Massagerollen  

Inhalt

    Massagerolle kaufen / Rolle für Faszienmassage

    Tolle Massagerolle in Markenqualität kaufen - jetzt zu günstigen Preisen im #DoYourSports Shop.Ursprünglich im Bereich der Physiotherapie bzw. im Rahmen von Reha-Maßnahmen zu bewegungstherapeutischen Zwecken eingesetzt, gelten Massagerollen bzw. die Selbstmassage mit der Faszienrolle gemeinhin als der Inbegriff des Faszientrainings. Die Schaumstoffrollen sind wohl das bekannteste Hilfsmittel in Sachen Faszienmassage und gehören mit gutem Grund zur absoluten Grundausstattung, wenn es um fasziales Training bzw. die Faszienmassage geht. Ob vor therapeutischem Hintergrund, in Form speziell abgestimmter Übungen im Bereich Seniorensport oder mit rein sportlichem Background im Bereich des professionellen bzw. wettkampforientierten Sports, Massagerollen werden gezielt dazu eingesetzt, um Verklebungen der Faszien zu lösen, damit einhergehende Verspannungen und Verhärtungen zu lockern, aus diesen resultierende Beschwerden zu lindern und neue Faszienverklebungen sowie die damit entsprechend zusammenhängenden Beschwerden vorzubeugen. Dazu werden von Faszienverklebungen bzw. Verspannungen betroffene Körperpartien nach und nach mit der Schaumstoffrolle massiert. Alternativ kann die Massage der Faszien mit Hilfe der Faszienrolle auch vorbeugend durchgeführt werden, um die Faszien geschmeidig zu halten und Beschwerden gar nicht erst entstehen zu lassen. Das Hin- und Herrollen über die jeweiligen Körperbereiche bzw. das Abrollen der einzelnen Körperstellen bewirkt, dass Verklebungen der Faszien gelöst werden und deren Regeneration angeregt wird. Eine regelmäßige Faszienmassage mit der Faszienrolle wirkt sich positiv auf Deine Beweglichkeit, Deine Mobilität und Dein gesamtes Wohlbefinden aus. Darüber hinaus regt die fasziale Massage mit der Schaumstoffrolle Deine Durchblutung an. Das wiederum spiegelt sich in einer verkürzten Regenerationszeit Deines Körpers und einem deutlich gesenkten Risiko von Verletzungen wie Zerrungen & Co. wider. Das wissen vor allem Spitzen-, Profi- und Leistungssportler zu schätzen und für sich zu nutzen, aber auch immer mehr Freizeit- und Hobbysportler entdecken die Faszienmassage und deren Effekte für sich.

    Massagerolle kaufen: Du bist auf der Suche nach einer passenden Massagerolle für Faszienmassage und Faszientraining? Damit Du garantiert die richtige Faszienrolle für Dich findest, stellen wir Dir in unserem Fitness Shop Massagerollen in verschiedenen Ausführungen und damit in verschiedenen Größen, mit unterschiedlichen Oberflächenstrukturen, in verschiedenen Härtegraden sowie in einer großen Auswahl unterschiedlicher Design- und Farbvarianten zur Verfügung. Ob klein oder groß, mit ebener oder genoppter, gerillter und/oder gewellter Oberfläche, weich oder hart, mit leichter oder starker Massageintensität, in rot, pink, violett, grün, blau, braun oder schwarz, einfarbig, mit stylischem Farbverlauf oder in trendigem Graffiti-Design, unsere Massagerollen überzeugen nicht nur in puncto Funktionalität, sondern auch in Sachen Design- und Farbauswahl auf ganzer Linie.

     

    Massagerollen – Hilfsmittel für eine effektive Faszienmassage  

    Glaubt man Studien wie dem von der Bertelsmann Stiftung 2016 durchgeführten „Faktencheck Rücken“ gehören Nacken-, Schulter- und Rückenbeschwerden zu den wohl häufigsten Einschränkungen der Deutschen und sind damit Volkskrankheit Nr. 1. Denn laut Studienergebnissen sucht rund jeder fünfte, in den gesetzlichen Krankenversicherungen Versicherte mindestens einmal pro Jahr wegen solcher Beschwerden und damit verbundenen Schmerzen einen Arzt auf.

    Auch Du hast häufig mit Problemen im Nacken-, Schulter- und Rückenbereich zu kämpfen und fühlst Dich dann bzw. deshalb steif, unbeweglich und weniger mobil? Neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen zufolge müssen nicht immer Wirbel-, Bandscheiben- oder Muskelverletzungen die Folge für solche Beschwerden sein. Stattdessen lassen sich Schmerzen im oberen Rumpfbereich viel häufiger auf Verklebungen der dort befindlichen Faszien und ein entsprechend nachlässiges Bindegewebe zurückführen.

    Faszien sind ein wesentlicher Bestandteil unseres Körpers. Die kollagenen Gewebestrukturen durchziehen unseren gesamten Körper wie ein Netz, ummanteln unsere Muskeln, Sehnen, Gelenke und Organe, halten diese an Ort und Stelle und geben unserem Körper damit Halt, Form und Elastizität. Sind unsere Faszien gesund, sind sie elastisch, biegsam und reißfest. In diesem Ideal-Zustand können sie ihre Funktionen, wie z.B. den Schutz unserer Muskeln, Sehnen, Gelenke und Organe, uneingeschränkt erfüllen. Voraussetzung dafür ist jedoch die regelmäßige Pflege der Faszien bzw. ein regelmäßiges fasziales Training. Nur, wenn Du Deine Faszien ausreichend forderst, bleibt Dir Deine Fasziengesundheit auf Dauer erhalten. Andernfalls, d.h. bei Vernachlässigung, verlieren Deine Faszien nach und nach an Elastizität, Spannkraft, Biegsamkeit und Reißfestigkeit und Verklebungen bzw. Verfilzungen des Fasziennetzwerkes sind die Folge. Diese machen sich wiederum durch mitunter schmerzhafte Verspannungen und Verhärtungen bemerkbar. Auf lange Sicht, fühlst Du Dich in diesem Fall nicht nur immer steifer und unbeweglicher, sondern es kommt zu unangenehmen Reibungen der Gelenken und die sogenannte Alterssteifheit tritt ein. Dadurch fallen Dir bereits einfachste Bewegungen zunehmend schwer, was das Risiko, zu stürzen und sich dabei zu verletzen, enorm erhöht. Dieser Effekt wird durch Bewegungsmangel, Überbelastung, einseitige Beanspruchung, Fehl- und Schonhaltung zusätzlich verstärkt.

    Training mit der Massagerolle von #DoYourFitness - ideales Zubehör für Deine Selbstmassage.

    Ein solches Szenario ist jedoch der absolute Worst Case und lässt sich durch ein gezieltes Training der Faszien in Form von Faszienmassagen mit Hilfsmitteln wie der Massagerolle sowie anderer abgestimmter Übungen vermeiden. Dabei ist es für einen Einstieg ins fasziale Training nie zu spät. Denn durch die Selbstmassage mit Schaumstoffrolle & Co. werden bereits bestehende Faszienverklebungen gelöst, damit einhergehende Verspannungen und Verhärtungen gelockert und Beschwerden wie Nacken-, Schulter- oder Rückenschmerzen gelindert. Parallel stößt die Behandlung des Fasziengewebes die Regeneration des Fasziennetzwerkes an. Damit Du dauerhaft und nachhaltig von Faszientraining bzw. Faszienmassage profitierst, ist allerdings Konsequenz und Durchhaltevermögen gefragt. Denn nur eine regelmäßige Behandlung mit der Massagerolle oder einem anderen Hilfsmittel Deiner Wahl verspricht anhaltenden Erfolg. Leichte Verklebungen, also rein oberflächliche Verspannungen, lassen sich zwar oft bereits durch die (einmalige) Selbstmassage mit der Schaumstoffrolle lösen, vor allem tiefergehende Verhärtungen, die durch eine dauerhafte Vernachlässigung der Faszienpflege entstehen, bedürfen jedoch vergleichsweise intensiver und vor allem kontinuierlicher Aufmerksamkeit. Denn allem Training zum Trotz benötigen unsere Faszien ihre ganz eigene Zeit, um sich zu erneuern. Anders als beispielsweise bei unserer Muskulatur, dauert es im Schnitt rund 1 ½ bis 2 Jahre, bis sich unser Fasziennetzwerk einmal vollständig regeneriert bzw. erneuert hat. Zusammengefasst bedeutet das: Faszienverklebungen, Verspannungen und Verhärtungen sowie die damit einhergehenden Beschwerden lassen sich nur vorbeugen, wenn Du die Faszienmassage als Bestandteil eines umfassenden Faszientraining zum festen Bestandteil Deiner Sport-Routine machst. Gelingt Dir das, hat die Selbstmassage mit der Schaumstoffrolle jedoch eine ganze Reihe positiver Auswirkungen.

     

    Faszienmassage – So funktioniert’s

    Eine Massagerolle, auch als Faszienrolle, Therapierolle, Selbstmassagerolle oder Foamroller bekannt, ist wohl das Hilfsmittel schlechthin, wenn es um Faszienmassage geht. Die längliche, aus Schaumstoff bestehende Rolle kommt zur gezielten Behandlung des Fasziengewebes zum Einsatz und trägt so dazu bei, die Gesundheit des Fasziennetzwerkes zu erhalten. Erhältlich sind Massagerollen in einer Vielzahl unterschiedlicher Varianten. Diese unterscheiden sich grundsätzlich vor allem in Größe, Oberflächenstruktur und Härtegrad und eignen sich je nach Ausführung für Anfänger und/oder Trainingserfahrene bzw. für eher schmerzempfindliche oder eben halt eher weniger schmerzempfindliche Personen. Verschiedene Design- und Farbvariationen stellen eine weitere Individualisierungsmöglichkeit dar.

    Die Anwendung der Massagerolle im Rahmen der Faszienmassage ist denkbar einfach: Unterteile Deinen Körper gedanklich in einzelne Partien, also z.B. in Füße, Waden, Oberschenkel, Gesäß, unteren Rücken, oberen Rücken, Nacken und Oberarme. Bearbeite diese im Anschluss nach und nach mit Deiner Massagerolle, indem Du Dich beispielsweise auf den Boden bzw. Deine Fitnessmatte setzt, die Schaumstoffrolle zwischen Boden und hinterem Oberschenkel einklemmst, Dich mit den Händen nach hinten abstützt und die hintere Seite Deines Oberschenkels massierst, indem Du Dich durch leichte Armbewegung über die Massagerolle rollst. Auch wenn es grundsätzlich keine allgemein gültigen Vorgaben hinsichtlich der Rollrichtung bzw. der Vorgehensweise gibt, empfiehlt es sich der Einfachheit halber, bei der Selbstmassage von unten nach oben vorzugehen. Beginne also z.B. bei Deinen Füßen bzw. Deinen Waden, arbeite Dich dann über den hinteren Oberschenkel und Dein Gesäß zum unteren Rücken vor, nehme Dir anschließend den oberen Rücken sowie den Nacken vor und kümmere Dich abschließend nach gleichem Prinzip um Deine vordere Körperseite.

    Auch wenn gerade zu Präventionszwecken und damit zur Vorbeugung von Faszienverklebungen eine ganzheitliche Massage ratsam ist, musst Du Dir nicht zwangsläufig bei jeder Selbstmassage-Einheit immer auch Deinen gesamten Körper vornehmen. Genauso gut kannst Du an einem Tag nur Deine Beine und an einem anderen Deinen über den Tag enorm beanspruchten Rücken massieren. Darüber hinaus kannst Du auch lokal begrenzte, schmerzende Verhärtungen, sogenannte myofasziale Triggerpunkte ganz gezielt stimulieren. Konzentriere Dich dazu auf die betreffende Stelle bzw. stoppe bei der Faszienmassage an eben dieser und übe durch ganz kleine Hin- und Herroll-Bewegungen punktuellen Druck auf den Triggerpunkt aus. Um Verletzungen des Gewebes und die Entstehung unschöner Blutergüsse zu vermeiden, solltest Du den jeweiligen Bereich jedoch lediglich ca. 20-30 Sekunden lang und möglichst ohne bzw. mit möglichst wenig Druck bearbeiten und Dich anschließend anderen Körperstellen widmen.

    Faszien Massagerolle für Zuhause - jetzt günstig im #DoYourSports Shop kaufen.Unabhängig von der mit der Faszienrolle behandelten Körperstelle führt die Gewebemassage dazu, dass Dein zu rund 70% aus Wasser bestehendes Bindegewebe ähnlich wie ein Schwamm ausgewrungen wird. Im Verlauf des so angestoßenen Regenerationsprozesses läuft das aus den Faszien herausgepresste Wasser zunächst ab und transportiert dabei auch Abfall- und Giftstoffe aus dem Gewebe ab. Die nun leeren Faszien saugen sich in der anschließenden Refill-Phase mit neuer Flüssigkeit voll. Das erfordert einen entsprechenden Flüssigkeitsvorrat, den Du Deinem Körper durch ausreichende Trinkmengen in Form von Wasser und ungesüßten Tees zur Verfügung stellen solltest. Der gesamte Regenerationprozess sollte möglichst ungestört ablaufen. Um diesen nicht zu stören und Deine Faszien damit zusätzlich zu belasten, empfiehlt es sich, zwischen den einzelnen Massageeinheiten für mindestens 24 Stunden zu pausieren und frühesten dann den Regenerationsprozess erneut durch Selbstmassage anzustoßen.

    Grundsätzlich raten Experten dazu, das Fasziennetzwerk insgesamt nur rund 1-3 Mal pro Woche für jeweils ca. 10 Minuten mit der Massagerolle zu bearbeiten. Ob Du die Faszienrolle dabei vor Deinem eigentlichen Fitness-Workout zum Aufwärmen nutzt, nach dem Sport die Regeneration Deines Körpers durch die Selbstmassage förderst oder am Abend nach einem fordernden Arbeitstag mit langen Sitzphasen Deinen schmerzenden Rücken mit der Massagerolle massierst, ausschlaggebend für den Trainings- bzw. Massageerfolg ist allein die Tatsache, dass Du Deinen Faszien die notwendige Aufmerksamkeit zukommen lässt und ihnen zwischen den einzelnen Massageeinheiten entsprechende bzw. ausreichende Pausen gönnst. Das Wann, Wo und Wie ist dagegen kaum entscheidend. Allerdings erleichtert eine ruhige Trainingsumgebung ohne Störquellen wie Telefon, Smartphone & Co. es dir durchaus, abzuschalten, Dich ganz auf Dich selbst zu konzentrieren, bewusst in Deinen Körper hinein zu spüren und so eventuelle Triggerpunkte zu lokalisieren. Auf diese Weise durchgeführt, hilft Dir die Faszienmassage gleichzeitig dabei, dem Alltagstrott einfach mal zu entfliehen, zu entspannen, wieder bei Dir selbst anzukommen und neue Kraft für die täglichen beruflichen und privaten Herausforderungen zu sammeln.

    Da Du bei der Faszienmassage zwar mit einem Hilfsmittel, dabei jedoch ausschließlich mit Deinem eigenen Körpergewicht arbeitest, um Druck auf die einzelnen Körperbereiche auszuüben und diese zu massieren, kannst Du bei der Selbstmassage mit der Massagerolle kaum etwas falsch machen. Allerdings solltest Du unbedingt darauf achten, Deine Gelenke komplett auszusparen und Dich allein auf die Gewebe- und Muskelpartien zwischen den einzelnen Gelenken konzentrieren. Obwohl auch die Oberflächengegebenheiten der Faszienrolle Einfluss auf die Intensität der Faszienmassage haben, kannst Du den Grad der Massagewirkung zusätzlich über den Druck, den Du mit Deinem Körpergewicht auf die Massagerolle und damit auf die betreffende Körperpartie bzw. das dortige Gewebe ausübst, bestimmen und variieren.

    Die Durchführung einzelner faszialer Massageübungen ist aufgrund der dabei vorausgesetzten Körperspannung durchaus etwas tricky und bedarf einem gewissen Maß an Übung, bis sich die Bewegungen mit der Massagerolle gleichmäßig und fließend bewältigen lassen. Lasse Dich also nicht gleich entmutigen, wenn gewissen Übungen nicht auf Anhieb gelingen bzw. Dir anfangs schwerfallen. Mit etwas Durchhaltevermögen wird Dir die betreffende Übung von Trainingseinheit zu Trainingseinheit und damit zunehmender Trainingserfahrung leichter fallen und damit besser gelingen.  

    Da Dein Gewebe insbesondere dann, wenn Du die ersten Male zur Massagerolle greifst, noch nicht an den Druck, der durch das Abrollen der einzelnen Körperbereiche mit der Rolle auf diese ausgeübt wird, gewöhnt sein kann, kann die Faszienmassage zunächst durchaus etwas unangenehm oder sogar ein wenig schmerzhaft sein. Orientieren kannst Du Dich dabei an einem einfachen Grundsatz: Ein unangenehmer Druckschmerz ist normal, alles, was darüber hinausgeht, nicht. Versuche, die Massage möglichst fließend auszuführen. Verursachen einzelne Bewegungen bzw. Übungen enorm starke Schmerzen, hilft es oft bereits, die Position der Rolle und damit die Übung an sich etwas zu variieren. Auch hier zahlt sich Durchhaltevermögen aus und Du wirst feststellen, dass selbst der anfangs etwas unangenehme Druckschmerz bald einem durchaus angenehmen „Wohlfühlschmerz“ weicht.

    Tipp: Du bist Dir unsicher, wie genau Du bei der Faszienmassage vorgehen sollst und wie sich die einzelnen Körperbereiche möglichst effektiv mit der Massagerolle behandeln lassen? In unserem Massagerolle Trainingsplan stellen wir Dir acht Übungen näher vor und leiten Dich so Schritt-für-Schritt durch Deine Selbstmassage.

    Oberschenkel Massage mit der Massagerolle / Faszienrolle von #DoYourFitness.

    Qualitätsrollen aus dem Hause #DoYourSports

    Als Markenhersteller von hochwertigem Sport- und Fitnesszubehör vereint uns bei #DoYourSports unsere Liebe zum und der Spaß am Sport. Aus tiefster Überzeugung heraus haben wir uns ganz der Leidenschaft für den Sport verschrieben und möchten Dir nicht nur qualitativ hochwertiges, sondern auch möglichst funktionales, gleichzeitig aber auch trendiges Fitness-Equipment, das Dich bestmöglich bei Deinen sportlichen Vorhaben unterstützt, zum Bestpreis zur Verfügung stellen.

    Um diesem Anspruch gerecht zu werden, halten wir uns stets über die aktuellsten Entwicklungen im Sport- und Fitnesssektor auf dem Laufenden, testen die neuesten Trendsportarten und erweitern unser Produktsortiment laufend. Zudem sind wir nicht nur dank unserer eigenen Sport-Leidenschaft, sondern auch durch die enge Zusammenarbeit mit externen Experten aus den Bereichen Fitness, Physiotherapie und Reha immer „up to date“, was neue Trends, Produkte und (wissenschaftliche) Erkenntnisse angeht. Dieses geballte Wissen fließt in unsere Produkte und damit auch bei Konzeption und Entwicklung unseres Massage Zubehörs ein und wird auch bei der kontinuierlichen Weiterentwicklung unserer Massagerollen berücksichtigt.

    Unter dem Credo, die einwandfreie Qualität unserer Produkte zu gewährleisten, nutzen wir für unsere Massagerollen ausschließlich ausgesuchte, hochwertige und einwandfreie Materialien. Unsere #DoYourFitness Selbstmassagerollen werden vor diesem Hintergrund aus einem EVA-Schaumstoff hergestellt. Dieser auch als Moosgummi bekannte Kunststoff und aus synthetischem bzw. Natur-Kautschuk (Latex) bestehende Schaumstoff besitzt nicht nur eine besonders glatte, wasserabweisende Oberfläche, sondern hat noch einen weiteren ganz entscheidenden Vorteil: Er kann in verschiedenen Festigkeitsstufen aufgeschäumt werden. Dass wir allein durch das Aufschäumen unterschiedliche Festigkeiten erreichen können, macht es uns möglich, all unsere Massagerollen aus demselben Material herzustellen, Dir aber trotzdem Rollen mit unterschiedlichen Stärken bzw. Härtegraden und damit mit unterschiedlicher Massagewirkung zur Verfügung stellen zu können.

    Hergestellt werden unsere Selbstmassagerollen nach neuesten Fertigungsverfahren unter Berücksichtigung aktuellster ökologischer Standards. Zudem müssen sich unsere Massagerollen nicht nur während des Produktionsprozesses mehrfach einer kritischen Prüfung durch unsere Qualitätsabteilung stellen, sondern werden wie all unsere Produkte abschließend von der renommierten SGS auf Schadstoffe überprüft.

    Damit kannst Du Dir sicher sein, mit einer unserer #DoYourFitness Massagerollen ein funktionales, qualitativ hochwertiges, garantiert schadstofffreies und damit unbedenkliches Hilfsmittel für Deine Faszienmassage bzw. für noch mehr Effektivität bei der Selbstmassage zu erwerben. Darüber hinaus sind unsere kompakten Marken-Schaumstoffrollen dank des verwendeten EVA-Schaumstoffs sehr leicht und damit problemlos transportierbar, gleichzeitig jedoch enorm robust und pflegeleicht. Ausführlichen Faszienmassage-Einheiten zu Hause, im Fitnessstudio, unterwegs oder auf Reisen steht damit nichts mehr im Wege.

     

    Design- und Farbvielfalt - Massagerollen für jedermann

    Wir möchten Dir die Möglichkeit geben, Deine Faszienmassage so individuell wie möglich zu gestalten. Daher bieten wir Dir nicht nur eine große Auswahl an Schaumstoffrollen in unterschiedlichen Größen, mit variierender Oberflächenstruktur und mit unterschiedlichem Härtegrad, sondern stellen Dir die verschiedenen Massagerollen-Modelle auch in einer Vielzahl unterschiedlicher Design- und Farbvarianten zur Verfügung. Ob klein oder groß, mit Noppen und/oder Rillen bzw. mit Wellenstruktur, weich oder hart, mit leichter, mittlerer oder starker Massagewirkung, unifarben oder mit trendigem Muster, unsere umfangreiche Auswahl an Massagerollen lässt nicht nur in Sachen Qualität und Funktionalität, sondern auch in puncto Optik keine Wünsche offen.

    Massagerollen für Frauen: Von klassischen Farben wie rot, grün, blau, braun oder schwarz bis hin zu knalligen Farbtönen wie pink oder violett, von einfarbig bis hin zu stylischem Farbverlauf bzw. modernem Graffiti-Design-Look, wir halten garantiert die passende Schaumstoffrolle für jedermann bereit!

     

    Weiteres Zubehör für Deine Faszienmassage von #DoYourFitness

    Eine Massagerolle ist absolut unverzichtbar, wenn es um Faszientraining bzw. um Faszienmassage in Eigenregie geht. Da die vergleichsweise großen Schaumstoffrollen jedoch insbesondere bei besonders tiefliegenden, punktuellen Verhärtungen, sogenannten Triggerpunkten, mitunter an ihre Grenzen stoßen, bildet weiteres Massage Zubehör wie beispielsweise Faszienbälle, Massagebälle, Igelbälle, Lacrosse Bälle, Pilates Bälle und Massagestäbe eine durchaus sinnvolle Ergänzung zur klassischen Massagerolle.

    Tolles Massagezubehör wie die Massagerolle und Massagebälle findest Du bei #DoYourSports günstig im Shop.

    Nackenverspannungen, Schulterbeschwerden und Rückenschmerzen gehören zu den typischen Bürokrankheiten und treten bei einem Großteil der vor allem im Sitzen arbeitenden Bevölkerung mal mehr und mal weniger intensiv auf. Während die regelmäßige Faszienmassage mit der Massagerolle oder einem anderen Hilfsmittel bereits viel bewirkt, wenn es um die Lösung von Faszienverklebungen und damit einhergehenden Verspannungen, Verhärtungen und Beschwerden im Nacken-, Schulter- und Rückenbereich geht, kann die Nutzung einer Akupressurmatte diesen Effekt wirksam unterstützen. Beim Liegen auf dem in aller Regel aus Akupressurmatte und Akupressurkissen bestehenden Akupressur-Set werden Akupressurpunkte im Bereich des Nackens, der Schultern, und des Rückens stimuliert, die Durchblutung dieses Körperbereich gefördert und Beschwerden sowie Schmerzen so effektiv gelindert.

    Faszien benötigen nicht nur entsprechende Aufmerksamkeit in Form regelmäßigen Trainings, sondern sind auch auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr Deinerseits angewiesen. Nur, wenn Du genügend Flüssigkeit zu Dir nimmst, steht auch Deinen Faszien genug Flüssigkeit für ihren Refill und damit für eine erfolgreiche Regenerationsphase zur Verfügung. Eine stets gut gefüllte Sport-Trinkflasche ist daher beim Faszientraining Pflicht.

    Zudem empfiehlt es sich, Deine Faszienmassage bzw. Deine faszialen Übungen stets auf einer rutschfesten Unterlage wie einer Fitnessmatte durchzuführen, um Deine Massage- bzw. Trainings-Einheiten möglichst komfortabel und sicher zu gestalten.

    Massagerolle kaufen: Du benötigst eine Massagerolle, weißt aber nicht genau, welches Faszienrollen-Modell am besten zu Dir passt und welche Massagerolle Du kaufen sollst? In unserer umfangreichen Massagerolle Kaufberatung gehen wir allen Fragen rund um die Massagerolle und die Selbstmassage mit den Schaumstoffrollen auf den Grund, verraten Dir, wie Du die passende Selbstmassagerolle für Dich findest und was es beim Kauf konkret zu beachten gilt.

    Du würdest Deine Fragen lieber persönlich besprechen, möchtest Dich gerne persönlich beraten lassen oder benötigst Unterstützung bei der Wahl der passenden Massagerolle? Bei allen Fragen und Anliegen rund um unsere Produkte steht Dir unsere kompetente Telefonberatung gerne und ganz kostenlos zur Verfügung: +49 (0) 2166 255 87 91

     

    Häufige Fragen zu unseren Faszienrollen

    Faszienrolle Härtegrad – Wie hart sollte die Rolle sein