kurz. Das Training läuft größtenteils statisch auf dem Stepper, Laufband etc. ab. Dabei ist es nachweislich bewiesen, dass die Koordination bei unzureichendem Training mit der Zeit degeneriert. Oftmals bemerken die betroffenen Personen zuerst Probleme in der Balance und Koordination.

     

    Koordinationstraining mit Koordinationsgitter bzw. Agility Grid

    Koordinationsgitter von #DoYourFitness ganz einfach zusammenbauen und wieder abbauen (steckbar).Ein typisches Agility Training mit den Koordinationsnetzen umfasst um die 10 bis 20 Minuten. Vorab sollte sich jedoch stets mittels einiger Übungen aufgewärmt werden. Das beugt Muskelkrämpfen und Verletzungen vor. Wer will, kann Musik beim Training mit dem Koordinationsgitter verwenden und die Übungen passend zum Rhythmus absolvieren. Das motiviert zusätzlich.

    Der eigentliche Parcours, der mittels der Koordinationsgitter sowie weiterer Elemente wie Koordinationsleitern oder Pylonen gelegt wird, sollte ferner nicht zu lang sein. Ziel ist es nämlich diesen bis zum Ende hochkonzentriert, schnell und zugleich sicher zu absolvieren. Denke gerade bei den Sprüngen immer daran gut abzufedern! Nach Gestaltung eines neuen Parcours solltest Du zudem immer darauf achten erst die korrekte Schrittabfolge zu erlernen. Erst wenn diese sitzt, kannst Du nach und nach das Tempo erhöhen.

    Die Grunddevise lautet beim Koordinationstraining also: Erst die Technik, dann die Geschwindigkeit!

    Oftmals besitzt das Koordinationstraining mit den Agility Grids spielerische Elemente. Beim Fußballtraining kann so zum Beispiel als Abschluss des Parcours ein Torschuss erfolgen. Aber es besteht auch die Möglichkeit zur Motivation im Wettkampfmodus gegeneinander anzutreten und so das letzte bisschen Schnelligkeit aus den Beinen zu ziehen. Oftmals finden zudem weitere Hilfsmittel beim Training Verwendung. Hierzu können Wackelbretter zur Erzeugung künstlicher Instabilität, Pylonen oder dergleichen gehören.

    Der Parcours wird üblicherweise in einer beliebigen Kombination aus Sprüngen, Sprints und anspruchsvoller Bewegungen absolviert. So dürfen manche Trainingsnetze ausschließlich einbeinig und andere mit beiden Beinen berührt werden, während andere vor- und wieder andere rückwärts absolviert werden müssen. Grundsätzlich gilt hier: Die Variationsmöglichkeiten sind extrem hoch. Mit ein wenig Kreativität können unzählige Bewegungsabläufe in das Koordinationstraining integriert werden.

     

    Trainingsbeispiele für das Training mit Koordinationsgitter

    Wir wollen Dir hier zwei grundsätzliche und sehr beliebte Trainingsabläufe vorstellen. Natürlich lassen sich diese problemlos mit weiteren Elementen kombinieren und erweitern. Beim Training der lateralen Bewegungsapparatur stellst Du Dich so zum Beispiel erst einmal seitlich zu den Agility Grids. Setzt nun dasjenige Bein, das direkt neben den Grids liegt, als erstes in den Ring. Steht das erste Bein sicher, ziehe den zweiten Fuß in den Ring nach. Das erste Bein wird nun wiederum in das nachfolgende Feld gesetzt, während das zweite Bein erneut nachgezogen wird. Für einen raschen Ablauf empfiehlt es sich auf den Fußballen zu arbeiten.

    Beim nächsten Trainingsbeispiel musst Du die Koordinationsgitter erst einmal so anordnen, dass sie eine 1-2-1-2… Struktur ergeben. Die einzelnen Ringe werden dabei immer mit beiden Ringen berührt, während die zwei nebeneinander liegenden Ringe nur entweder mit dem rechten oder linken Fuß berührt werden dürfen. Auch hier gilt erneut: Laufe am besten auf den Fußballen. Du kannst zudem am Ende des Parcours einen Ablauf einbauen.

     

    Koordinationsgitter – worauf beim Kauf achten

    Koordinationsgitter für das Training Zuhause, im Freien oder im Studio - jetzt bei #DoYourSports.Wenn auch Dich jetzt die Begeisterung gepackt hat, wollen wir Dir noch kurz einige Tipps nennen, worauf Du beim Kauf der Koordinationsgitter für Dein Fußballtraining, den Hundesport oder dergleichen achten solltest. Beachte zum Beispiel, dass die Lieferung inklusive der Verbindungselemente erfolgt. Ansonsten wirst Du bei Deinem späteren Koordinationstraining eingeschränkt.

    Ebenso ist auch ein ausreichender Durchmesser der Ringe wichtig. Dieser sollte bei circa 45-50 cm liegen. Ein kleinerer Durchmesser erhöht die Gefahr des Übertretens. Ferner solltest Du darauf achten, dass das Angebot für die Agility Grips mindestens um die 6-8 waben- oder ringförmige Ringe beinhaltet. Erst durch eine ausreichend hohe Anzahl an Ringen eröffnet sich Dir nämlich die absolute Gestaltungsfreiheit bei Deinem Training. Mit zunehmender Stückzahl lässt sich natürlich ein Hindernis mit einer höheren Komplexität und Länge gestalten. Es besteht also die Überlegung sich gleich mehrere Agility Grips zuzulegen.

    Das Material sollte zudem möglichst formstabil und bruchfest sein. Hier bietet sich Kunststoff an. Dieses trotzt den In- wie Outdoor-Bedingungen und ist auf viele Jahre hin robust und widerstandsfähig. Wer viel Outdoor trainiert, sollte zudem auf die Wetterfestigkeit sowie UV-Beständigkeit der Trainingsnetze achten. Als letztes Kaufkriterium spielt eine eventuelle Transporttasche oder ein sonstiges Transportelement eine Rolle. Übrigens: Die kleinen Trainingsnetze lassen sich bereits ab um die 15 Euro zu einer Stückzahl von 8 erwerben, sind also ein recht kostengünstiges Sportmittel.

     

    Koordinationsgitter – Deine Vorteile auf einen Blick

    Unabhängig davon, ob Du Dein Trainingsnetz für das Fußball-, Hunde- oder für sonst ein Training verwenden willst, der große Vorteil bleibt immer der gleiche: Sie sind absolut beliebig anordbar. Damit hast Du die absolute Gestaltungsfreiheit und kannst Dein Training möglichst abwechslungsreich gestalten. Das erlaubt es Dir unterschiedlichste koordinative Fähigkeiten zu trainieren, die sich bei Sportarten wie Fuß- oder Basketball positiv auswirken. Bei diesen Sportarten kommt es nämlich auf eine schnelle, rasche Reaktion an, die aufgrund einer fundamentalen Auffassung und Bewertung der Situation erfolgt.

    Das Training selber ist mit dem Trainingsnetz In- wie Outdoor zu absolvieren. Damit steht es Dir jederzeit offen bei guten Wetter raus in die Natur zu gehen, während Du Dich bei schlechtem Wetter in Deine eigene Wohnung zurückziehen kannst. Agility Grids können zudem unabhängig vom Boden verwendet werden. Zugleich sind die kleinen Ringe leicht und nehmen nur wenig Platz ein. Damit kannst Du sie jederzeit mit auf Reisen, in den Wald etc. nehmen.

    Zudem ist der Fun-Faktor mit Agility Grids extrem hoch. Dank dem hohen Abwechslungsfaktor der Elemente und der möglichen Integration von Elementen wie Bällen oder Hürden, kann das Training gerade für Kinder interessant gestaltet werden. Wer will kann zusätzlich auf Musik zurückgreifen. Einem langweiligen, passiven Training kannst Du dank Deiner Koordinationsgitter zukünftig so ade sagen!

     

    Koordinationsgitter für Fußballtraining

    Gerade beim Fußballtraining sind Koordinationsgitter ein beliebtes Gimmick. Mit ihnen kannst Du nämlich die typischen Bewegungsmuster, die während eines Fußballspieles gefragt sind, gezielt trainieren. Dazu gehören unter anderem rasche Richtungs- und Bewegungswechsel.  Ersteres sollte zum Beispiel für einen trainierten Spieler auch im Sprung problemlos möglich sein. Um solche spontanen Richtungswechsel im Sprung zu trainieren, werden Koordinationsübungen mit Koordinationsgittern, Pylonen und Hürden absolviert.

    Generell werden Koordinationsgitter im Leistungssport zur Schulung der Koordination, der Schnelligkeit und der Sprungkraft verwendet.  Die Sprungkraft ist für Fußballspieler unter anderem beim Kopfball von enormer Bedeutung. Zugleich geht eine verbesserte Sprungkraft jedoch auch mit einer Verbesserung des Sprints einher. Die positiven Effekte des Agilitytrainings greifen also ineinander über und lassen sich zahlreich beobachten.

    Bei dem Schnelligkeitstraining beim Fußball ist ferner vor allem auf eine hohe Frequenz der Schritte zu achten. Diese müssen äußerst präzise und doch zugleich kraftvoll und schnell gesetzt werden. Das fordert Kopf und Körper gleichermaßen. Oftmals wird beim Fußballtraining auf Schnelligkeit jedes Feld, das heißt jedes Koordinationsnetz, exakt einmal berührt. Für das Training der Sprungkraft bieten sich hingegen explosive Sprünge mit kurzer Bodenkontaktzeit sowie mit spontanen Richtungswechseln an.

    Wer mit Kindern ein Koordinationstraining beim Fußball absolvieren will, sollte Elemente wie den Ball oder das Duell in die Übungen einbinden. Zum Beispiel kann man den Ball durch einen Parcours dribbeln oder als Abschluss einen Torschuss integrieren. Der Duellmodus kitzelt zudem bei Kindern einen höheren Eifer hervor. Die Verwendung verschiedener Farben bietet sich übrigens als weiteres Element an. Den verschiedenen Farben kann so zum Beispiel eine bestimmte Sprungtechnik oder Sprungart zugewiesen werden.

    Koordinationsringe sind also ideal für das Fußballtraining geeignet. Gerade heutzutage wo viele Kinder aufgrund mangelnder Koordination nicht einmal mehr korrekt laufen können, können mit ihnen in einer spielerischen, abwechslungsreichen Art diese Fähigkeiten antrainiert werden. Das wirkt sich dann nicht nur positiv auf die koordinativen Fähigkeiten des Kindes, sondern auch auf seine Ausdauer, Kraft und Schnelligkeit aus.

     

    Koordinationsgitter für Hundetraining

    Starte jetzt mit Deinem Hund das Training: Koordinationsgitter für Hundetraining mit #DoYourSports.Zunehmender Beliebtheit erfreut sich die Hundesportart Agility, bei der die Kondition, Konzentration und Koordination des Hundes trainiert wird. Ziel der Hundesportart ist es, den Hund einzig mittels Kommandos möglichst schnell und fehlerlos durch einen Parcours bestehend aus Hürden, Wippen, Tunneln und dergleichen zu navigieren. Agility mit dem Hund ist unabhängig von dessen Größe, Rasse oder Alter zu betreiben und somit ein Spaß, der jedem Hundebesitzer offen steht!

    Der große Vorteil an Agility für den Hund ist, dass vielen Hunden simples Spazierengehen einfach nicht ausreicht. Sie müssen anders und vor allem mehr gefordert werden – am besten neben einer körperlichen Belastung auch geistig. Da bietet sich dann Agility an. Zudem verstärkt das Koordinationstraining das Band zwischen Mensch und Hund, fördert das Selbstbewusstsein, bietet ein hohes Maß an Abwechslung und besitzt einen extrem hohen Funfaktor. Der Parcours kann von Dir individuell und abwechslungsreich gestaltet werden. Dabei kannst Du auch ruhig auf natürliche Begebenheiten wie Flüsse oder Baumstämme zurückgreifen, die von Deinem Hund zum Beispiel übersprungen werden müssen. Alternativ sind gerade viele Hundeschulen inzwischen sehr professionell ausgestattet. Sie besitzen Wippen, Pylonen, Tunnel, Koordinationsgitter und vieles mehr. Die Koordinationsgitter können beim Hundesport zum Beispiel als Konzentrationshindernis benutzt werden, bei dem der Hund nur bestimmte Bereiche oder Felder berühren darf. Alternativ kannst Du hier auch alte Autoreifen verwenden.

    Tipp: Führe Deinen Hund immer erst vorsichtig an ein neues Hindernis heran, ehe Du einen Durchlauf auf Zeit startest. Du darfst Deinen Hund nämlich niemals mit neuen Situationen überfordern. Das kann dazu führen, dass das Band zwischen Deinem Hund und Dir geschädigt wird und er an Selbstvertrauen verliert. Ebenso wichtig: Variiere den Ablauf und die Art der Parcourselemente regelmäßig. Das beugt der Gewöhnung vor und fordert den Hund so mehr.

    Aus Sicherheitsgründen sollte Dein Hund bei Agility übrigens kein Geschirr oder Halsband während des Laufes tragen. Daran kann er nämlich hängen bleiben und so Verletzungen davon tragen. Bei den Sprüngen sollten die Stangen der Hindernisse ferner nur lose auflegen und der Untergrund möglichst federnd sein. Das beugt Gelenkproblemen vor! Gehe lieber mit Deinem Hund vor dem Trainingsbeginn eine Runde spazieren. So ist er nachher beim Hundesport konzentrierter. Der Parcours an sich darf auch nie zu lang sein, denn um den Hund positiv zu bestärken sollte er den Parcours immer möglichst gut, das heißt schnell und fehlerlos, absolvieren können.

     

    Koordinationsgitter für Kinder

    Gerade Kinder kennen die Koordinationsgitter bereits vom Pausenhof – wenn auch als gemaltes Kästchenspiel auf den Schulhofboden. Sie hüpfen und springen durch und über diese Kästchen in einem Spiel, das ganz allein ihren eigenen Regeln folgt. Das Grundprinzip zwischen dem Kästchenspiel und den Koordinationsgittern bleibt jedoch stets gleich.

    Kinder geben Dir auch gleich eine Alternative zu den Agility Grids vor: Einfach mit Kreide oder Klebeband ein beliebiges Muster auf den Boden malen / kleben. Das ist natürlich alles in allem zeitaufwendig,  weniger flexible und nicht auf allen Untergründen praktikabel, aber um für sich selbst den Sport mit Koordinationsgittern zum ersten Mal zu erleben, völlig ausreichend.

    Allgemein sollten gerade Kindern Koordinationstraining absolvieren. Denn was sie einmal gelernt haben, wirkt sich positiv auf ihre gesamte Entwicklung aus. Zwar degenerieren die koordinativen Eigenschaften mit der Zeit, aber wer als Kind viele koordinative Fähigkeiten erwirbt, der wird später weniger Probleme mit diesen haben.

    Bei Kindern fördern die Koordinationsgitter insbesondere die Konzentration, die Balance, die Orientierung sowie die Differenzierungsfähigkeit. Letzteres wird gerade durch eine rasche Abwechslung zwischen Springen und Hüpfen erreicht. Kinder können sich die koordinativen Fähigkeiten zudem besonders gut spielerisch aneignen.