Massagebälle  

Massageball kaufen: Verspannungen und Muskel-Verhärtungen in Nacken und Rücken einfach wegrollen, Muskelschmerzen lindern, Zerrungen behandeln oder die Durchblutung anregen – In unserem Onlineshop kannst Du vielseitig einsetzbare Massagebälle kaufen. Ob Igelball, Faszienball, Double Ball oder Lacrosse Ball, unsere Selbstmassage Bälle in bewährter #DoYourFitness Markenqualität sind in verschiedenen Ausführungen und damit für ganz unterschiedliche Massagevorhaben erhältlich.

weiterlesen
21 Artikel gefunden
Zeige 1 - 21 von 21 Artikeln
Zeige 1 - 21 von 21 Artikeln

Inhalt

    Massageball für Deine Faszienmassage & Selbstmassage

    Ein Massageball gehört als perfekte Ergänzung zur Faszienrolle zur guten Grundausstattung, wenn es um Faszienmassage bzw. Selbstmassage geht. Damit Du in puncto Massagezubehör rundum bestens ausgestattet bist, kannst Du in unserem Onlineshop daher neben Faszienrollen, Massagestäben & Co. auch günstige Massagebälle kaufen. Unsere Igel-, Faszien-, Double- und Lacrosse-Bälle in Top-Markenqualität sind in verschiedenen Größen, Härtegraden, mit oder ohne Oberflächenstruktur sowie in einer Vielzahl unterschiedlicher Farben erhältlich und lassen sich je nach Ausführung unter anderem zur Behandlung von Muskelschmerzen, Verspannungen, Verhärtungen und Zerrungen sowie zur gezielten Stimulation von Triggerpunkten und zur Reflexzonenmassage einsetzen.

    Ball für Massage kaufen: Unsere Massagebälle eignen sich bestens für eine ganze Reihe an Massagevorhaben und schreiben Vielseitigkeit damit zwar groß, sind selbst jedoch klein, kompakt, handlich und entsprechend leicht transportabel und verstaubar. Verstecken müssen sich die farbenfrohen Massagekugeln jedoch keineswegs, sind sie doch sowohl in der Prävention als auch in der Behandlung akuter Beschwerden echte Alleskönner.

     

    Massageball: Massagezubehör mit Vielseitigkeitsgarantie   

    Nackenverspannungen, Schulterleiden und Rückenschmerzen sind als typische „Bürokrankheiten“ das Volksleiden Nummer eins. Hauptgrund dafür ist meist unser Lebensstil, der von zu viel Zeit, die wir im Sitzen verbringen und von zu wenig Bewegung geprägt ist. Laut DKV-Gesundheitsreport 2016 sitzt jeder von uns durchschnittlich rund 7 Stunden pro Tag. Für ausreichend Bewegung als Ausgleich zu so viel „Sitzsport“ bleibt da kaum Zeit. Das und die Tatsache, dass kaum einer von uns im Alltag wirklich dauerhaft auf eine zumindest gesunde Sitzhaltung achtet, ist Gift für unseren Rücken. Kein Wunder also, dass laut der von der Bertelsmann Stiftung im Jahr 2016 durchgeführten Studie „Faktencheck Rücken“ jeder fünfte gesetzlich Versicherte mindestens einmal pro Jahr wegen Rückenbeschwerden einen Arzt aufsucht.

    Wirksamstes und effektivstes Mittel gegen Rückenschmerzen und zur Vorbeugung von Rückenleiden im Allgemeinen ist fast immer Bewegung. Gezieltes Training kräftigt die betroffene Muskulatur und verbessert Deine Beweglichkeit. Leidest Du jedoch bereits akut unter Schmerzen, lockert eine professionelle Massage vorhandene Verspannungen und Verhärtungen als Hauptursache der Schmerzen und wirkt damit oft wahre Wunder. Zugleich kann eine Massage, gerade wenn Du im Alltag durch Deinen Job viel sitzt, auch zur Prävention eingesetzt werden und Rückenbeschwerden damit von vorneherein den Garaus machen. Es macht also durchaus Sinn, für einen starken Rücken ein gezieltes Training mit entsprechend abgestimmten Massagen zu kombinieren.

    Mit dem Igelball bist Du bestens für die Selbstmassage gerüstet - der ideale Massageball für Dein Training.

    Eine Massage lockert jedoch nicht nur Verspannungen, lindert damit Schmerzen und beugt neuen Beschwerden vor, sie regt auch die Durchblutung an, beugt Muskelkater vor und hilft bei der Regeneration, was Profi- und Leistungssportler bereits seit Ewigkeiten im Training und zur Vorbereitung auf Wettkämpfe sowie zur Regeneration nach dem Wettkampf für sich nutzen. Darüber hinaus ist eine Massage aber auch noch auf ganz andere Weise ein echtes Wundermittel, denn sie lockert nicht nur physische, sondern auch psychische Blockaden und fördert unser Wohlbefinden. Wir können den Alltag zumindest für den Moment einfach einmal ausblenden, abschalten und uns ganz auf uns selbst konzentrieren, um neue Kraft für die Bewältigung der täglichen Herausforderungen zu tanken.

    Eine Massage musst Du dabei längst nicht immer einem Profi überlassen und dafür entsprechend viel Geld hinblättern. Auch eine Selbstmassage ist gleichermaßen wirksam und lässt sich mit Hilfe des richtigen Massagezubehörs denkbar leicht durchführen.

     

    Schmerzen adé - Rolle Verspannungen & Verhärtungen einfach weg

    Verspannungen und mitunter schmerzhafte Verhärtungen in Nacken, Schultern und Rücken sind nicht immer nur Ergebnis von zu langem Sitzen, einer falschen Sitzhaltung und zu wenig Bewegung, auch Faszienverklebungen können die Ursache sein oder die Beschwerden verschlimmern.

    Ein Lacrosse Ball ist der ideale Massageball für Deine umfassende Selbstmassage. Sichere Dir jetzt einen Ball für Deine Massage im #DoYourSports Shop.Die Faszien sind Teil unseres kollagenen Bindegewebsnetzwerks. Sie durchziehen netzartig unseren gesamten Körper, ummanteln unsere Muskeln, Sehnen, Knochen und Organe, halten diese zusammen und geben unserem Körper damit Halt, Form und Elastizität. Ein gesundes Bindegewebe ist fest, elastisch, biegsam und reißfest. Sind Deine Faszien jedoch verklebt oder verfilzt, fühlst Du Dich steif und unbeweglich. Eine solche Muskelverklebung ist oft Folge von zu wenig oder auch zu viel Bewegung sowie falscher Belastung und zieht mitunter schmerzhafte Verspannungen und Verhärtungen nach sich. Solche auch als sogenannte Triggerpunkte bezeichneten lokalen Verhärtungen der Muskulatur, die häufig in Form kleiner Knoten auftreten, entstehen durch eine durch falsche Haltung und andere Faktoren ausgelöste Verkürzung der Muskeln und Faszien. Das Problem: Der Schmerz ist dabei nicht ausschließlich auf einen bestimmten Punkt begrenzt, sondern kann auch zu Beschwerden an ganz anderer Stelle führen. So kann beispielsweise ein Triggerpunkt im Schulterbereich zu Schmerzen im Hinterkopf führen. Besonders betroffen von bewegungs- und belastungsbedingten Beschwerden sind oft Nacken, Schultern und Rücken. Werden die Triggerpunkte bzw. die Verfilzungen der Faszien nicht gelöst, kann das auf lange Sicht Deine Muskultur, Deine Gelenke, Bandscheiben und Sehnen in Mitleidenschaft ziehen. Es kommt zu schmerzhaften Reibungen der Gelenke und die sogenannte Alterssteifheit tritt ein.

    Faszienverklebungen zu lösen ist dabei weit weniger aufwendig als es sich anhört und kann mit dem richtigen Zubehör ganz leicht in Eigenregie durchgeführt werden. Regelmäßiges Faszientraining löst bestehende Verklebungen, lindert Schmerzen, beugt neuen Muskelverklebungen und -verhärtungen vor und erhöht die Belastbarkeit von Muskulatur, Bändern und Sehnen. Du fühlst Dich beweglicher, fitter und förderst durch das Abrollen der betroffenen Muskelpartien auch Deine Durchblutung, was wiederum positive Auswirkung auf die Regeneration Deiner Muskulatur nach dem Workout hat.

    Letztendlich hilft Faszientraining also nicht nur dabei, Verspannungen und Verhärtungen mit einfachsten Mitteln einfach wegzurollen, die Faszien elastisch zu halten und damit neuen Beschwerden vorzubeugen, sondern bringt Dich damit auch im Hinblick auf die Erreichung Deiner Fitnessziele durchaus weiter. Ein guter Grund, Faszientraining bzw. Faszienmassage zum festen Bestandteil Deines Workouts zu machen.

    Spezielles Faszientraining Zubehör wie Faszienrolle und Faszienball findest Du in unserem Shop für Fitnesszubehör. Die Schaumstoffrollen und Selbstmassage Bälle sind zur gezielten Stimulation von Faszien, Muskulatur und Triggerpunkten konzipiert, lösen Faszienverklebungen und stellen damit Deine Beweglichkeit wieder her.

    Tipp: Anregungen zur Gestaltung Deines Faszientrainings mit Massagerolle & Co. findest Du in unserem Faszienrolle Trainingsplan.

     

    Klein, aber oho – Welche Vorteile hat ein Massageball?

    Unseren #DoYourFitness Lacrosse Ball findest Du in vielen verschiedenen Farben und zu günstigen Preisen im Shop.Massageball kaufen: Im Gegensatz zur im Vergleich doch recht großen Faszienrolle hat ein Massageball als Hilfsmittel für die Faszien- bzw. Selbstmassage einen ganz entscheidenden Vorteil: Mit einem Massageball lassen sich aufgrund seiner handlichen Größe auch Verspannungen und Verhärtungen an den Stellen lösen, die sich mit der Fazienrolle nicht gezielt erreichen und entsprechend bearbeiten lassen.

    Ein Massageball ist ideal zur effektiven Behandlung von Triggerpunkten. Dank seiner Größe erreichst Du mit der kleinen Massagekugel nämlich selbst solche lokal begrenzten, druckempfindlichen Verhärtungen der Muskulatur bestens und kannst sie durch kleine, kreisende Bewegungen und durch Ausübung von mehr oder weniger Druck ganz gezielt bearbeiten und lösen. Darüber hinaus kann ein Massageball zur Selbstmassage fast aller Bereiche Deines Körpers eingesetzt werden. Ob Nacken, Schulter, Hals, Rücken, Becken, Bauch, Beine, Arme, Hände oder Füße, Verspannungen werden durch das Rollen über die jeweiligen Körperstellen gelöst und das Gewebe gelockert.

    Ursprünglich vor allem im Bereich der Physiotherapie und Schmerzbehandlung zur Wiederherstellung von Bewegungs-, Funktions- und Aktivitätseinschränkungen eingesetzt, sind Massagebälle mittlerweile vor allem im Faszientraining kaum mehr wegzudenken.

    Die kleinen Kugeln sind enorm vielseitig und kommen beispielsweise in folgenden Bereichen zur Anwendung:

    • Therapeutische Maßnahmen (Physiotherapie, Schmerztherapie, Reha-Maßnahmen)
    • Lösen von Faszienverklebungen
    • Behandlung von Verspannungen und Verhärtungen
    • Vorbeugung neuer Beschwerden
    • Triggerpunkttherapie / Gezielte Stimulation von Triggerpunkten
    • Reflexzonenmassage
    • Anregung, Förderung und Verbesserung der Durchblutung und des Stoffwechsels
    • Stärkung des Bindegewebes
    • Behandlung von Schönheitsproblemen (Verbesserung der Hautstruktur z.B. bei Cellulite)
    • WarmUp vor dem Sport
    • Lockerungsübungen nach dem Workout
    • Greifübungen zur Verbesserung der Reaktion von Fingern und Händen
    • Entspannungsübungen zur Reduzierung von Alltagsstress

     

    Unterschiede: Faszienbälle vs. Igelbälle & Co.

    Dass Massagen sich positiv auf Körper und Gemüt auswirken, ist unumstritten. Die gezielte Behandlung von verspannten und schmerzenden Stellen durch Streichen, Kneten und Klopfen sorgt für eine bessere Durchblutung, versorgt die betroffenen Körperregionen mit mehr Nährstoffen, löst Verklebungen zwischen den Gewebeschichten, reduziert Lymphflüssigkeit, entspannt die Muskultur und wirkt schmerzlindernd. Darüber hinaus hilft eine Massage Dir dabei, abzuschalten und ist damit auch ein wirksamer Ausgleich zum Stress und zur Hektik des Alltags. Stress wird minimiert, Du fühlst Dich entspannt, ausgeglichen und bereit für neue Herausforderungen.

    Massagebälle sind echte Allrounder in Sachen Faszien- und Selbstmassage und als solche für fast jedes Massagevorhaben einsetzbar. Welcher Massageball dabei der Richtige für Dich ist, hängt davon ab, wofür Du den Ball konkret einsetzen möchtest, denn Größe, Härtegrad und Oberflächenstruktur des Massageballs sind ausschlaggebend dafür, wie und wofür sich der Ball im Bereich der Faszien- und Selbstmassage gezielt nutzen lässt.

    Massageball in Markenqualität kaufen: Um Dir die Suche nach dem passenden Massageball zu erleichtern, führen wir in unserem Onlineshop mit Igelbällen, Faszienbällen, Double Balls und Lacrosse Bällen eine große Auswahl an Bällen für die Selbstmassage in verschiedenen Ausführungen sowie in gewohnter #DoYourSports Farbvielfalt. Dank optimalem Härtegrad lösen unsere Selbstmassage Bälle selbst tiefsitzende Verspannungen und sind unter anderem das ideale Hilfsmittel für Triggerpunkt-Massagen, Faszienmassage sowie für Greifübungen. Hier ist ganz sicher auch der passende Massageball für Dich dabei!

    Unsere #DoYourFitness Massagebälle in der Übersicht:

     

    Modell

    Größe

    Eigenschaften

    geeignet für

    Faszienball

    „BlackCat“

    8 / 10 cm

    Schaumstoffball, hoher Härtegrad

    Punktuelle, gezielte Massage von verklebten Körperpartien, Stimulation des Fasziengewebes im Bereich der Arme, Beine, des Rückens und des Nackens

    Igelball

    „Nica“

    6 / 8 / 10 cm

    Kunststoff/Gummi/PVC, flexibel und elastisch, stachelige (Noppen-) Oberfläche mit erhöhter Massagewirkung

    Punktuelle Massage schwer erreichbarer Körperstellen, Faszienmassage, Reflexzonenmassage, Fingermassage, Handtraining, Greifübungen

    Double Ball

    „Globo“

    12,5 x 6,4 cm

    Doppel-Massageball/Zwillings-(Twin-)Massagerolle aus Kunststoff, glatte Oberfläche, ideale Ergänzung zur Faszienrolle, intensive Massagewirkung

    Punktuelle Massage entlang der Wirbelsäule, des Nackens sowie der Arme und Beine

    Lacrosse Ball

    „Lio“

    6 cm

    Hartgummi, glatte Oberfläche, optimaler Härtegrad, gibt bei Druckbelastung leicht nach

    Punktuelle Oberflächenmassage von Hals- und Brustwirbeln, Lendenwirbel, Schultern, Rücken, oder Hüfte, Triggerpunktmassage rund um Schulterblatt und Brustmuskulatur, Faszientraining/ Faszienmassage, Lockerung verkrampfter Muskulatur

    Tipp: Ähnlich wie beim Faszientraining mit der Faszienrolle kann die Selbstmassage mit einem Massageball zunächst etwas unangenehm und je nach Grad der Verspannung, Verhärtung oder Verklebung durchaus ein wenig schmerzhaft sein, da Dein Gewebe sich erst an die Massagewirkung des Balls und die ungewohnte Belastung durch den mit dem Ball auf die betroffenen Stellen ausgeübten Druck gewöhnen muss. Je ausgeprägter die Oberflächenstruktur der Massagekugel, desto intensiver grundsätzlich die Massagewirkung. Massagebälle mit Noppen sorgen also für eine deutlich höhere Massageintensität als Bälle mit glatter Oberfläche. Daher empfiehlt sich gerade für Anfänger zunächst ein glatter Massageball, wenn es um die punktuelle Massage von Triggerpunkten oder die Faszienmassage in Eigenregie geht. Bei Reflexzonenmassage und Greifübungen ist dagegen ein Igelball von Vorteil, der aufgrund seiner stacheligen Oberfläche deutlich mehr Reize setzt und insgesamt etwas griffiger ist als glatte Bälle. Die Intensität der Massage lässt sich nach der Eingewöhnung durch die Ausübung von mehr oder weniger Druck auf die betreffenden Körperpartien individuell steuern.

     

    Tipps für die Selbstmassage – So gelingt die Massage in Eigenregie

    Effektive Bein-Massage mit dem Lacrosse Ball für Dein Training. Massageball in Markenqualität von #DoYourSports.Als idealer Einstieg in die Selbstmassage gilt ein warmes Bad oder ein Saunagang, der Deinen Körper entsprechend erwärmt, was wiederum die Massagewirkung verstärkt. Schaffe Dir eine ruhige und angenehme Atmosphäre und nehme Dir Zeit für Deine Massage in Eigenregie. Ein störungsfreies Umfeld ohne Telefon, Smartphone und TV-Gerät in der Nähe, eine bequeme Unterlage und ruhige, entspannende Musik schaffen Wohlfühlatmosphäre und tragen dazu bei, dass Du während der Selbstmassage einmal richtig abschalten kannst.

    Grundsätzlich kannst Du einen Massageball sowohl vor dem Sport, nach dem Sport als auch einfach zwischendurch, also beispielsweise am Abend nach einem stressigen (Arbeits-)Tag nutzen. Vor dem Sport kann die Massage vor allem Dein WarmUp bereichern und dazu beitragen, die entsprechenden Muskelpartien zu lockern und anzuwärmen. Das wiederum beugt auch Zerrungen und Verletzungen vor. Nach dem Sport sorgt die Behandlung mit dem Massageball für Entspannung und fördert die Regeneration der Muskulatur.  Allerdings ist eine Massage nach dem Workout durchaus effektiver, wenn zwischen Aktivität und Behandlung rund 2-3 Stunden Zeit vergangen sind. Diese Zeit solltest Du Deinen durch den Sport strapazierten Muskeln gönnen, um sich zu erholen statt sie durch die Massagewirkung direkt nach dem Workout weiter zu aktivieren.

    Möchtest Du gezielt bestimmte Triggerpunkte, d.h. direkte Verspannungen bzw. bestehende kleinere Knoten und/oder Muskel-Verhärtungen mit dem Massageball stimulieren, solltest Du mit dem Ball auf der betreffenden Stelle verharren und diese mit entsprechend mehr oder weniger Druck sowie kleinen, kreisenden Bewegungen bearbeiten, um die Muskelfasern an dieser Stelle zu entspannen und vorhandene Schmerzen zu lindern.

    Wichtig: Die Massage mit Faszienball, Igelball oder Lacrosse Ball funktioniert durch Druck, den Du selbst auf die betroffenen Körperpartien ausübst. Deshalb kannst Du bei der Selbstmassage kaum etwas falsch machen. Allerdings solltest Du darauf achten, ausschließlich Deine Muskulatur zu massieren und Deine Gelenke dabei komplett aussparen. Nutze deswegen beispielsweise nie einen Einzel-Massageball zur Massage entlang der Wirbelsäule, sondern setze hierzu auf einen speziell für diesen Zweck konzipierten Doppel-Massageball, der die Wirbelsäule automatisch ausspart. Teilst Du Deinen Körper gedanklich in einzelne Bereich auf, fällt es leichter, ausschließlich die Muskulatur mit dem Massageball zu bearbeiten und die Gelenke außen vor zu lassen.  

    Ist die Massage mit Noppenball & Co. anfangs etwas schmerzhaft, ist das kein Zeichen dafür, dass Du etwas falsch machst, sondern vielmehr die Folge der ungewohnten Behandlung Deines Gewebes. Allerdings sollte der Schmerz Dir nicht die Tränen in die Augen treiben, sondern immer noch gut aushaltbar sein. Ist das nicht der Fall, breche die Übung ab bzw. variiere den Druck ein wenig. Ansonsten ist gerade zu Beginn Durchhalten angesagt. Du wirst feststellen, dass der Schmerz bei regelmäßiger Massage mit der kleinen Kugel von Mal zu Mal weniger intensiv wird und auch in puncto Beweglichkeit Fortschritte feststellen.

    Tipp: Du suchst noch nach Anregungen zur Gestaltung Deiner Selbstmassage mit Igelball und Lacrosse Ball? In unseren folgenden Blogbeiträgen stellen wir Dir einige Übungen mit den Massagebällen im Detail vor:

    Selbstmassage: Vier Übungen mit dem Igelball

    Allround Wunder Lacrosse Ball – 5 Übungen zur Selbstmassage

     

    Qualität & Funktionalität im Fokus

    Als Markenhersteller möchten wir Dir qualitativ hochwertiges, funktionales Fitness-Equipment für mehr Spaß bei Deinem Workout bieten. Daher konzipieren und entwickelt wir unser unsere Massagebälle in enger Zusammenarbeit mit erfahrenen und renommierten Experten aus den Bereichen Physio- und Ergotherapie, Reha und Fitness. Deren Feedback durch den Einsatz unseres Massage-Equipments in ihrer Praxis nutzen wir außerdem, um unsere Übungsbälle kontinuierlich für Dich zu optimieren und Dir damit ein stets effektives Massageerlebnis zu ermöglichen.

    Darüber hinaus durchlaufen unsere Bälle für Faszien- und Selbstmassage während des Produktionsprozesses mehrfach eine intensive, kritische Prüfung unserer Qualitätsabteilung. So kannst Du Dir sicher sein, dass wir ausnahmslos hochwertige Materialien für unsere Massage- und Doppel-Massagebälle verwenden und diese entsprechend hautfreundlich sind.

    Ob Faszienball, Double Ball, Igel- bzw. Noppenball oder Lacrosse Ball, bei uns erhältst Du Marken-Massagebälle zum Bestpreis ohne dabei Abstriche in Sachen Qualität und Funktionalität machen zu müssen. Denn erstklassige Material- und Verarbeitungsqualität sowie eine intuitive Handhabung sind für uns selbstverständlich.

     

    Wir lieben es bunt - Massagebälle in Deiner Lieblingsfarbe

    Der perfekte Massageball (Lacrosse Ball) um Füße und andere Körperstellen via Selbstmassage zu massieren.Für uns stehen die Liebe zum und der Spaß am Sport im Vordergrund. Damit Du bei Deinem Workout für volles und gleichzeitig effektives Trainingsvergnügen jederzeit bestens ausgestattet bist, sind wir für Dich stets auf der Suche nach neuen Fitnesstrends, erweitern unser Sortiment an Sport- und Fitness-Equipment laufend und legen unseren Fokus bei der Entwicklung, Konzeption und Produktion unserer Produkte auf Qualität und Funktionalität. Darüber hinaus lieben wir es bunt, denn was erhöht die Motivation mehr als Fitnesszubehör in der ganz persönlichen Lieblingsfarbe? Auch unsere #DoYourFitness Massagebälle bringen daher als kleine Farbklekse optisch ein wenig Abwechslung in Dein Training. Von gelb, orange und rot über pink, lila und grün bis hin zu türkis, blau und schwarz, unsere Igelbälle, Faszienbälle, Double Balls bzw. Doppel-Massagebälle und Lacrosse Bälle sind in vielen verschiedenen Farben erhältlich.

    Unsere Massagebälle im Überblick:

    Modell

    Farben

    Igel-Massageball „Nica“

    gelb, lila, hellgrün, hellblau, navyblau, schwarz

    Faszienball „BlackCat“

    schwarz

    Doppel-Massageball „Globo“

    orange, lila, grün, blau, schwarz

    Lacrosse-Ball „Lio“

    gelb, rot, pink, hellgrün, türkis, hellblau, schwarz

     

    Weiteres Zubehör zu Deinem neuen Massageball

    Ergänzend zu Deinem Massageball findest Du in unserem Fitness Shop mit Faszienrolle und Massagestab weiteres Zubehör für Faszientraining und Selbstmassage.

    Eine Faszienrolle gehört neben dem Massage- bzw. Faszienball zur absoluten Grundausstattung in Sachen Faszientraining und Faszienmassage und ist das Hilfsmittel, wenn es darum geht, Faszienverklebungen, Verspannungen und Verhärtungen zu lösen. Die in unterschiedlichen Ausführungen erhältlichen Schaumstoffrollen ermöglichen es Dir dank verschiedenster Oberflächenstrukturen, Dein Faszientraining ganz auf Deine Bedürfnisse abzustimmen.

    Ob vor dem Sport, nach dem Workout oder einfach zwischendurch, ein Massagestab ist das ideale Massagezubehör für punktuelle Selbstmassage. Die Massage mit dem Stab lockert Verspannungen, regt die Durchblutung an, beugt Muskelkater vor und fördert Regeneration und Wohlbefinden.

    Du möchtest nach einem langen Arbeitstag einfach nur noch entspannen? Unsere Akupressurmatten

    bewirken wahre Wunder und lassen Dich die Anstrengungen des Alltags im Handumdrehen vergessen. Die auf dem Prinzip der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) basierenden Akupressurmatten und -kissen lösen Verspannungen und Schmerzen in Nacken und Rücken, lindern Kopfschmerzen, bauen Stress ab und helfen nicht zuletzt dabei, besser zu schlafen.

    Egal für welches Zubehör Du Dich für Deine Selbstmassage auch entscheidest, eine Fitnessmatte ist in jedem Fall die perfekte Unterlage für Übungen mit Massageball, Faszienrolle oder Massagestab. Sie erhöht den Komfort Deines Trainings vor allem bei Übungen, die im Sitzen oder Liegen ausgeführt werden und sorgt gleichzeitig für eine rutschfeste und damit sichere Anwendung.

    Massageball kaufen: Du hast Fragen zu unseren Massagebällen, benötigst Unterstützung bei der Auswahl des passenden Balls für die Faszien- und Selbstmassage und möchtest Dich deshalb gerne persönlich beraten lassen? Unser Team steht Dir an unserer kostenlosen Telefonhotline gerne mit Rat und Tat zur Seite: +49 (0) 2166 255 87 91